Beiträge

Namenswettbewerb für neue Wohngebiete in Bernau

NamenswettbewerbLogo Linke

Die Linksfraktion beantragt, einen öffentlichen Wettbewerb ins Leben zu rufen, mit dem Namen für die neuen Wohngebiete am Schönfelder Weg und an der Schwanebecker Chaussee gefunden werden.

Begründung:

Die Planung für die neuen Wohngebiete auf dem Gelände des ehemaligen Heeresbekleidungsnebenamtes am Schönfelder Weg und des ehemaligen Heeresbekleidungshauptamtes an der Schwanebecker Chaussee ist bereits erfreulich weit vorangeschritten.

Künftig werden hier sehr viele Menschen eine neue Heimat finden. Diese sollte aber auch einen ansprechenden Namen haben.

Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt sollten an der Namensfindung teilhaben. Dazu eignet sich am besten ein öffentlicher Wettbewerb.

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, einen öffentlichen Wettbewerb ins Leben zu rufen, mit dem Namen für die neuen Wohngebiete am Schönfelder Weg und an der Schwanebecker Chaussee gefunden werden.

Der Antrag wurde am 31. März 2016 eingereicht und wird in den Gremien im April 2016 beraten.

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“

Unter diesem Motto stellen fünf Schülerinnen und Schüler der Foto-AG der Tobias-Seiler-Oberschule im Bürgerbüro der Linksfraktion Bernau, Berliner Str. 17, ihre fantasievollen Fotos aus.

Seit 2007 schon halten Schülerinnen und Schüler mit fotografischem Auge Schul- und Stadtgeschehen im Bild fest.

Diesmal haben Tabea Schwesig, Kevin Trill, Benjamin Hahn und Konstatin Dehn und Daniel Pasemann rings um das Thema gesunde Ernährung nachdenkliche, aber auch witzige Fotos gestaltet. Sie und ihre Zirkelleiterin Brigitte Albrecht wurden zur Ausstellungseröffnung von der Fraktionsvorsitzenden der Linken, Dr. Dagmar Enkelmann, herzlich begrüßt. Die ersten Besucher waren überrascht von der Qualität und Spritzigkeit der ausgestellten Fotos.

Die Ausstellung wurde am 14. September eröffnet und wird für alle Interessenten und Fotofreunde bis Mitte Oktober jeweils Die. und Do. von 9 – 17 Uhr zu besichtigen sein

 

Diskussionsrunde zum Bus- und Radverkehr in Bernau

Linksfraktion Bernau, Pressemitteilung 5, 28.04.2015

 

Linksfraktion will über Bus- und Radverkehr diskutieren

 Die Bernauer Linksfraktion lädt zu einer öffentlichen Diskussionsrunde zum Bus- und Radverkehr in Bernau. Eingeladen sind Gesprächspartner von der Barnimer Busgesellschaft, dem Fahrradverband ADFC und der Kreisverwaltung.

„Wir wollen einerseits darstellen, wo wir beim Busverkehr stehen. Welche Bereiche abgedeckt sind und wo was verbessert werden kann. Andererseits interessiert uns die Situation der Radfahrer in der Hussitenstadt“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christian Rehmer.

Norbert Hollmann, sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr, ergänzt: „Es soll keine reine Fachveranstaltung von Experten werden. Wir möchten mit den Bernauerinnen und Bernauern ins Gespräch kommen. Wir wollen Anregungen sammeln für die Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung.“

Die Veranstaltung findet am 6. Mai 2015 um 18:30 Uhr im AWO-Treff an der Stadtmauer 12 statt. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Quelle: Linksfraktion Bernau

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien