Beiträge

Handball der männl. D-Jugend vom HSV Bernauer Bären                       18.April 2016

Das Resümee der Saison 2015/2016 vom HSV Bernauer Bären männlichen D-Jugend
160424-männl. D-Jugend
Die hinter uns liegende Handballsaison 2015/2016 der männlichen D-Jugend vom HSV Bernauer Bären verlief im großen und ganzen zur Zufriedenheit des Trainergespann Riehm/Krause.  Es hätte das eine oder andere Punktspiel mehr gewonnen werden können. Zum Beispiel die Heimniederlage gegen Hennigsdorf (19:20), dass unentschieden beim 1.SV Eberswalde (18:18) und das letzte Heimspiel in dieser Saison die Begegnung gegen Berolina Lychen (16:20) hätte mann nicht verlieren brauchen.
Wenn man das hochrechnet, wären fünf Punkte mehr im Bereich des möglichen gewesen. Trainer Lothar Krause ist aber trotzdem mit der Leistung seiner Mannschaft voll und ganz zufrieden. Noch ein großes Dankeschön an Pia Oehmke, Jasmin Buckow, Lina Euchler, Michelle Spickermann und Emelie Gust die uns über das ganze Jahr mit ihren Einsätzen und natürlich auch mit ihren Toren der Mannschaft sehr geholfen haben.

Nun noch einige Zahlen: Einsätze/Tore
Folgende Spieler wurden eingesetzt:
im Tor standen: Jeremy Kutschke 14/ 0 Tore, Jeremy Schwerz 4/0 Tore,                                                                                    weiter spielten: Constantin Kind 11/73 Tore,  Valentino Hummel 14/11Tore, Paul Weigelt 13/4 Tore, Yannick Jost 14/33 Tore, Nils Höppner 1/0 Tore, Leonard Huke 6/4 Tore, Felix Ganter 7/0 Tore, Jeremy Wölk 14/35 Tore,  Tim Schröter 11/52 Tore, Lennart Schwedler 15/30 Tore, Justin Preß 3/5 Tore, Endric Seltz 1/4 Tore, Michelle Spieckermann 1/0 Tore, Emelie Gust 2/4 Tore, Pia Oehmke 1/0Tore, Jasmin Buckow 5/24 Tore, Lina Euchler 5/11 Tore.

So stehen die Bären mit 17:15 Punkten und 290:251 Tore auf einen hervorragenden  vierten Tabellenplatz und damit ist das eine große Steigerung zum letzten Jahr.

geschrieben: Marie-Christin Wegner

Strassensperrung

Verkehrseinschränkungen auf der Zepernicker Chaussee

Presseinformation der Stadt Bernau bei Berlin

Ab 10. Juli: Verkehrseinschränkungen auf der Zepernicker Chaussee

 Zwischen 10. Juli und 24. August kommt es auf der Zepernicker Chaussee im Bereich der Grundschule am Blumenhag zu Verkehrseinschränkungen. Hintergrund sind die Bauarbeiten am Graben entlang der Landesstraße (L 314).

Die Oberflächenentwässerung im Bereich der L 314 und der angrenzenden Straßen verläuft über den Straßengraben entlang der Zepernicker Chaussee. Streckenweise ist das abgeleitete Regenwasser zwischen zwei Grabenabschnitten in Rohre gefasst. Die vorhandene Rohrleitung im Bereich des Schulkomplexes genügt nicht mehr den Anforderungen der Entwässerung und wird daher in den Sommerferien ausgewechselt.

Da der Gehweg direkt über der Rohrleitung liegt, muss dieser verlagert werden. Für Fußgänger und Radfahrer wird ein separater Weg im Bereich der Fahrbahn hergestellt. Der Fahrzeugverkehr wird mit einer Ampelregelung an der Baustelle vorbei geführt. Die Arbeiten werden in zwei Abschnitten vorgenommen, um die Wartezeiten an der Ampel zu verkürzen. Die Bushaltestelle an der Schule wird während der Bauzeit außer Betrieb genommen. Bei planmäßigem Verlauf sind die Bauarbeiten bis zum Ende der Schulferien abgeschlossen.