Beiträge

Touristenbus „HeideLiner“ fährt weiter

Touristenbus „HeideLiner“ fährt weitere zwei Jahre
Öffentliche und private Partner unterzeichnen neuen Vertrag am 12. Dezember 2017
Der Touristenbus „Heideliner“ zwischen Groß Schönebeck (Gemeinde Schorfheide) und dem Feriendorf Groß Väter See (Uckermark) wird auch in den kommenden beiden Jahren unterwegs sein. Dafür wird am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, um 10 Uhr im Jagdschloss Groß Schönebeck ein neuer Finanzierungsvertrag für das 50.000-Euro-Projekt zwischen den beteiligten Partnern unterzeichnet.
Zu ihnen gehören die Gemeinde Schorfheide, der Landkreis Barnim, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, die Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) Betriebsgesellschaft, der Wildpark Schorfheide und das Feriendorf Groß Väter See. Zur Vertragsunterzeichnung werden unter anderem der Barnimer Landrat Bodo Ihrke, Schorfheides Bürgermeister Uwe Schoknecht und NEB-Geschäftsführer Detlef Bröcker anwesend sein.
Der „HeideLiner“ ist attraktiv vor allem für Berliner Touristen, die an den Wochenenden unkompliziert aus der Großstadt hinein in die Natur des Biosphärenreservates gelangen wollen. Mit der Fortführung des im Jahr 2016 gestarteten Projektes verkehrt der Bus jeweils von Ostern bis einschließlich Oktober von Freitagnachmittag bis Sonntagabend im Zweistunden-Takt zwischen Groß Schönebeck und dem 15 Kilometer entfernten Feriendorf Groß Väter See. Unterwegs hält er am Kletterwald Schorfheide sowie am Wildpark Schorfheide. Die Fahrzeiten des Busses sind mit denen der „Heidekrautbahn“ (Regionalbahn RB 27) abgestimmt, sodass am Bahnhof in Groß Schönebeck keine Wartezeiten entstehen.
Die Partner hatten sich aufgrund der positiven Resonanz für die Weiterführung geeinigt. Insgesamt knapp 4.000 Fahrgäste nutzten den „HeideLiner“ in den jeweils sieben Saisonmonaten der ersten beiden Jahre. Das wird als ein gutes Ergebnis für einen rein touristischen Busverkehr eingeschätzt.
Das Angebot wird künftig noch ausgebaut. So wird der Bus in den Sommerferien nicht nur am Wochenende, sondern auch wochentags zwischen Bahnhof und Wildpark Groß Schönebeck fahren. Darüber hinaus können Gruppen oder Schülerklassen den Bus gegen eine attraktive Kostenpauschale auf Anmeldung ordern.
Der „HeideLiner“ ist im VBB-Tarifgebiet unterwegs, der Busfahrschein kann somit im Bus, im Zug, in den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen oder über die VBB-Dienste erworben werden.

 

Quelle: Gemeinde Schorfheide

Neue Buslinie in der Schorfheide

Neuer HeideLiner verkehrt zwischen Groß Schönebeck und Groß Väter See

Mit der neuen Linie soll der Tourismus gestärkt werden und die Schorfheide für Besucher attraktiver machen. Öffentliche und private Partner  werden gemeinsam die Linie betreiben. „Wir wollen gemeinsam das Angebot im öffentlichen Nahverkehr verbessern. Die Kosten dafür müssen wir aber auf viele Schultern packen. Es ist daher schön, dass wir solch eine Kooperation zustande gebracht haben“, zeigt sich Barnims Wirtschaftsdezernent Carsten Bockhardt erfreut. „Wir haben damit ein Zeichen gesetzt, was alles gehen kann.“

Auch der  Bürgermeister von  Schorfheide, Uwe Schoknecht sieht das positive an der Linie „Die Schorfheide wird als Tourismusregion in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen. In diesem Zusammenhang ist der Ausbau des ÖPNV wichtig“, schätzt er ein. Auch die Bewohner werden von dem Angebot profitieren.

Genannt wird der Bus der neuen Linie –  HeideLiner – Er wird 2016 das erste mal  Karfreitag zwischen Groß Schönebeck (Gemeinde Schorfheide, Landkreis Barnim) und dem Feriendorf Groß Väter See (Stadt Templin, Landkreis Uckermark) fahren. Eingesetzt werden wird er von Ostern bis Oktober. Er ist defacto die Weiterführung der aus  Berlin kommenden Heidekrautbahn der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB). Er startet am Bahnhof Groß Schönebeck in Abstimmung mit dem Fahrplan der NEB. Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend können ihn die Touristen und Bewohner nutzen, um mit dem HeideLiner  in das 15 Kilometer entfernte Feriendorf Groß Väter See zu gelangen. Halt macht er  am Wildpark Schorfheide und am Kletterwald Schorfheide. Allein der Wildpark zählt jährlich 100 000 Besucher.

Der Busfahrschein kann bereits mit dem Zugticket erworben werden. Wer bis zum Feriendorf Groß Väter See fahren will, bezahlt für die Einzelfahrt nach Regeltarif 2,20 Euro.

Die Buslinie wird ist erst mal auf 2 Jahre geplant. Danach wird entschieden werden ob und wie es weitergeht.

Betrieben wird die Linie durch den

  • Landkreis Barnim
  • der Gemeinde Schorfheide
  • das Biospharenreservat Schorfheide-Chorin,
  • die Niederbarnimer Eisenbahn,
  • der Wildpark Schorfheide,
  • der Kletterwald Schorfheide sowie
  • das Feriendorf Groß Väter See.

Wir wünschen der Linie eine gute Auslastung und den Nutzern viele schöne Stunden in der Schorfheide

160126-Heideliner-Schorfheide

Schorfheide – Produktwettbewerb

Die Touristinformationen in Groß Schönebeck, Joachimsthal und Eichhorst suchen neue Ideen für Souvenirs. Viele Besucher der Schorfheide möchten gern ein Andenken an die wundervollen Tage, die sie in der Schorfheide verbracht haben mit nach Hause nehmen. Wer Ideen hat meldet sich bitte. Die Teilnahmebedingungen finden sie hier. Wir wünschen viel Spaß beim Überlegen und werden hier weiter berichten.

Das Foto wurde uns freundlicher Weise von der Seite http://www.schorfheide.de/ zur Verfügung gestellt

Das Foto wurde uns freundlicher Weise von der Seite http://www.schorfheide.de/ zur Verfügung gestellt

Nicht nur Schorfi & Heidi beschenken sich gern. Wer in der Schorfheide Urlaub macht, bringt sich und seinen Lieben daheim natürlich ein Andenken mit. Gefragt sind immer mehr Souvenirs, die nicht nur regionaltypisch sondern auch regional herstellt sind.

Wir möchten das Angebot für unsere Besucher vielfältiger machen und veranstalten dazu ab sofort bis zum 24. November 2015 einen Schorfheide-Produktwettbewerb.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Ideen!

 

 

 

 

 

 

Kurzbesuch im Kletterwald / Wildpark Schorfheide

Am Samstag waren wir auf Einladung des Kletterwaldes in Groß Schönebeck und haben uns die Vorbereitungen für Ostern angeschaut. Der Kletterwald ist seit dem Samstag geöffnet. Wir berichteten HIER.  Die ersten Kletterer waren unterwegs. Die Vorbereitungen für Ostern sind fast fertig. Also wer noch das bes0ndere Osterei sucht, ist hier richtig.

Da der Wildpark Schorfheide nur wenige Meter vom Kletterwald seinen Eingang hat, sind wir schnell noch zur Luchsfütterung (11.00 Uhr) gegangen. Auch im Wildpark laufen die Vorbereitungen für Ostern. Spielgeräte für Kinder sind da. Wenn es warm ist können sie am Brunnen spielen. Beide Veranstaltungsorte ergänzen sich wunderbar.

Kurzbesuch im Wildpark Schorfheide

Trotz momentan (10.07.2014) vieler Umleitung haben wir dem Wildpark in Schorfheide/Groß Schönebeck einen Besuch abgestattet. Empfehlenswert ist es den Park, im Sommer, gleich zu den  Öffnungszeiten zu besuchen, da viele Wege nicht beschattet werden.

Einen kurzen Bericht finden Sie hier unter Ausflugstipps

 

2014-05-15- BBG

Busfahrer aufgepasst

Doe BBG informiert:

 

Linie 902/905:

BBG kann normalen Betriebsablauf für kommende Woche nicht garantieren!

Ab kommenden Montag, 19.05.2014 bis voraussichtlich 23.05.2014 kann das Angebot auf der Linie 902 (Groß Schönebeck • Ruhlsdorf • Klosterfelde • Stolzenhagen • Wandlitz) und der Linie 905 (Groß Schönebeck • Finowfurt) seitens der Barnimer Busgesellschaft nicht wie gewohnt abgesichert werden.

Grund hierfür ist eine weitere Baumaßnahme im Verlauf der B109 (Streckenabschnitt Klosterfelde – Zerpenschleuse).

Bedingt durch die sehr kurzfristige Information des Landesbetriebes für Straßenwesen und einer Überlagerung mehrerer Baumaßnahmen zwischen Zerpenschleuse und Wandlitz kann das Unternehmen für einen gesicherten Betriebsablauf dieser Linien nicht mehr garantieren.

Es ist davon auszugehen, dass im Rahmen des Schulverkehrs mit wesentlichen Verspätungen zu rechnen ist. Auf Grund der Kurzfristigkeit konnte bis zum aktuellen Zeitpunkt kein Umleitungsfahrplan und oder weitere Kundeninformationen erstellt werden.

Wir bitten unsere Fahrgäste sich auf unserer Internetseite unter
www.bbg-eberswalde.de zu informieren.
Ansprechpartner bei Rückfragen:
Alexander Greifenberg
Verkehrsleiter
Tel. (03334) 52207
alexander.Greifenberg@bbg-eberswalde.de
Eberswalde, 15.05.2014

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien