Beiträge

Erste Auszubildende in der Rettungsdienst Landkreis Barnim GmbH

In einer feierlichen Stunde wurde der Auszubildenden Frau Weiß ihr Ausbildungsvertrag übergeben. Sie wird den neuen Beruf des Notfallsanitäters lernen. Mit dabei Notfallsanitäter, ärztliche Leiter des Rettungsdienstes Dr. Hartmann/Dr. Spalding, Mitglieder des Betriebsrates, die Geschäftsführung und der Dezernent und Aufsichtsratsvorsitzende Mathias Tacke.

Das kreisliche Unternehmen reagiert auf das am 1.1.2014 in Kraft getretene Gesetz. Das Gesetzt regelt den Beruf der Notfallsanitäter so, das damit ein neuer Beruf im Rettungsdienst bestimmt wurde.

150903-Rettungsdienst-1289

Auszubildende Frau Weiß

Das Unternehmen handelte rasch. Bereits 10 Notfallsanitäter konnten im Rahmen einer Ergänzungsfortbildung in der Landesrettungsdienstschule Bad-Saarow erfolgreich weitergebildet werden. Dieses Jahr werden weitere 7 Mitarbeiter zu dieser Ergänzungsausbildung delegiert werden und im nächsten Jahr weitere 15.

Das Unternehmen benötigt für den Landkreis Barnim 80 Notfallsanitäter – dieses Ziel wird erreicht werden – so Frau Stahnke. Mit der Forderung des Gesetzgebers zum Notfallsanitäter steigen die Anforderungen. Um zukunftsorientiert zu handeln startet die erste Auszubildende am 1.10.2015 mit ihrer Ausbildung als Notfallsanitäterin.

So wird die Planmäßige Entwicklung des Unternehmens gewährleistet