Beiträge

BIESENThAL: Pilzwanderung im Biesenthaler Becken

 

Herbstzeit ist Pilzzeit. Röhrlinge wie Marone oder Steinpilz sind beliebte Speisepilze und werden gern gesammelt. Die Zahl der heimischen Pilzarten ist jedoch viel größer und viele davon sind essbar. Bei der NABU-Pilzwanderung mit Elisabeth Westphal am Samstag, den 1. Oktober lernen die Teilnehmer Interessantes vor allem auch über die nicht so bekannten Pilze.

Die Teilnehmer werden um einen Unkostenbeitrag von 7 € gebeten. Für NABU-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in Biesenthal am Ende des Langerönner Wegs (Wendeschleife) am Beginn des Naturschutzgebietes.