Beiträge

TSG Einheit <> SV Babelsberg

TSG Einheit Bernau spielt gegen SV Babelsberg 03 II ein 1 : 1

Tore

6. Minute geht Babelsberg durch Torsten Kretschmann in Führung

61, Minute der Ausgleich durch Ricky Ziegler

 

TSG Bernau >< FSV Bernau

Die TSG Bernau gewann das Ortsderby gegen den FSV Bernau auf dem Platz vom FSV mit 1 : 0

Siegtorschütze in der   35. Minute war Maximilian Walter

 

TSG Einheit Bernau <> FSV Babelsberg 74 4:0

In einem sehr fairen Spiel gewann die Einheit mit 4 : 0. Es gab nur eine Gelbe Karte für Babelsberg wegen Schiedsrichterbeleidigung.

Das Schiedsrichtergespann agierte mit einer sehr guten Leistung

 

Die Torschützen:

1:0 (29.) Wienbreyer, Julian

2:0 (32.) Bahn, Danilo

3:0 (45.) Walter, Maximilian

4:0 (85.) Pestov, Vladimir

 

Einheit 3:1 gegen SG Michendorf

Einheit tat sich in der 1. Halbzeit recht schwer. Nach der Pause lief es besser !!!

Torfolge:

0 : 1  Steve Görmer 28.  Min

1 : 1 Vladimir Pestov 81. Minute

2 : 1 Macel Wlotzka 82. Minute

3 : 1 Vladimir Pestov 90. Minute

 

 

TSG gewinnt mit 2 : 0 !!!

TSG Einheit gewinnt verdient in Templin mit 2 : 0 2016--02-22-TSG-Templin

Das Spiel fand auf einem Hartplatz statt, auf dem die Spieler von Einheit aber gut klar kamen.

Das 1 : 0  in der 76 Minute durch Vladimr Pestov.

das 2 : 0  in der 85 Minute durch Till Kruse.

 

TSG weiter so!!!

LogoTSG

TSG Einheit Bernau : FSV Bernau — 3 : 0

TSG Einheit Bernau siegt auf eigenem Platz, vor ca. 720 Zuschauern, bei einem Flutlichtspiel gegen FSV Bernau mit 3 : 0

Es 5 gelbe Karten, ansonsten war es ein Faires Spiel

 

19.  Minute Vladimir Pestov 1 : 0

2. Halbzeit

74. Minute Maximilian Walter 2 : 0

76. Minute Jens Manteufel 3 : 0

Stadtderby gewinnt Einheit Bernau klar mit 3:0

 

Unsere 1.Mannschaft lieferte dem FSV Bernau beim Flutlichtspiel am Freitag den 14.11.2014, 19:00 Uhr vor 651 Zuschauern, ein neuer Zuschauerrekord in der Landesliga Nord, einen harten Kampf im lang erwarteten Stadtderby. Einheit war das gesamte Spiel über das dominante Team, obwohl der FSV in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit viel Druck machte. Trotz der hohen Brisanz war es ein faires Spiel und Werbung für den Fußball in Bernau. Das deutliche Ergebnis von 3:0 haben sich unsere Jungs aber mit großem Einsatz und toller Courage verdient. Nach dem Halbzeitstand von 1:0 war die Partie innerhalb von 2 Minuten durch Maximilian Walter in der 74.Minute und einem sehenswerten Distanzschuss aus 25 m von Kapitän Jens Manteufel in der 76. Min. dann entschieden.

Die TSG Einheit Bernau dankt allen Helfern, Organisatoren und Sponsoren, die diesen unvergesslichen Fußballabend ermöglicht haben.

Wir hoffen, dass es allen viel Spaß gemacht hat und der eine oder andere sich auch ein weiteres Meisterschaftsspiel der TSG in der Landesliga Nord anschaut.

 

Wir danken Reinhard Marquardt für den Spielbericht

 

Rot-Weiss Schönow- Trikotübergabe

BSV RW Schönow erhält einen Trikotsatz

B-Jugend des BSV RW Schönow erhält einen Trikotsatz

Die B-Jugend des BSV RW Schönow freute sich über neue Trikots. Manfred Kerkhofer vom BSV RW Schönow, hatte sich erfolgreich um einen Trikotsatz von der Deutschen Vermögensberatung beworben. Diese wurden im Rahmen der Trikotaktion 2014 angeboten. Insgesamt 1000 Trikotsätze wurden vergeben – einen davon an die Schönower.

Am 17.9.14 erfolgte durch den Vermögensberater Herrn Volker Ludwig auf dem Sportplatz in Schönow die Übergabe des Trikotsatzes an die B-Jugend des BSV RW Schönow mit dem Trainerteam Theo Roelofs, Uwe Greiner und Thomas Krause.

 

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse

TSG Einheit Bernau Spielbericht zum 9:0/Pokalübergabe

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse. Aber nicht nur die Fans wurden an diesem Spieltag verabschiedet, sondern auch Daniel Leetz, denn der Innenverteidiger wird seine fußballerische Laufbahn am Ende der Saison beenden. Sportlich wie menschlich ein schmerzvoller Verlust für den Verein! Es obsiegen jedoch die Dankbarkeit und der Respekt vor der Entscheidung, denn der sportliche Erfolg der letzten 3 Jahre ist ganz eng mit dem Namen Daniel Leetz verbunden. Auf die Frage, mit welchen

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Gedanken er denn sein letztes Spiel bestreite antwortete der 32 Jährige wie folgt: „Es waren einfach 3 geile Jahre. Dafür muss ich auch Teufel nochmal danken, da er mich unglaublich lange genervt hat, ich solle doch zur Einheit kommen. Ich glaube es ist immer schwer zum richtigen Zeitpunkt eine bestimmte Sache zu beenden und definitiv fällt mir der Schritt nicht leicht, jedoch sprechen viele Dinge wie die Gesundheit, die größer gewordene Familie und der Beruf dafür ein wenig kürzer zu treten. Speziell Gesundheitlich war es für mich wichtig nicht gezwungenermaßen Tschüß zu sagen, sondern so wie jetzt, meinen maladen Körper halbwegs

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

achtbar aus der Affaire zu ziehen.“ Einheit Bernau bedankt sich bei einem guten Menschen und den wahrscheinlich besten Innenverteidiger der für den Verein jemals spielen durfte!
Nun zum Spiel an sich: Es spielte der erste gegen den letzten. Der sichere Aufsteiger und Meister gegen den sicheren Absteiger und das Tabellenschlusslicht. Kurz: TSG Einheit Bernau gegen die SG Hangelsberg 47.

Und so war der Ausgang des Spiels schon so gut wie vorprogrammiert. Die Gäste, um Trainer Bernd Lüdtke, reisten selbst nur zu Elft an und versuchten so lange wie möglich die Null zu halten. Der aus der zweiten Mannschaft der Bernauer Einheit debütierte Schlussmann Michael Groth (Stammtorhüter Sven Redmann setzte Verletzungsbedingt aus) musste in nicht

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse

einer Situation sein Können unter Beweis stellen. Nach 21 Minuten eröffnete Jens Manteufel den Torregen und

durch weitere Treffer von Daniel Gottlieb und Vladimir Pestov gingen die TSG´er zur Pause bereits mit 3:0 in Front. Nach dem Wiederanpfiff spielten sich die Bernauer in einen Rausch wo schier alles zu gelingen schien. Optimiert durch die schwindenden Kräfte der Gäste erzielten wiederrum Jens Manteufel, Tom Schneider und 2x Christian Schlender weitere Treffer und erhöhten auf 7:0! Und dann war Schluss, zumindest für Daniel Leetz, der für Max Reinhardt ausgewechselt wurde. Der gut leitende Referee Andre Bock unterbrach die Partie und die Mannschaft sammelte sich zu einer Gasse bildend an der Ersatzbank der Bernauer. Unter „Standing Ovations“ von Spielern und Fans verließ er das Spielfeld. In den weiteren 30 Minuten machte Christian Schlender seinen Hattrick perfekt und auch der eingewechselte Tobias Michelson setzte mit seinem Treffer den 9:0 Endstand. Beinahe pünktlich wurde die Partie abgepfiffen und wenig später reckte Kapitän Jens Manteufel zum dritten Mal in Folge den Meisterpokal in die Luft.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

Mit einem 9:0 Sieg verabschiedeten sich die Meister und Landesligaaufsteiger aus Bernau von ihren Fans vor heimischer Kulisse.

 

Wir danken Gregor Tuschel für den Bericht