Beiträge

Mitarbeiter des Bauhofs beim Aufstellen des Gedenksteins im Bernauer Stadtpark. (Foto: Stadt Bernau)

Gedenkstein ‚Bernauer Schleife‘ aufgestellt

 

Gedenkstein zum Unglück an der ‚Bernauer Schleife‘ aufgestellt          

Mitarbeiter des Bauhofs beim Aufstellen des Gedenksteins im Bernauer Stadtpark. (Foto: Stadt Bernau)

Mitarbeiter des Bauhofs beim Aufstellen des Gedenksteins im Bernauer Stadtpark. (Foto: Stadt Bernau)

 

Vor fast 60 Jahren ereignete sich auf der „Bernauer Schleife“ ein tödlicher Rennunfall. Im Stadtpark stellten am Donnerstag Mitarbeiter des städtischen Bauhofs den Gedenkstein für die drei Opfer dieses Unglücks auf.

 

Der Gedenkstein für die drei Verunglückten, August Schütte, Richard Freytag und Horst Wünsche, die am 24. September 1954 bei einem Rennen ums Leben kamen, stand lange Zeit an der Unglücksstelle im Bereich des Autobahndreiecks Barnim (früher Autobahndreieck Schwanebeck). Nachdem er dort aus Gründen der Verkehrssicherheit entfernt wurde, lagerte er zwischenzeitlich in Räumen der Autobahnmeisterei. Am 6. September soll der Stein im Rahmen eines Thementages zur Rennstrecke „Bernauer Schleife“ feierlich enthüllt werden.

Presse-Information der Stadt Bernau bei Berlin die wir gern weiterleiten