Beiträge

Bernauer Geschichte ->Heeresbekleidungsnebenamt

Wohnen am Panke-Park

Bernauer Linksfraktion 22.04.2015

Bernauer Geschichte ->Heeresbekleidungsnebenamt

Foto: Barnim-plus.de – Heeresbekleidungsnebenamt

 

Wohnen am Panke-Park – was ist geplant?  Terminhinweis für den 30. April 2015, 17 – 18:30 Uhr

Das Kasernengelände am Schönfelder Weg in Bernau soll endlich aus dem Dornröschenschlaf erweckt werden. Ein Investor plant, das Gelände zu einem Wohnpark mit 500 Wohnungen und Ansiedlung von Gewerbe zu entwickeln. Zu diesem bisher größten Sanierungsprojekt hat die Stadt Bernau den Entwurf eines Bebauungsplanes vorgelegt. In diesem werden Art und Maß der Bebauung sowie die Verkehrserschließung geregelt. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Bauleitplanung ist ausdrücklich erwünscht.

Deshalb lädt die Linksfraktion Bernau zu einem „Vor-Ort-Treff“ auf das bislang verschlossene Gelände ein. Am Donnerstag, dem 30. April 2015, von 17:00 bis 18:30 Uhr können sich alle Interessenten direkt vor Ort informieren. Bürgermeister André Stahl (DIE LINKE) wird zum Entwurf des Bebauungsplanes Rede und Antwort stehen. Der Treffpunkt ist um 17 Uhr das Eingangstor zum ehemaligen Kasernengelände am Schönfelder Weg.

Hintergrundinformation: Der Entwurf des Bebauungsplans „Wohnen am Panke-Park“, bestehend aus Planzeichnung und textlichen Festsetzungen liegt zur allgemeinen Einsichtnahme bis Montag, den 11.05.2015 im Rathaus der Stadt Bernau bei Berlin, Marktplatz 2, (1. Etage vor dem Eingang in den Ratssaal) aus. Während der Dienstzeiten Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.00–16.30 Uhr, Dienstag von 7.00–18.30 Uhr und Freitag von 7.00–13.30 Uhr können Vorschläge, Kritiken und Einwände zum Planentwurf schriftlich geltend gemacht werden.

 

Quelle: Bernauer Linksfraktion