Beiträge

Das Vitalquartier Pankebogen

Diese Woche hatten wir Gelegenheit das Bauprojekt am Schönfelder Weg in Bernau zu besichtigen. Das Wohnprojekt nennte sich –Vitalquartier Pankebogen– .

Aus dem ehemaligem Heeresbekleidungsnebenamt sollen Wohnungen entstehen. Noch kann man es nur erahnen. Viel muss an dem alten Häusern, die ab 1939 gebaut wurden getan werden. Die ehemaligen Nutzer der Objekte, Wehrmacht und die sowjetischen Streitkräfte haben wenig zum Werterhalt beigetragen. Nach Abzug der sowj. Streitkräfte standen die Objekte leer und waren dem Vandalismus und Verfall preisgegeben.

Nun der neue Anfang

Der Investor -Nordland GmbH- hat des Gelände gekauft und errichtet dort das Vitalquartier Pankebogen. Sie sind sich sicher, dass viele Bernauer und auch Berliner in diesem Quartier ab 2018 ihre neue Heimat haben werden. So wird der Wohnstandort Bernau aufgewertet.  Die Wohnungen werden zwischen 50 und 150 qm Wohnraum haben und werden vermietet.

 

Was wird getan?

Die Objekte werden entkernt, die Fassaden entfernt, ebenso die Dächer und Treppenhäuser werden neu gebaut. Es ist auch vorgesehen, einige Quartiere mit Fahrstühlen zu versehen. Wichtig für den Investor ist, das nachhaltig gebaut wird. Das heisst u.a. das auf die Wärmedämmung sehr hohen Wert gelegt wird. Die grünen  Höfe sollen so weit es geht erhalten bleiben. Die Parkplätze werden am neu zu errichtendem Schallschutz gebaut. Der Schallschutz ist die Trennung zu dem angrenzenden Gewerbegebiet.

 

Die Zukunft zieht mit ein

Der Investor ist sehr daran interessiert auch in die Zukunft zu investieren. So ist z.B. geplant, das die zukünftigen Bewohner des Pankebogens mittels ein App sich z.B. zum Sport verabreden können, oder gemeinsame Fahrten organisieren oder den Hausmeister Service rufen können. Weiteres ist geplant, zu dem wir zu gegebener Zeit berichten werden.

Am Abend schien die Sonne auf die alten Gemäuer und gab den Gedanken freien Raum wie es später in der Abendsonne am Pankebogen aussehen könnte.

Camera
ILCE-7M2
Focal Length
25mm
Aperture
f/3.5
Exposure
1/1000s
ISO
125

Euer Lutz von Barnim-plus