Beiträge

Klosterfelde: Zirkus Sommercamp Circus Cabali

Im Zirkus Sommercamp  in Klosterfelde ist mächtig Betrieb. Kinder und Jugendliche üben Tricks ein. Ob im Zelt, oder auf der Wiese überall ist reger Betrieb. Sehr ernsthaft üben sie ihre Tricks  und probieren unter Anleitung immer und immer wieder. Bis es klappt. Wir haben einige Fotos von den Übenden mitgebracht. Bald werden diese Tricks dem staunendem Publikum vorgeführt. Wir berichten weiter.

 

Lutz Weigelt für Barnim-plus.de / Wandlitz, Klosterfelde, Einweihung der Prendener Straße

Einweihung der Prendener Straße in Klosterfelde

Heute /11-12-15/  wurde die Prendener Straße in Wandlitz OT Klosterfelde offiziell eingeweiht. In dem Teilabschnitt der  L315 Ortsdurchfahrt Klosterfelde wurden die Fußwege, die Beleuchtung und die Fahrbahn erneuert. Als Straßenlaternen wurden 27 LEDanlagen vom Lampentyp „Klosterfelde“ verbaut. Der alte Pflasterbelag der Straße wurde durch Asphalt ersetzt, die Baumallee neu geordnet, sprich neue Bäume vom Typ Winterlinde wurden gepflanzt, die Entwässerung erfolgt jetzt über ein Mulden/Rigolen System. Die Ausbaulänge betrug 450m auf einer Straßenbreite von 6 Metern. Die Gehwege wurden in 1,60 bzw. 2 Meter Breite neu errichtet.  Als Ersatz der 80 gefällten Bäume wurden 100 Alleebäume neu gepflanzt.
Gesamt hat der Neubau 620.000 Euro gekostet, davon waren 110.000 Euro für den Wegebau Fördermittel.

Die Bürgermeisterin Frau Dr. Radant konnte heute die Straße einweihen. Mit dabei Vertreter der Baufirmen und Anwohner.

 

Straße vorher:

Einweihung und Fotos der neuen Straße:

Veranstaltungen im BARnim, BERlin und Umgebung 20.3. – 22.3.15

Ihr Plus für den Barnim Freitag 20.3. / Veranstaltungen

  • 19.00 Uhr Biesenthal, Kulturbahnhof | Ökofilmtour
  • 20.00 Uhr Gut Sarnow |  Nimm Dich in Acht vor blonden Fraun
  • 20.00 Uhr Bernau, Stadthalle | Ü27 Party

Ihr Plus für den Barnim Samstag 21.3. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 22.3. / Veranstaltungen

 

Wer noch Tipps hat schreibt  bitte eine  mail  klick

Trotz sorgfältiger Recherchen können sich Unstimmigkeiten eingeschlichen haben!

Logo_BP- 8cm - KALENDER

Runder Tisch zum DSL Ausbau Wandlitz Klosterfelde

Potsdam, 11.03.2015  Runder Tisch DSL- Klosterfelde

Pressemitteilung von Britta Müller, MdL

Wandlitz  (Klosterfelde)  –  Auf   Einladung   der   SPD   Landtagsabgeordneten   Britta   Müller   waren
Gewerbetreibende  sowie  Bürgerinnen  und  Bürger  aus  Klosterfelde  im  Gasthof  ‚Zum  tapferen
Schneiderlein‘  zusammengekommen,  um  gemeinsam  die  Anforderungen  und  Probleme  hinsichtlich
einer  funktionierenden  Breitbandversorgung  in  diesem  Ortsteil  zu  diskutieren.  Hierbei  wurden
insbesondere  Netzschwankungen,  die  Errichtung  weiterer  Sendemasten,  die  Zukunftsfähigkeit  der
WiMAX-Richtfunktechnologie  sowie  fehlende  Alternativen  für  die  Endverbraucher  und  somit  eine
Quasi-Monopolstellung des Anbieters CNS thematisiert.

Der Geschäftsführer der Firma CNS, Frank Storm, räumte ein, dass es beim Ausbau zu Verzögerungen
gekommen sei. Gleichzeitig versicherte er, dass nun die Ausbauarbeiten in spätestens drei Monaten
beendet  werden,  wonach  im  gesamten  Ortsteil  Klosterfelde  die  störungsfreie  Breitbandversorgung
gewährleistet   sein   soll.   Die   Frage   nach   der   Ausfallsicherheit   im   Falle   einer   Insolvenz   des
Unternehmens konnte allerdings nicht abschließend beantwortet werden. Deutlich wurde hingegen,
dass  die  in  den  Raum  gestellte  Quasi-Monopolstellung  des  Anbieters  CNS  in  Klosterfelde  jederzeit
durch   konkurrierende   Unternehmen,   die   bereit   sind   ohne   öffentliche   Förderung   in   den
Breitbandausbau vor Ort zu investieren, gebrochen werden kann.

Britta   Müller,   die   direktgewählte   Landtagsabgeordnete   für   die   Region,   erklärte   nach   der
Veranstaltung: „Ich bin der Meinung, dass es uns mit dieser Veranstaltung gelungen ist die mitunter
sehr  emotional  geführte  Diskussion    ein  Stück  weit  zu  versachlichen.  Letztlich  sind  wir  alle  daran
interessiert  die  bestmögliche  Lösung  für  Klosterfelde  zu  finden.  Wir  haben  heute  Abend  die
verbindliche  Zusage  erhalten,  dass  alle  Bürgerinnen  und  Bürger  aus  Klosterfelde  in  spätestens  drei
Monaten die Möglichkeit haben eine funktionierende und störungsfreie DSL-Anbindung zu erwerben.
An  dieser  Verpflichtung  werden  wir  die  Fa.  CNS  messen.  Andererseits  sollten  wir  dieser  Firma,  die sich   als   Einzige   bereit   erklärt   hat   ohne   öffentliche   Fördermittel   in   den   Breitbandausbau   in Klosterfelde  zu  investieren,  nun  auch  die  Zeit  geben  ihre  Ausbauarbeiten  zu  beenden.  Im  Anschluss werde ich sehr genau hinsehen wie sich die Situation zukünftig darstellt.“

Barnim-plus Altpapier

Papierentsorgung im Barnim

Seit dem 1. Januar gibt es Änderungen bei der Papierentsorgung!

Das das Sammeln von Altpapier ein Beitrag zum Umweltschutz ist steht ausser Frage.  Jedoch wird dieser kostenlose Service zukünftig stärker auf die haushaltsnahe Entsorgung ausgelegt. Ein Grund ist auch darin zu Suchen, daß die bisherigen öffentlichen Stellplätze oftmals vermüllt wurden. Wer kennt nicht den Anblick, wenn sich um die Papiersammelstellen Kartons, Müll und Sonstiges in kurzer Zeit nach der Reinigung/Entsorgung wieder ansammelten. Schön sah das nicht aus und den Einwohnern hat es auch nicht gefallen, wie die eingegangenen Beschwerden zeigten.
Umweltdezernentin Silvia Ulonska „Öffentliche  Stellplätze  zur Entsorgung  werden  leider  oft  vermüllt  und  sind  daher  oft  ein  Grund für Ärger und Beschwerden“ und „Mit  der  Neuregelung  wollen  wir  dieses  Problem  besser  in  den  Griff bekommen.“Ziel ist es also, einige Dreckstellen aus den Stadt-, Gemeinde- und Landgebieten auf Dauer zu beseitigen und gleichzeitig die Abfallgebühren stabil zu halten.

Aus diesem Grund werden die öffentlichen Papiersammelstellen von den altbekannten Stellplätzen verschwinden.

Was gibt es nun für Möglichkeiten?
Haushalte kennen schon die Blauen Tonnen. Bei starkem Papieranfall können sie nun noch einen größeren Behälter bestellen.  Wohnungsgesellschaften, Vermieter können 1100 Liter Behälter ordern.

Informationen und Bestellungen zu den Altpapierbehältern sind über  die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft (BDG) möglich:

Zu Erreichen in der  

  • Stadt Bernau bei Berlin, Stadt Werneuchen, Gemeinde Wandlitz   03334 – 5262026
  • Stadt   Eberswalde,   Gemeinde   Schorfheide,   Amt   Biesenthal-Barnim 03334 – 5262027
  • Amt  Panketal,  Gemeinde  Ahrensfelde,  Amt  Joachimsthal,  Amt Britz-Chorin-Oderberg  03334 –  5262028

Weitere Informationen:    BDG

SG Union Klosterfelde Spielberichte

SG Union Klosterfelde – SSV Einheit Perleberg 6:2

Punktspiel: SG Union Klosterfelde – SSV Einheit Perleberg

Samstag  13.09.2014  15.00 Uhr

Schiedsrichter: Stefan Hübner

Zuschauer: 108

Torfolge: 1 : 0 Tobias Marz 17.

2 : 0 Wojciech Moskalewicz 18.

3 : 0  Richard Steiner 31.

4 : 0 Alexander Kraatz 38.

4 : 1 Patrick Mostaller 40.

5 : 1 Richard Steiner 45.

6 : 1 Tobias Marz 74.

6 : 2 Patrick Mostaller 84.

Aufstellung:

SG Union Klosterfelde

Dennis Tietz , Ivan Sheherbak ( Kevin Köhn 67.) , Alexander Kraatz, Eric Woiton , Richard Steiner, Morten Jechow, Tobias Marz ,Wojciech Moskalewicz ,Alexander Rathmann, Paul Kahler (Miguel Fernandes 80.) , Sören Schugk (David Heinrich 67.)

 

 

Zu Gast, hatte Union Klosterfelde den SSV Einheit Perleberg. Jeder hatte den Sieg gegen Premnitz und das super Feeling vom Pokal gegen Babelsberg 03 im Kopf und wollte diesen positiven Schwung auch für dieses Spiel mitnehmen.

Gleich nach 3 Minuten hatte Tobias Marz die Möglichkeit für den Führungstreffer durch Vorlage vom Wojciech Moskalewicz doch Marz frei vorm Tor köpfte den Ball am Tor vorbei. In der 10. Minute ist es Paul Kahler der sich über rechts außen durch beißt bis zum Strafraum er schießt der Ball geht links knapp am Tor vorbei. Aus etwa 30 Meter ist es Tobias Marz der einfach mal aus der Distanz abzieht Torhüter Kevin Torster muss sich strecken und lenkt das Leder übers Tor zur Ecke hinweg.

dann der Jubelschrei in der 17. Minute trifft Tobias Marz zum 1 : 0 durch Vorlage im Strafraum von Wojciech Moskalewicz. Eine Minute später erhält Moskalewicz die Vorlage von Tobias Marz und erzielt das 2 : 0. Morten Jechow spielt Richard Steiner das Leder durch die Mitte im Strafraum zu und R. Steiner scheibt zum 3 : 0 in der 31. Minute ein. Nach einem Foul an Morten Jechow gibt Schiedsrichter Stefan Hübner Freistoß, aus 18 Meter Entfernung trifft Alexander Kraatz zum 4 : 0. Kurz vor dem Halbzeitpause erzielt Einheit Perleberg durch Patrick Mostaller das 4 : 1 und genau mit dem Halbzeitpfiff erhöht Richard Steiner zum 5 : 1.

In der zweiten Halbzeit genau in der 74. Minute ein Schuss in Richtung Perleberger Tor von Richard Steiner das leder ging am Pfosten prallte zurück auf Tobias Marz dieser erzielt das 6 : 1. Zum 6 : 2 Endstand trifft kurz vor Spielende Patrick Mostaller.

 

unser Dank gilt N. Wollenschläger

 

 
schönen Sonntag noch.

Liebe Grüße Nicole Wollenschläger

Schlendermeile Panketal, Zepernick-2014

Waldbrandstufe 5 ab heute im Barnim

Da Urlaubszeit ist hier noch die Waldbrandwarnstufen in Brandenburg

 

Waldbrandstufe 5 gilt zur Zeit (21.07.2014) in

  • Barnim
  • Dahme-Spreewald
  • Havelland
  • Märkisch-Oderland
  • Oberhavel
  • Oberspreewald-Lausitz
  • Oder-Spree und Stadt Frankfurt/Oder
  • Ostprignitz-Ruppin
  • Spree-Neiße und Stadt Cottbus
  • Uckermark

noch Waldbrandstufe 4 in

  • Teltow-Fläming
  • Prignitz
  • Potsdam-Mittelmark und die Städte Portsdam Brandenburg
  • Elbe-Elster

Quelle

Was ist bei Waldbrandstufe 5 zu beachten?

  • Der Wald kann für jegliches Befahren und Betreten gesperrt werden.
  • Bitte die Ausschilderung beachten.
  • Es versteht sich wohl von selbst das keine Kippen irgendwo hin geschnippst werden.
  • Kein Feuer, Grillen im Wald.
Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts

Treffe deinen Favoriten

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Bodo Ihrke//von Rechts

 

 

Die Sportstiftung der Sparkasse Barnim hatte zur Informationsveranstaltung über die Veranstaltungsreihe

„Treffe deinen Favoriten“

eingeladen.

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim hat in den letzten 10 Jahren insgesamt Projekte in Höhe von über 5oo.ooo,oo Euro gefördert

 

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim fördert

  •  die Kulturstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 28.o2.2002
    Besondere Projekte:

    • Kirchensommer in Brodowin
    • Choriner Musiksommer
    • Kulturbahnhof Biesenthal u.v.a.m.
  • die Schulstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem o6.o7.20o4
    Besondere Projekte:

    • Bisherige Entwicklung des Wissenszentrums Bernau Waldfrieden
    • Humboldt Gymnasium Eberswalde – MINT Praktikum
    • Projekte an freien Schulen, z.B. Oberbarnimschulen sowie der Kinder- und Jugendakademie u.v.a.m.
  • Die Wissenschaftsstiftung der Sparkasse Barnim,  Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • Zertifizierung Paul Wunderlich Haus
    •  Unterstützung eines Projektes des Herzzentrums Brandenburg zur Entwicklung einer Transkatheter-Trikuspidalkappe u.v.a.m.
  • die Sportstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • 19 Projekte mit verschiedenen Sportvereinen in Höhe von ca. 46.500,oo Euro u.v.a.m.
    • NEU: Veranstaltungsreihe der Sportstiftung. Die Bewerber erhalten bis zu 1ooo,oo Euro Förderung, sowie die Finanzierung der Werbeflyer und Plakate

Ziel der Veranstaltungsreihe „Treffe deinen Favoriten“ ist es Sportvereinen die Möglichkeit zu geben ihre Kinder- und Jugendarbeit  zu aktivieren,  Nachwuchsförderung zu verbessern und  Begeisterung und Motivation für bestimmte Sportarten zu fördern. Dabei kann zu Autogrammstunden, Gesprächsrunden aber auch Training mit den Spitzensportlern  eingeladen werden. Die Stiftung möchte mit dieser Reihe den Breitensport aber auch die ehrenamtlich Tätigen fördern.

Beginnen wird die Reihe  am 24. August mit dem SV Schorfheide e.V. Abteilung Biathlon. Die ehemalige deutsche Biathletin Andrea Henkel wird mit dabei sein. Im Rahmen eines Volksfestes können alle ein Probetraining durchführen und werden auf ihre Fragen, durch die Verantwortlichen und Andre Henkel Antworten bekommen. Ein Fest für die ganze Familie.

Kennen sie Vereine, die ihrer Meinung nach diese Förderung erhalten sollen, sind wir ihnen gern behilflich. Schreiben sie uns einfach…

E-Mail zum Beitrag Sportstiftung

Wochenendtipps für den Barnim

Wochenendtipps 20. – 22.06.2014

20.06.->Freitag
  • Panketal/Zepernick, Beginn Sommerfest bei der FF
21.06. ->Samstag
  • Sommeranfang, Sommersonnenwende ist der  Zeitpunkt, an dem die Tage am längsten sind.
  • Werneuchen, Berliner Allee 9, 09.oo Uhr, 21. Oldtimerfahrt
  • Eberswalde, HNE Eberswalde – Tag der offenen Tür 2014
  • Eberswalde, Strandpromenade am Finowkanal, Schwärzemündung, Friedensbrücke
    10.30 Uhr, Eröffnung Stadtpromenade am Finowkanal und Straßenkulturfest FinE
    das vollständige Programm hier
  • Wandlitz/Klosterfelde, 11.oo Uhr Gemeindefeuerwehrtag
  • Panketal/Zepernick, 12.oo Uhr Schlendermeile
  • Wandlitz, Wandlitzer See 14.oo Uhr Neptunregatta – 6 offenen Regatten
  • Wandlitz/Klosterfelde, Waldesruh 9 –  14.oo Uhr Sommerfest
  • Bernau, Frakima, 19:30 – 00:00 / 10. Sommertheater der FRAKIMA- Werkstatt
22.06. ->Sonntag
  • Wandlitz/Liepnitzsee, 09.30 Uhr 3.Optegra-Liepnitzsee-Triathlon
  • Werneuchen/Hirschfelde 10.oo Uhr, Ernst Thälmann Str. 14, kostenlose anderthalbstündige Führung über die Weiden zu den Wasserbüffeln, Galloway-Rindern und Schafen mit Sonja Moor
  • Schwanebeck Sportplatz , Schwanebeck Silverbacks<->Wolgast Vandals   15.00 Uhr  kickOff
  • Panketal/Zepernick, Alt Zepernick 7,  Studio 7   WAYNE GRAJEDA (USA) & BAND

 Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende


 

Flyer DLRG

Seepferdchen für Senioren und Enkel – DLRG

Wenn Hänschen nicht schwimmt, schwimmt Hans nimmermehr? Senioren sind aktiver als jemals zuvor. Wer sich ein Arbeitsleben lang über Wasser gehalten hat, warum sollte der nicht in älteren Lebensjahren das Schwimmen erlernen oder seine Fähigkeiten wieder auffrischen.

Wir als DLRG stellen uns auf diese Zielgruppe ein und passen uns dem gewünschten Tempo des Erlernens dank kleiner Gruppen an. Besonders gern würden wir das gemeinsam mit dem Enkelkind organisieren.

Das hat für beide Seiten den Vorteil: Das Kind lernt, dass man nie auslernt und sogar schon vor dem ersten Schultag, dass zum Lernen auch ein wenig Ernsthaftigkeit neben all dem Spaß gehört. Und der Senior/die Seniorin fühlt sich wieder jung. So wird unser Kurs gleich zum Jungbrunnen.

Haben Sie Lust darauf bekommen, sich bei uns in dieser Hinsicht auszuprobieren? Dann melden Sie sich unter 03337 / 43 59 057 oder www.barnim.dlrg.de an.


 

Schwerelos trainieren

„Besonders Senioren profitieren vom Auftrieb des Wassers.
Schwimmen schont die Gelenke und lässt uns Bewegungen im Wasser leichter ausführen.
Da viele sportliche Betätigungen im Seniorenalter bereits im Vorfeld ausgeschlossen sind, bietet das Wasser eine gute Alternative. Es belastet den Körper nicht übermäßig und zeigt trotzdem gute gesundheitliche Erfolge.“
Sylvia Liedtke, Physiotherapeutin

 

Text: DLRG

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien