Beiträge

Barnimer Freiwilligenagenturen zu Gast im Lobetal-Eck

Erstes regionales Arbeitstreffen – Barnimer Freiwilligenagenturen zu Gast im Lobetal-Eck

 

Seit dem 1. Februar diesen Jahres gibt es mit der Agentur Ehrenamt Ahrensfelde, vier spezielle Anlaufstellen für das bürgerschaftliche Engagement im Barnim. Zu einem ersten Arbeitstreffen kamen am 6. April ihre Vertreter aus Eberswalde, Wandlitz, Bernau und Ahrensfelde im Lobetal-Eck in Bernau zusammen. Inhalt des Treffens war in erster Linie der Austausch von Informationen und die Koordinierung gemeinsamer Aktionen. Erste Vorhaben wurden beschlossen. So soll es eine gemeinsame Werbeaktion geben und die Nutzung einer gemeinsamen Datenbank wird geprüft. Weiterhin sind jährlich zwei Arbeitstreffen und eine enge Zusammenarbeit in der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen im Land Brandenburg geplant. „Vier Ehrenamtsagenturen in einem Landkreis – dass ist gut für die soziale Landschaft und hat in Deutschland Seltenheitswert“, sagt Lutz Reimann, Koordinator der Bernauer und Ahrensfelder Agenturen.

 Ehrenamt 1604007 20160406_110945_resized

Foto: Arbeitstreffen in Bernau – v.l.n.r. Katja Schmidt (Freiwilligenagentur Eberswalde), Heidi Kuhlkamp, Lutz Reimann, Dr. Bruno Breitfeld (Agentur Ehrenamt Bernau und Ahrensfelde), Sabine Rank (Ehrenamtsagentur Wandlitz)

zwanzigfünfzehn – Einladung zur Ausstellungseröffnung

zwanzigfünfzehn  – Einladung zur Ausstellungseröffnung
Galerie aNdereRSeitS  zeigt Arbeiten von Gudrun Weckel und Detlev von Dossow

Mit der neuen Ausstellung „zwanzigfünfzehn“ zeigt die Galerie aNdereRSeitS im Lobetal-Eck, Brauerstraße 9, Arbeiten zweier letztjährig ausgezeichneter Künstler. Ab dem 14. April werde Werke von Gudrun Weckel und Detlev von Dossow präsentiert. Die Ausstellung wird am 13. April um 18 Uhr eröffnet.
Gudrun Weckel reiht in ihren Bildern Buchstaben aneinander, die in Farbe, Größe und Rhythmus variieren und wie geheimnisvolle Texte erscheinen. Die „Schriften“ wechseln sich mit kontrastierenden Farbflächen oder mit figurativen Elementen ab. Weckel wurde für den Aktion-Kunst-Preis 2015 nominiert und 2008 mit dem Lothar-Spät-Preis ausgezeichnet.
Detlev von Dossow ist mit graphischen Arbeiten vertreten, welche durch kleinteilige Muster und entstehende Stukturen bestechen. Da¬neben werden Objekte gezeigt, die von Dossow aus Fundstücken – meist aus der umliegenden Natur – zusammenfügt. 2015 erhielt er den Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung. Weckel (geb. 1950) und von Dossow (geb. 1951) arbeiten in der Kreativen Werkstatt Lobetal.

Die Eröffnung wird von der Biesenthaler Musikerin Merle begleitet. Merle lässt die Zuhörer mit Cello und Gesang an ihrem Alltag teilhaben. Mit dem Erlös aus dem Verkauf ihrer CD´s und Konzerte unterstützt sie ein Wohnprojekt für Flüchtlinge in Biesenthal.

Die Kreative Werkstatt Lobetal, 1967 durch die Barnimer Künstlerin Margit Schötschel gegründet, ist eines der ältesten Ateliers für sogenannte Außenseiterkünstler. Derzeit sind hier über 40 Kreative und Künstler/-innen aktiv. Einige hier entstandene Arbeiten wurden mit Preisen bedacht oder waren auf Ausstellungen in Deutschland und Europa vertreten.

Die Ausstellung wird vom 14. April bis 9. Juli 2016
Öffnungszeiten: freitags 14-18 Uhr, samstags 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung unter oder 03338/ 66789, presse@lobetal.de
Sonderöffnungszeiten zu Himmelfahrt und am Pfingstsonntag wie samstags.

Foto: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

160405-gudrun_weckel_014

Bundeskunstpreis für Bernauer

Bundeskunstpreis für den Bernauer Detlef von Dossow

Der Lobetaler Künstler Detlef von Dossow ist Preisträger beim diesjährigen Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung. Eine unabhängige Jury hat aus 258 Einreichungen einen ersten Preis und 19 gleichwertig dotierte weitere Preise ermittelt. Die Stadt Radolfzell hat den Preis zum 20. Mal ausgelobt.

Von Dossow, Jahrgang 1951, lebt seit Mitte der 1960er Jahre unter dem Dach der heutigen Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Seit etwa 1969 arbeitet er in der Kreativen Werkstatt Lobetal und verbringt jede freie Minute im Atelier. Er ist als Zeichner, Bildhauer und Maler tätig. Außerdem sammelt er Fundstücke aus der umliegenden Natur und verarbeitet sie in Objekten und Installationen weiter. Seine Arbeiten wurden deutschlandweit ausgestellt.

Die Kreative Werkstatt Lobetal ist eine Ateliergemeinschaft zur Förderung von Kunstschaffenden mit sogenannter geistiger Behinderung und / oder psychischer Erkrankung. Sie ist ein Arbeitsbereich der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal und wurde 1967 gegründet. Ihr angeschlossen ist die im September 2014 eröffnete aNdereRSeitS ‐ Galerie für Außenseiterkunst, die sich im Lobetal Eck im Herzen Bernaus befindet.

Die Ausstellung zum Bundeskunstpreis ist vom 09. Mai bis einschließlich 28. Juni 2015 in der Villa Bosch in Radolfzell am Bodensee zu besichtigen.

 

Bild:  Detlef von Dossow/Ohne Titel

Bild: Detlef von Dossow/Ohne Titel

Quelle: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Bild:  Detlef von Dossow/Ohne Titel

Bild: Lesen macht Spaß! – Gabriele Keil (Lesezauber), Elke Keil (Bündnis für Familien), Marga Schmidt (Lesezauber), Lutz Reimann (Agentur Ehrenamt) und Eva-Maria Rebs (AWO Bernau) Bildquelle: Lutz Weigelt

Lesezauber / offenes Bücherregal

Wie wir am 24.04.2014 berichteten wurde an diesem Tag Vorleseinitiative „Lesezauber Bernau“ gegründet.

Er hat sich mittlerweile etabliert und sucht nun weitere Bücher. Die Sprechzeiten haben sich geändert. So ist er nun jeden zweiten Dienstag im Monat von 10-12 Uhr und jeden letzten Donnerstag im Monat von 12-15 Uhr im Lobetal-Eck in der Brauerstr. 9 anzutreffen. Hier können die Vorlesenden Bücher ausleihen und sich auch mit Fragen rund um ihr Ehrenamt hinwenden.

Weiterhin gibt es im Lobetal-Eck schon seit einiger Zeit ein offenes Bücherregal. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich kostenlos Bücher mitnehmen und gut erhaltene Bücher reinstellen. „Wir holen auch gerne Bücher im Raum Bernau ab und freuen uns sehr über Lesespenden“ sagt Lutz Reimann, Koordinator der Agentur Ehrenamt. Das Bücherregal ist, mit Ausnahmen, von Dienstag bis Samstag erreichbar.

Im April wird der Bernauer Lesezauber ein Jahr. Innerhalb der letzten zehn Monate hat sich die Initiative der Lobetaler Agentur Ehrenamt und dem AWO Kreisverband Bernau prächtig entwickelt.

Derzeit lesen rund 40 Vorleserinnen und Vorleser in Kindergärten, Schulen und Senioreneinrichtungen vor. Weiterhin nehmen die ehrenamtlichen Mitglieder vom Lesezauber an den unterschiedlichsten Veranstaltungen rund um das Thema Buch und Lesen teil.

Wer in seiner Freizeit vorlesen möchte oder Bücher abzugeben hat wendet sich an die Agentur Ehrenamt im Lobetal-Eck. Informationen und Sprechzeiten unter: 03338/3603137; info@ehrenamt-barnim.de; www.ehrenamt-barnim.de

neues Angebot vom Bündnis für Familien

Rund um das ALG II – Zusätzliches Beratungsangebot im Lobetal-Eck

 

Das Bündnis für Familien Bernau bietet seit Oktober regelmäßige Sprechzeiten in der Geschäftsstelle in der Brauerstraße 9 in Bernau an.

Immer mittwochs in der Zeit von 10 – 13 Uhr gibt es die Möglichkeit sich über die Arbeit des Bündnisses zu informieren, eigene Anliegen vorzutragen oder eigene Ideen einzubringen.

 

Ab Dezember gibt es an jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat ein zusätzliches Angebot.

Ruth Kiesow, die Beauftragte für Chancengleichheit des Jobcenters Barnim berät zu Fragen rund um das Thema ALG II.

Insbesondere hilft sie Alleinerziehenden, Spätstartern und Frauen nach einer Familienphase bei der Planung des beruflichen Einstiegs bzw, Wiedereinstiegs.

 

 

 

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien