Beiträge

Kamingespräch in Bernau

Thema des Kamingespräches war die Kreisgebietsreform,

Auf die Frage des Moderators, was denn nun besser wird wenn die Kreisgebietsreform durchgesetzt wird, gab es von allen Beteiligten keine direkte Antwort. Landrat Bodo Ihrke warb für diese Reform, da ja schon die Kreisreform von 1993 einen großen Schwung ins Land gebracht hätte und sich dies wiederholen könnte. Bernau braucht keinen neuen Landkreis so André Stahl /Bernau/, er werde sich dafür einsetzen, daß es den Bernauer Bürgern nicht schlechter gehen wird, wenn denn die Reform greift. Ein Reformbedarf ist unstrittig, so Rainer Fornell /Panketal/ allerdings sieht er in dem dann entstehenden Landkreis mit 4500 qkm größere Probleme, auch bedingt durch die bisher unterschiedliche Entwicklung. Henryk Wichmann /MdL/ sprach sich gegen die Kreisgbebietsreform aus und möchte statt dessen einen besseren Finanzausgleich. Seine Argumente punkteten bei den Zuhörern.

Alles in Allem ein gutes Gespräch

Öffentliche Mitgliederversammlung „Barnimer MittelstandsHaus“

16-03-04-BMH LOGO 1

„Die Entwicklung des Wirtschaftsraumes Bernau-Panketal-Biesenthal“

Öffentliche Mitgliederversammlung „Barnimer MittelstandsHaus“

Das Barnimer MittelstandsHaus ergreift erneut die Initiative, um die Debatte über die Entwicklung  des Wirtschaftsraumes Bernau-Panketal-Biesenthal weiter voranzubringen.

Dieses Thema ist aus Sicht des Unternehmerverbandes vor allem von Rang, weil schon heute und in nächster Zeit wichtige Entscheidungen zur weiteren Gestaltung der Region und zum gemeinsamen Wirken für die Region, in der insgesamt rund 70 000  Menschen zuhause sind, zu treffen sein werden. Dabei sind auch Chancen und Risiken gegenwärtiger Entwicklungen und politischer Projekte zu bestimmen, die die wirtschaftliche Entwicklung des Wirtschaftsraumes erheblich beeinflussen können.

Dabei werden im Mittelpunkt des Gesprächs insbesondere diese Aspekte stehen:

1.    Die gegenwärtige Situation und Schwerpunkte zur Entwicklung des wirtschaftlichen Wachstums in der Region
2.    Konzepte für eine effiziente, kompetente und erfolgreiche kommunale Wirtschaftsförderung
3.    Einschätzungen zum Stand und der Weiterentwicklung der weichen Standortfaktoren in der Region
4.    Visionen zur Entwicklung der Region bis 2030 ff
5.    Position zur Perspektive des WAV „Panke-Finow“ in der Region und Gedanken zu einer stärkeren Zusammenarbeit

Hierzu werden der Bürgermeister der Stadt Bernau bei Berlin, Herr André Stahl, der Bürgermeister der Gemeinde Panketal, Herr Rainer Fornell, der Amtsdirektor von Biesenthal-Barnim, Herr André Nedlin sowie der Bürgermeister der Stadt Biesenthal, Herr Carsten Bruch ihre Überlegungen vorstellen und diskutieren.

Die Veranstaltung findet

am Dienstag, 15. März 2016, 19.00 Uhr, im Bernauer Ofenhaus, Weinbergstraße 3,

statt.

Alle interessierten Bürger sind zu einer konstruktiven Diskussion zum Thema eingeladen.

 

Presseinfo BMH

Tour de Tolérance

Tour de Tolérance

Flagge zeigen für Toleranz und mehr Menschlichkeit

Mit dem Fahrrad für mehr Toleranz und mehr Menschlichkeit in unserer Gesellschaft eintreten. Das ist das Motto aller die an der Tour teilnehmen.

Punkt Neun begann die Fahrt auf dem Gut Hobrechtsfelde. Der Panketaler Bürgermeister Rainer Fornell und die Organisatoren eröffneten die  Tour.

Die knapp 72 km sollen mit Zwischenstopps in ca.  6 Stunden zurückgelegt sein. Das Wetter ist heute dafür günstig. Eine große Pause wird vor dem Schloss Oranienburg eingelegt werden.

Für  Pausierer hat die BBG einen Lumpensammler zur Verfügung gestellt. So kommen alle wohlbehalten wieder zu Hause an.

Für die Sicherheit auf dem Kurs sorgen wieder die Schüler der FH der Polizei Brandenburg als auch die Kradstaffel der Polizei. Sollte unterwegs ein gesundheitliches Malheur passieren, ist der im Pulk mitfahrende Rettungswagen des Barnimer Rettungsdienstes zur Stelle.

Und das RADHAUS Kattanek hilft bei einer erforderlichen Notreparatur am Drahtesel.

Gegen 16:30 Uhr endet die 13. „Tour de Tolérance“ auf dem Gut Hobrechtsfelde. Zeitgleich ist bereits das Panketaler Sommerfest im Gange. Wer möchte, kann hier dann noch verweilen.

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien