Beiträge

Kleinkehrmaschine für Bernau

Eine Kleinkehrmaschine und einen so genannten Geräteträger bekam der städtische Bauhof heute als Ersatz für die ausgedienten Vorgängermodelle. Die beiden Maschinen im städtischen Orange sind schon bald auf Bernaus Straßen und Wegen unterwegs.

 

„Pfau Cityjet C 50“ heißt der Geräteträger, der mit rund 74.400 Euro zu Buche schlägt und künftig bei allen Winterdienst- und allgemeinen Transportaufgaben eingesetzt wird. Er trägt bis zu 1,8 Tonnen Gewicht und das Räumschild sowie der Streuer des Vorgängers können praktischerweise für den Winterdienst weitergenutzt werden.

Bauhofmitarbeiter Tobias Karrasch (li.) erläutert die Vorzüge des neuen Kehrfahrzeugs (Foto: Pressestelle)

Bauhofmitarbeiter Tobias Karrasch (li.) erläutert die Vorzüge des neuen Kehrfahrzeugs (Foto: Pressestelle)

Nach acht Jahren, und damit drei Jahre länger als ursprünglich vorgesehen, war die bisherige Kleinkehrmaschine verschlissen und wurde nun durch einen „Urban Sweeper S2“ von Küpper-Weisser ersetzt. Das rund 100.000 Euro teure Gerät sorgt für die Sauberkeit in Bernau und macht den Fuhrpark wieder komplett.

 

Die Mitarbeiter des Bauhofs freuen sich über die Neuzugänge, die mit mehr Komfort aufwarten können als die alten Fahrzeuge. Gerade in den Sommermonaten werden sich die Klimaanlagen in den Fahrerkabinen wohl sehr positiv bemerkbar machen.

 

Quelle: Pressestelle Bernau