Beiträge

Gesundheitswanderung

Gesundheitswanderung

 

Zum Thema „Wald und Gesundheit“ veranstalten die Berliner Forsten am 23. April 2018 wieder eine Gesundheitswanderung.

Gesundheitswandern eignet sich für Menschen jeden Alters, die sich gern wieder mehr bewegen möchten. Es trainiert behutsam Ausdauer und sichere Bewegung in freier Natur, kräftigt, entspannt, lädt zum Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten ein, hilft bei der Reduzierung von Übergewicht, tut dem Allgemeinbefinden gut und fördert Spaß und Freude! In zwei Stunden gibt es neben Wandern und Gymnastik auch Informationen zu gesunder Lebensweise und Natur!

Wenn Sie teilnehmen möchten, denken Sie bitte an bequeme Kleidung, Sport- oder Wanderschuhe und ein Getränk!

 

Treff: Hundehalterschule „Bello Inn“, Wandlitzer Chaussee 75, 16321 Bernau

Dauer: 2 Stunden

Anmeldung: 0162 9359056 bei Michaela Tiedt-Quandt

Kosten 5€/Person

 

http://www.kanzlei-bernau.de/

Bernauer Kunst- und Handwerkermarkt und Straßenmusikantenfest

Am 29. April ist Saisonstart für den Bernauer Kunst- und HandwerkermarktBotschafter für Bernau - Barnim-plus

Die polnische Künstlerin Katarzyna Grześkowiak ist wieder dabei. Foto: Tourist-Information

Die Bernauer Tourist-Information lädt für Sonntag, den 29. April wieder zum Kunst- und Handwerkermarkt in den Stadtpark am Pulverturm ein. Mehr als 80 Künstler, Kunsthandwerker und Händler – auch aus dem Nachbarland Polen – bieten von 10 bis 17 Uhr ihre Waren an: Gemaltes und Gedrucktes, Gedrechseltes, Gesägtes und Geschnitztes aus Holz, Gebranntes aus Ton, Geflochtenes aus Weiden, Gestricktes und Gehäkeltes, Genähtes und Gefilztes, Gestecktes aus Trockenblumen, handgefertigte Seifen und Schmuck aus unterschiedlichsten Materialien, das Beste von fleißigen Bienen und viele andere Dinge, die das Leben schöner machen.

Lager der Briganten

Ab 10 Uhr geht es im Lager der Briganten hoch her: Da wird gerauft und getanzt, da werden die Kräfte gemessen und beim Armbrustschießen die Besten gekürt – ein Vorgeschmack auf das Hussitenfest am zweiten Juni-Wochenende.

Spaß mit Clown NaNü

Die jüngsten Besucher haben ab 11 Uhr Spaß mit Clown NaNü. Sie können auch Keramik bemalen, nach Lust und Laune auf der Wiese herumtoben, auf dem Spielplatz klettern, wippen und schaukeln. Astrid Herzog malt den Kindern gern Schmetterlinge oder andere schöne Motive aufs Gesicht. Im Rahmen des durch die Aktion Mensch geförderten Projektes „Alt trifft Jung“ lädt die AWO Erwachsene und Kinder ein, gemeinsam an großen Tischen zu spielen oder etwas zu bauen. Ab 14 Uhr lässt die Gruppe LARKIN irische Folkmusik erklingen.
„Zum Start in die Fahrradsaison ist das junge Unternehmen live cycle mit seiner mobilen Fahrrad-Werkstatt vor Ort und bietet einen kostengünstigen Fahrradcheck an“, so Jutta Blank von der Tourist-Information. „Egal, ob platte Reifen, quietschende Ketten oder schwergängige Bremsen – das Fachpersonal sorgt dafür, dass das Rad nach der Inspektion wieder fahrbereit ist. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Einstellung der Sitzposition und Ergometrie.“
Am Stand der Tourist-Information gibt es Kartenmaterial, Tourenvorschläge und Ausflugstipps. Um 13 Uhr startet dort eine kostenfreie Führung durch die Stadt – mit Geschichte und noch mehr Geschichten, interessant und unterhaltsam.

Innenstadthändler

Die Innenstadthändler öffnen ab 13 Uhr ihre Geschäfte.

Straßenmusikantenfest

Zeitgleich beginnt ein Straßenmusikantenfest. Auch die Bernauer Museen und Kirchen öffnen am 29. April ihre Pforten. Weitere Informationen: Tourist-Information, Bürgermeisterstraße 4, Tel. (0 33 38) 76 19 19, E-Mail touristinformation@bernau-bei-berlin.de.

Quelle: Stadt Bernau

Frühjahrsputz 2018 in Lobetal

Frühjahrsputz 2018 in Lobetal

Am Samstag, dem 7.April fand in Lobetal der Frühjahrsputz statt. Insgesamt beteiligten sich daran 40 Personen aller Altersgruppen. Mit dabei waren auch 3 geflüchtete Menschen, die in Lobetal leben.

Von altem Laub, herunter gebrochenen Zweigen und Müll gereinigt wurden die Bereiche um den Mechesee, die Bodelschwinghstraße in Richtung Rüdnitz und Richtung Woltersdorf bis zum Waldrand, die Fahrradstraße nach Ladeburg bis zum Tierheim und die Flächen an der Alten Schmiede.

Beim anschließenden Imbiss in der Schmiede mit leckeren Suppen, Kuchen und Kaffee war Gelegenheit zu weiteren Begegnungen und Gesprächen. Insgesamt war das gemeinsame Arbeiten und Essen eine lohnende Erfahrung – in jeder Hinsicht!

Ein herzlicher Dank gilt allen, die sich daran beteiligt haben!

 

Dr. Hans-Günther Hartmann

Ortsvorsteher Lobetal

Foto: Lutz Weigelt

Neue Bäume für Schönow

Neue Bäume für Schönow

Kurz vor Weihnachten war der Abschnitt der Ortsdurchfahrt Schönow zwischen Dorfanger und Kreisel fertig gebaut und für den Verkehr freigegeben worden. In den vergangenen Tagen pflanzten Mitarbeiter des Garten- und Landschaftsbauunternehmens Brodmann aus Biesenthal 17 neue Bäume der Sorte „kleinkronige Winterlinde“ am Straßenrand der L 30. Diese ersetzen alte Exemplare, die für den Ausbau der Ortsdurchfahrt weichen mussten. Bei frühlingshaften Temperaturen werden die „Neuen“ mit Sicherheit schnell anwachsen.  Quelle. Stadt Bernau

Noch ein paar Infos zur kleinkronigen Winterlinde

Kleinkronige Winterlinde (Tilia cordata Rancho)

Endhöhe: 7-10 m, Breite 4-6 m, sie wächst anfangs schlank , später dann breiter werdend; langsamwüchsig, Jahreszuwachs 30-50 cm.  Sie hat kleine, runde bis herzförmiges dunkelgrüne Blätter, Herbstfärbung gelb.

 

klein bleibend für begrenzte Platzverhältnisse, zudem sehr schnittverträglich; stadtklimaerprobt.

Größe nach 20 Lebensjahren: ca. 600×350 cm (HxB).

Somit wird es sehr lange dauern bis die Straße in Schönow wieder schön voll begrünt ist

Strassensperrung

Eberswalde Aktuell: Vollsperrung Sommerfelder Straße 11.-13.4.18

 

Vollsperrung Sommerfelder Straße zwischen Gersdorfer Straße und Am Rohrpfuhl

Für die Herstellung von Hausanschlüssen muss die Sommerfelder Straße von der Gersdorfer Straße bis zur Straße Am Rohrpfuhl von Mittwoch, dem 11. April 2018 bis voraussichtlich Freitag, dem 13. April 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Fußgänger können die Baustelle einseitig passieren.

Die Sommerfelder Straße wird von der Seite Saarstraße als Sackgasse „frei bis Gersdorfer Straße“ ausgewiesen.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer die Verkehrseinschränkung zu beachten und die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Quelle; Stadt Eberswalde

Hilfe beim Helfen

„Hilfe beim Helfen“

Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

 

Am Montag, 09. April 2018 beginnt  um  14:00 Uhr in der Tagespflege der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in Ahrensfelde ein Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Der Kurs „Hilfe beim Helfen “ ist ein interaktives Seminarprogramm, das dem

hohen Informationsbedürfnis der pflegenden Angehörigen gerecht werden, wesentliche Aspekte der Demenz vermitteln und Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige aufzeigen will.

Die Schulungsreihe besteht aus acht Modulen, die inhaltlich aufeinander abgestimmt sind. Neben der Wissensvermittlung zum Beispiel zu Aspekten der Erkrankung, zur Pflege, aber auch zu rechtlichen und ethischen Fragen, wird Raum für einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen gegeben. Die Erfahrung zu hören, dass es Anderen

Menschen ähnlich geht, ist Mut machend und hilft bei der Bewältigung des Alltages.

Die Schulungsreihe ist ausschließlich für betroffene Angehörige und Bekannte. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an!

Es ist möglich, dass der Angehörige mit Demenz während der Treffen betreut wird.

Das Seminar ist ein für alle Teilnehmenden  kostenloses Angebot der Pflegekasse der BARMER, in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg und der Tagespflege in Ahrensfelde der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

 

Ort: Tagespflege Ahrensfelde, Lindenberger Str. 1 b,

16356 Ahrensfelde

 

Anmeldung und weitere Informationen zu den Terminen:  Tagespflege Ahrensfelde, Tel. 030/ 93 02 09 89 10  oder per E-Mail: e.damme@lobetal.de

 

Programm – Hilfe beim Helfen

 

Montag, den 09.04.2018

Wissenswertes über Demenzerkrankungen – insbesondere die Alzheimer-Krankheit

Frau Rach, Kunsttherapeutin

 

Montag, den 16.04.2018

Was ändert sich durch die Erkrankung und wie kann ich damit umgehen?

N.N.

Montag, den 23.04.2018

Informationen zur Pflegeversicherung

Frau Lück, Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg

 

Montag, den 30.04.2018

 

Konflikte und Belastungen im Alltag – wenn die Nacht zum Tag wird

Frau Rach, Kunsttherapeutin

 

Montag, den 07.05.2018

 

Rechtliche und ethische Fragestellungen – Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht

Herr Knabe, Rechtsanwalt

 

Montag, den 14.05.2018

 

Die Pflege von Menschen mit Demenz – im schweren Stadium der Erkrankung

Frau Löser, Pflegefachkraft Alpenland Pflegeheime

(Pfingstmontag 21.05)

 

Montag, den 28.05.2018

 

Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige

Hr. Stephan Pallien, albatros gGmbH, Pflegestützpunkt Marzahn-Hellersdorf

 

Montag, den 04.06.2018

Neue Wohnformen

Frau Grabow, Sozialarbeiterin und Wohnberaterin, Freie Referentin

Oster- und Sommeröffnungszeiten der Barnimer Recycling- und Wertstoffhöfe

Oster- und Sommeröffnungszeiten

Ab 1. April gelten auf den Barnimer Recycling- und Wertstoffhöfen die Sommeröffnungszeiten

 

Mit dem sonne- und kraftbringenden Frühling werden erfahrungsgemäß in vielen Haushalten Frühjahrsputzaktivitäten entfaltet. Zudem werden die Tage wieder länger. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wertstoff- und Recyclinghöfe der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH stellen sich auf den höheren Entsorgungsbedarf ein und verlängern ab dem 1. April ihre Öffnungszeiten, die dann bis zum 31. Oktober 2018 gelten.

 

Am Ostersamstag, 31. März, haben die Wertstoff- und Recyclinghöfe in Bernau, Eberswalde und Wandlitz in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

 

Ab 1. April gelten folgende Sommeröffnungszeiten:

Recyclinghof Bernau

Mo-Fr              08:00 bis 18:00 Uhr

Sa                   08:00 bis 16:00 Uhr

 

Recyclinghof Eberswalde

Mo, Di             09:00 bis 18:00 Uhr

Mi                    geschlossen

Do, Fr             08:00 bis 18:00 Uhr

Sa                   08:00 bis 16:00 Uhr

 

Wertstoffhof Althüttendorf

Mo, Do            10:00 bis 18:00 Uhr

Sa*                  08:00 bis 16:00 Uhr

*nur jeden 1. Sa im Monat

 

Wertstoffhof Wandlitz

Mo, Fr             10:00 bis 18:00 Uhr

Sa                   08:00 bis 16:00 Uhr

 

Wertstoffhof Werneuchen

Di, Mi, Fr         10:00 bis 18:00 Uhr

 

Detaillierte Informationen zu den Entsorgungsstellen im Landkreis Barnim stehen unter www.kw-bdg-barnim.de zur Verfügung.

 

Quelle: BDG | 23.03.2018

 

 

(von links): Carola Brondke (Blumeneck Brondke), Karina Berg (Vorstandsvorsitzende Freidenker Barnim e.V.), Chris Greunke (Geschäftsführer Freidenker Barnim e.V.), Jörg Lachmann (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.), Marek Arndt (Fahrschule Schönow), Melanie Göre (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.)

Freidenker Barnim e.V. erhält neues Spielmobil

Freidenker Barnim e.V. erhält neues Spielmobil

Am 16. März 2018 hat der Freidenker Barnim e.V. ein neues Spielmobil erhalten. Möglich gemacht haben diese insgesamt 14

 (von links): Carola Brondke (Blumeneck Brondke), Karina Berg (Vorstandsvorsitzende Freidenker Barnim e.V.), Chris Greunke (Geschäftsführer Freidenker Barnim e.V.), Jörg Lachmann (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.), Marek Arndt (Fahrschule Schönow), Melanie Göre (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.)

(von links): Carola Brondke (Blumeneck Brondke), Karina Berg (Vorstandsvorsitzende Freidenker Barnim e.V.), Chris Greunke (Geschäftsführer Freidenker Barnim e.V.), Jörg Lachmann (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.), Marek Arndt (Fahrschule Schönow), Melanie Göre (Vorstandsmitglied Freidenker Barnim e.V.)

regionale Sponsoren. Neben einer großen Hüpfburg (5 x 6 m) beinhaltet der Anhänger eine Torwand, ein Riesen-4-Gewinnt, Hulla-Hoop-Reifen, Bälle, und viele weitere klein Spielzeuge die für viel Spaß und Bewegung auf Kinderfesten sorgen. Neben der Nutzung auf eigenen Veranstaltungen wie z.B. das Sommerfest am 1. Juli, möchte der Freidenker Barnim e.V. gern auch anderen Vereinen, Kitas, Schulen und anderen Organisation das Mobil zur Verfügung stellen. Gegen eine geringe Nutzungsgebühr kann das Spielmobil für eigene Veranstaltungen gemietet werden. Weitere Informationen finden Sie dazu auf der Internetseite www.freidenker-barnim.de/spielmobil

An dieser Stelle möchte sich der Verein rechtherzlich bei folgenden Sponsoren bedanken: Fahrschule Schönow, Fotohaus Bernau, REWE Schönow, Schneider Wölfchen, panketalfoto.de, Allianz Rainer Schulz, Tierarztpraxis Michael Berkner, Peter Schröder Raumausstatter, Mode – Chic Herrenausstatter, Stadtwerke Bernau, René Paasche Möbelmontage – Transporte, Steinbock-Apotheke Dr. Homann OHG, Sowa Pflegen und Betreuen, Blumeneck Brondke

 

 

Quelle: Freidenker Barnim e.V.

Ein Schulamt für den Barnim

Pressemitteilung der CDU Barnim

 

Ein Schulamt für den Barnim – jetzt online unterschreiben!

 

Keine Woche ist vergangen, seit die CDU Barnim gemeinsam mit dem CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Ingo Senftleben die Petition für die Rückkehr des Staatlichen Schulamtes in den Barnim nach Eberswalde startete. Bereits in den ersten Tagen haben mehr als 100 Eltern, Lehrerinnen und Lehrer unterschrieben.

 

„Ein erfolgreicher Auftakt,“ wie Danko Jur, CDU-Kreisvorsitzender, meint und ergänzt: „Wegen der durchweg positiven Resonanz und der vielen Anfragen nach unseren Unterschriftslisten haben wir uns entschieden, die Petition jetzt auch online zu stellen. Auf der Plattform www.openpetition.de ist es möglich, sich über unser Anliegen zu informieren und für die Petition digital zu unterschreiben. Wir werden auch auf unseren Internetseiten Unterschriftslisten zum Download bereitstellen. Digitale Chancen zu nutzen, um Bildung gemeinsam zu gestalten, für uns als moderne Bürgerpartei selbstverständlich.“

 

Die CDU-Kreistagsfraktion hatte auch für die März-Sitzung des Barnimer Kreistages einen Antrag eingebracht, um den noch amtierenden Landrat zu beauftragen, sich bei der Landesregierung für die Ansiedlung des Staatlichen Schulamtes der Region Barnim und Uckermark in Eberswalde einzusetzen. Dieser Antrag wurde von den Fraktionen der SPD Barnim und DIE LINKE abgelehnt. Hierüber zeigte sich der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Daniel Sauer verwundert: „Bernau, Wandlitz, Panketal oder Ahrensfelde sind aufwachsende Bildungsstandorte im südlichen Barnim. Damit das gut gelingen kann, müssen Kreisverwaltung und Staatliches Schulamt Hand in Hand zusammenarbeiten, am besten in Eberswalde. Wer das ablehnt, muss sich fragen lassen, ob ihm Potsdamer Interessen wichtiger sind als die Bedürfnisse der Menschen, denen unser Barnim Heimat ist. Jede Unterschrift für die Petition steht für ein Ungenügend im Zeugnis der verfehlten Bildungspolitik der rot-roten Landesregierung.“

 

Zu den Erstunterzeichnern der Petition „Ein Schulamt für den Barnim!“ gehörte auch der Barnimer Landratskandidat Othmar Nickel. Die Online-Petition ist unter dem Link www.openpetition.de/petition/online/ein-schulamt-fuer-den-barnim zu finden.

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien