Beiträge

BARNIM: Jute statt Plastik

Jute statt Plastik

Britta Müller setzt sich für den Umweltschutz ein

 

Wandlitz. Die umweltbewusste Alternative zur Plastiktüte ist der Jutebeutel. Für eine herkömmliche ca. 20 Gramm schwere Plastiktüte werden 40 Gramm Erdöl benötigt und diese wird im Durchschnitt 25 Minuten lang benutzt. Je nach Kunststoffsorte dauert es dann zwischen 100 und 500 Jahren, bis sich die Plastiktüte zersetzt hat. Bis 2025 soll sich die Zahl der Plastiktüten auf 40 Stück pro Person im Jahr reduzieren. Jeder Deutsche verbraucht jährlich im Schnitt 76 Plastiktüten, das sind fast 6,2 Milliarden pro Jahr. Jutebeutel hingegen sind biologisch abbaubar und werden öfter wiederverwendet.

 

„Wir alle haben die Verantwortung für unser Ökosystem und müssen an die zukünftigen Generationen denken. Das ist unsere Pflicht! Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, dass der Verbrauch von Plastiktüten gesenkt wird. In den Weltmeeren existieren bereits ganze Inseln aus Plastikmüll und gefährden das Leben der Tiere sowie die ökologischen Kreisläufe in der Natur.“ so die Landtagsabgeordnete Britta Müller.

 

Bei den Besuchen in ihrem Wahlkreis möchte die SPD-Landtagsabgeordnete vor Supermärkten und Geschäften mit Verbrauchern ins Gespräch kommen und sich dabei für den Umweltschutz einsetzten. Über 300 Jutebeute werden in den kommenden Wochen von Britta Müller verteilt.

 

Quelle: Britta Müller Mitglied des Landtages Brandenburg