Beiträge

Foto:Pressestelle Lutz Nieke (Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen), Dezernent Eckhard Illge und Kathrin Klee vom Gebäudemanagement pflanzen eine der beiden neuen Birken.

Bäume für das Freibad

Neue Bäume für das Freibad Waldfrieden

Vier neue Bäume bekommt das Freibad Bernau-Waldfrieden. Drei davon wurden dort am Freitag gepflanzt. Die drei Bäume ersetzen die Exemplare, die während des Freibad-Neubaus dem Eingangsgebäude weichen mussten. Zwei Birken und ein Ahorn stehen nun neu auf dem Freibadgelände und sollen in späteren Jahren im Sommer Schatten spenden. Der vierte Baum im Bunde ist eine junge Eiche, die allerdings noch rund vier Wochen auf ihren „Einsatz“ warten muss – derzeit ist es noch zu warm, um diese Art pflanzen zu können. Zusätzlich wird in den kommenden Wochen noch ein Ballfangzaun entlang der Grundstücksgrenze auf Höhe des Beachvolleyballfeldes installiert.

Das Freibad Waldfrieden wurde in der ersten Saison seit der Wiedereröffnung am 26. Mai gut angenommen. Neben den Teilnehmern von Schwimm- und Aquajoggingkursen zählten die DRK-Mitarbeiter mehr als 16.000 Besucherinnen und Besucher – an einem Tag fanden gar 850 Menschen den Weg in die Badeanstalt. Sehr gut kam dabei offensichtlich der Spättarif an: Fast 5.000 Wasserratten nutzten das ermäßigte Ticket für ein paar Bahnen am Feierabend.

 

Foto Pressestelle:

Lutz Nieke (Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen), Dezernent Eckhard Illge und Kathrin Klee vom Gebäudemanagement pflanzen eine der beiden neuen Birken.

Wir danken der Pressestelle Bernau für Foto und Text
Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Schwimmkurse haben begonnen

Schwimmkurse für die Vorschulkinder haben begonnen          

 

Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Mit Beginn der Ferien haben auch wieder die Schwimmkurse für Vorschulkinder begonnen. Am Montag war das Wasser 22 Grad warm, die Außentemperaturen nur geringfügig höher. Kaum aus dem Wasser, hüllten sich die Kinder im Freibad Waldfrieden daher gleich ins Handtuch, um nicht abzukühlen.

Den Auftakt am Montag machten die Kita „Schönower Heideknirpse“, doch insgesamt sind 158 Mädchen und Jungen aus zwölf Kitagruppen zu den Schwimmkursen angemeldet. Die Eltern nehmen das Angebot für die zweiwöchigen Kurse gerne an, welche vom Deutschen Roten Kreuz und der Bernauer Stadtverwaltung organisiert werden. Auch finanziell unterstützt die Stadt die beliebten Kurse, die nun schon im neunten Jahr angeboten werden und an deren Ende die „Seepferdchen“-Prüfung möglich ist. Dazu müssen die Kinder 25 Meter frei schwimmen, einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser holen und ins Wasser springen. Unter der Anleitung von erfahrenen Schwimmlehrern geht es am ersten Tag darum, mit den Füßen zu paddeln, unter Wasser blubbernd auszuatmen oder sich von der „Schwimm-Nudel“ aus Schaumstoff tragen zu lassen und ein Gefühl für das Wasser zu bekommen. „Auch wenn nicht jedes Kind am Ende des Kurses sein Seepferdchen hat, ist es uns wichtig, dass die Kleinen zumindest die Angst vor dem Wasser verlieren und lernen, sich darin sicher zu bewegen“, so Bernaus amtierende Bürgermeisterin Michaela Waigand.

 

Wir danken der Pressestelle der Stadt Bernau

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien