Beiträge

600 Fans, sieben Busse und Auflaufkinder nach Berlin

600 Fans, sieben Busse und Auflaufkinder

 

Über das günstige Ticketangebot von HERTHA BSC zum Spiel gegen Borussia Mönchengladbach hatte der HERTHA Botschafter für die Stadt Bernau bei Berlin, Manfred Kerkhofer, die Schulen und Vereine informiert.

Dieses Angebot kam sehr gut an. Insgesamt bestellten 596 Fans Tickets. Für 402 Fans wurde  eine gemeinsame Fahrt mit sieben Bussen zum Berliner Olympiastadion organisiert. Einstiege waren am Sportplatz in Bernau sowie in Wandlitz. Zusteigen konnte man an der Grundschule Schönow, die auch Partnerschule von HERTHA BSC ist. Der letzte Zustieg erfolgte dann in Mühlenbeck, bevor es dann direkt zum Olympiastadion ging. Viele Fans waren in der eigenen Vereinskleidung dabei. Es wurden zahlreiche Fotos gemacht. Auf guten Plätzen verfolgten die Fans das Spiel, sahen sechs Tore, davon aber leider vier für Mönchengladbach.

Die meisten Fans werden sicher beim nächsten Ticketangebot für Schulen und Vereine erneut Tickets bestellen.

Zum Spiel gegen Hannover96 am Mittwochabend, den 13.12.17, 20.30 Uhr, kann Herr Kerkhofer auch wieder einige Auflaufkinder stellen; die Kinder müssen aber Mitglied im HERTHA KIDS-Club und nicht größer als 150cm sein. Wer Fragen hierzu hat oder sich bewerben möchte, kann dieses unter M.Kerkhofer@t-online machen.

 

Quelle: Manfred Kerkhofer                  Foto: Archiv

Stadt Bernau präsentiert sich im Berliner Olympiastadion

Nicht nur HERTHA BSC präsentierte sich gut beim Spiel gegen Bayern München, sondern auch die Stadt Bernau bei Berlin im Atrium des Berliner Olympiastadions.

Zum Spiel von HERTHA BSC gegen Bayern München präsentierte sich die Stadt Bernau bei Berlin wieder im Atrium des Berliner Olympiastadions. Vor Ort waren der Bürgermeister Herr Stahl, Frau Jitschin und Herr Schmidt von der Stadtverwaltung, Herr Schwertz als „Herold“ und der HERTHA Botschafter Manfred Kerkhofer.

Am 18. 2.2017 spielte HERTHA BSC im vollbesetzten Olympiastadion(74667 Zuschauer) gegen Bayern München.

Zum Spiel konnte sich die Stadt Bernau bei Berlin dank des HERTHA Botschafters Manfred Kerkhofer wieder im Atrium des Berliner Olympiastadions präsentieren. Die Bernauer Delegation fuhr am Samstagmorgen um 10.00 Uhr vom Rathaus nach Berlin und baute den Präsentationsstand auf. Pünktlich zur Öffnung des Stadions konnten der Bürgermeister Herr Stahl, Frau Jitschin und Herr Schmidt von der Stadtverwaltung in historischen Kostümen, der Herold, Herr Schwertz und der HERTHA Botschafter Herr Kerkhofer, Gäste am Stand begrüßen. Es wurde auch ermöglicht, dass die

A-/B-Jugend des BSV RW Schönow zum Spiel gegen die Bayern als Balljungen eingesetzt wurden. Die jungen Sportler waren natürlich begeistert. Zum folgenden Spiel gegen Eintracht Frankfurt konnte dann fünf Kindern(und Eltern!) eine große Freude bereiten, da die Kinder mit den Profis ins Stadion auflaufen konnten. Nun organisiert Herr Kerkhofer für den 15.3.17 für die Sch­­­­­­­ülerInnen der Partnerschule von HERTHA BSC, der Grundschule Schönow, den HERTHA Wandertag. Zum Spiel am Sonntag, den 9.4.17, 15.30 Uhr, wird HERTHA BSC der Grundschule Schönow wieder Freikarten zur Verfügung stellen.

Die Partnerschaft der Stadt Bernau bei Berlin mit HERTHA BSC wird also voll gelebt.

Infos vom Bernauer Hertha-Botschafter

Infos vom  Bernauer Hertha-Botschafter

  • Ich weise nochmals auf das sehr günstige Schul- und Vereinsangebot von HERTHA BSC zum Spiel am Freitagabend, den 8.4.16, 20.30 Uhr, gegen Hannover 96 hin. Kinder und Jugendliche zahlen für sehr gute Tickets nur 7,00 Euro, begleitende Erwachsene nur 15,00 Euro.
    Solltet Ihr Interesse haben, müsst Ihr mir das bitte bis Montagabend, den 4.4.16, mitteilen, da ich dann die Tickets bei HERTHA BSC bestellen und abholen werde.
  • Zum Spiel letztens am Freitagabend gegen Gelsenkirchen konnte ich zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Bernau bei Berlin, Herrn Stahl, sowie Mitarbeitern der Bernauer Stadtmarketing GmbH und der Stadtverwaltung die Stadt im Atrium des Berliner Olympiastadions präsentieren. Später kam auch Salomon Kalou noch an unseren Stand. Foto  im Anhang.
HERTHAVIPKalouA110316

Foto: City-Press