Beiträge

Projekte KOCHGALOPP

KOCHGALOPP ?

Kochgalopp ist ein Projekt das Kinder stärken will. Der Reitverein Integration schafft im Bündnis mit der Johanna-Schule, dem Verein der Kinder,- Jugend, und soziale Dienste, und dem KJSH Barnim, ein besonderes Sportangebot.

Kinder im Grundschulalter lernen

  • reiten und voltigieren,
  • auf kreative Art und Weise erfahren sie, wie sie sich gesund und ausgewogen ernähren können,
  • die Kinder basteln, malen und sie kreieren „Food Art“, also essbare Kunst.

Dieses doch sehr spezielle Angebot wurde im Dezember 2014 gestartet und ging bis Juli 2015.

Die Kinder lernten in dieser Zeit reiten und voltigieren. Die Ponys sind ausgebildet. So konnten sich die Kinder und Tiere gut aneinander gewöhnen und zusammen arbeiten. Es war für einige nicht einfach sich so einem großen, schweren Tier zu nähern, es zu voltigieren und zu reiten und gar Figuren auf dem Pferd auszuführen. Aber den Kindern gelang dies mit der guten Anleitung von Andrea Harwardt, der Vereinsvorsitzenden des Reitvereins Integration.

Gleichzeitig erlernten sie auf  kreative Art und Weise, sich gesund und ausgewogen zu ernähren.  Allerlei Lebensmittel werden gründlich unter die Lupe genommen. Apfel oder Birne? Schälen oder Schnippeln? Kochtopf oder Backform?  Auch die Zubereitung spielt eine Rolle. Die Kinder basteln, malen und sie kreieren „Food Art“, also essbare Kunst. Sie gestalten sogar selbst ein Kochbuch. Das enthält alle Rezepte von KOCHGALOPP und lädt mit einfachen Schritten zum Nachmachen ein.

Am 14. Juli 2015 zeigten die Kinder stolz was sie gelernt hatten, ob beim Reiten, Voltigieren, zubereiten von Salaten, Säften und Snacks.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und von der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund.

Die Kurse zur gesunden Ernährung hat Nadja Donner durchgeführt, Infos auf http://www.nadjadonner.com/veganes-rohköstliches/über-mich/

Es ist das zweite von drei Projekten, die wir im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ durchführen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier http://www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/die-ziele-126.php

Informationen zum ersten Projekt WESTERNSTADT und viele weitere Informationen zu unserem Verein finden Sie hier auf unserer Homepage http://integrationsreitenbernau.jimdo.com/projekt-westernstadt/

Empfehlungs-und Referenzschreiben von Herrn Hendrik Falk
National u. international erfolgreicher Trainer mit Siegern bei Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften Autor. Referent. Dozent. Hippologischer Berater.
Ideengeber u. Gründer der deutschlandweit einmaligen Bildungsinitiative „Reiten bis zum Abitur“ und der „Spezialklasse Reiten“ sowie der Stiftung „AKF“ im Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt a. d. Dosse. Sattelmeister a.D.. Trainer A. Pferdewirtschaftsmeister m. Auszeichnung.
für den
Reitverein Integration
Pankstraße 21
16321 Bernau


Rückblick
-1999 gründeten Familie Harwardt und Gleichgesinnte auf dem Ursprungsgebiet der Panke, den „Reitverein Integration“. Damals war das Gebiet um die Pankequelle, überzogen mit Unrat. Der Verein beräumt und begrünte das Areal und nutzte es als Pferdehaltungsstätte, um Menschen mit Behinderung mit pferdegestützten Therapien zu gesunden. Die namentliche Intention spiegelte schon damals den Exzellenzcharakter der sich entwickelnden Wertegemeinschaft.
Einblick-Mit einer höchstprofessionellen Performance werden tägliche Menschen mit physischen und psychischen Handicaps integriert, behandelt, geheilt und unterstützt sowie auf die Integration in das Leben vorbereitet. Beispielhaft mit bundesweiten Akzenten und vernetzt mit nationalen und international agierenden Trainer, Experten sowie Institutionen, organisiert der Reitverein diverse Projekte, Initiativen und Programme auf seinem Gelände , die national positivste Aufmerksamkeit erzielen und sich bis in die Räume des Bundestages nachhaltig etablierten.
Dies wird flankiert von einem sehr ambitionierten Dressur-, Spring- und Voltigiersport.
Mit aktuellen Landesmeistertiteln und der erfolgreicher Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften, ist der Reitverein Integration eine der Besten Botschafter der Stadt Bernau sowie des Landkreises und Brandenburgs.
Ausblick-Der Wertebezug des Vereinsvorstandes sowie der ehrenamtliche Fleiß der handelnden Personen um Andrea Harwardt und Ellen Ahbe, hat sich neue Ziele gesetzt und ist motiviert in Zukunft Menschen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, Religion und Neigung sowie mit physischen u. psychischen Handicaps, ein Zuhause zu geben und in die Gesellschaft zu integrieren.
Das Prädikat des Wirkungsgrades ist damit  „gesellschaftlich wertvoll und förderwürdig“. Mit der politischen Wertschätzung ist dies als ein „Leuchtturm mit Alleinstellungsmerkmal“ zu bezeichnen. Eine wohlwollende Unterstützung des Reitverein Integration mit kommunalen Mitteln ist finalisiert zu empfehlen und ist aus geopolitischer Sicht eine „WinWin-Situation“ für die Stadt Bernau.
Jeder Euro an Investition und Unterstützung kommt multipliziert durch die Kraft an Lösungsbereitschaft des Vereines wieder in die Kommune.
Der Reitverein Integration ist ein Glücksfall für die Stadt und eine Antwort sowie Lösung bei der Bewältigung der nationalen und internationalen Herausforderungen unserer Gesellschaft.

gez. Hendrik Falk