Beiträge

Stadtwerke Bernau warnen vor Haustür-Trick

Stadtwerke warnen vor Haustür-Trick

Betrüger sind im Netzgebiet der Stadtwerke Bernau unterwegs – zum eigenen Schutz immer Ausweis zeigen lassen – keine Verträge an der Türe abschließen

 

BERNAU BEI BERLIN. Bei den Stadtwerken Bernau mehren sich die Hinweise von Kunden, dass Betrüger im Netzgebiet des Energieversorgers unterwegs sind. Diese geben sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und wollen sich so Zugang zur Wohnung von Stadtwerke-Kunden ermöglichen und im zweiten Schritt auch zu ihren Daten. „Wir kennen solche Fälle: Betrüger gelangen so oft ins Haus und spähen die Wohnung aus. Oder sie versuchen, die Bewohner durch falsche Angaben zu Vertragsabschlüssen oder zur Herausgabe ihrer Kontoverbindungen zu zwingen“, sagt Sven Anders, Leiter des Kundenservice bei den Stadtwerken Bernau. „Diese Leute gehen skrupellos vor, bedrängen unsere Kunden und überrumpeln sie“, äußert er sich besorgt und warnt zur Vorsicht. „Die Stadtwerke Bernau machen keine Haustür- oder Telefongeschäfte!“, betont er. Sie distanzieren sich von diesem Gebaren. Wer Besuch von jemandem bekommt, der sich als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgibt, soll sich unbedingt den Dienstausweis zeigen lassen, bevor der die Tür öffnet, rät Sven Anders: „Den haben unsere Leute immer dabei. Außerdem sind unsere Mitarbeiter an ihrer Arbeitskleidung und an ihrem Firmenfahrzeug mit Stadtwerke-Logo zu erkennen.“ Darüber hinaus sind auch externe Dienstleister für die Stadtwerke im Einsatz – ebenfalls mit einem Dienstausweis. In der Regel kündigen die Stadtwerke Bernau eine Ablesung oder einen Zählerwechsel auch im Voraus schriftlich an. In Einzelfällen kann es sein, dass die Mitarbeiter unangekündigt vorbeikommen. „In jedem Fall gilt: Es gibt keine Notwendigkeit, Zähler sofort abzulesen, unsere Kunden können jederzeit einen gesonderten Termin vereinbaren“, erklärt Sven Anders.

 

Stadtwerke anrufen!

Wer an der Echtheit des Mitarbeiters zweifelt, kann auch im KundenCentrum der Stadtwerke Bernau anrufen unter der Telefonnummer 03338 / 61-399 und sich vergewissern. Außerhalb der Öffnungszeiten hilft die 24-Stunden-Bereitschaft der Stadtwerke weiter (Telefonnummer 03338 / 61-333). Bernauer, die einen solchen betrügerischen Vorgang beobachtet haben, fordert Sven Anders auf, sich bei den Stadtwerken zu melden. „Wir möchten unsere Kunden vor faulen Tricks schützen. In der Vergangenheit haben wir bereits mehrere Klagen gegen Firmen gewonnen, die ihre Geschäfte fälschlicherweise im Namen der Stadtwerke Bernau durchführten“, erläutert der Leiter des Kundenservice.

 

www.stadtwerke-bernau.de