Beiträge

Neue Spielgeräte in Eberswalde

Neue Spielgeräte im Stadtgebiet

 

Seit der 13 Kalenderwoche 2016 sind die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz in der Neuen Straße in Eberswalde zu bespielen. Es ist eine  neue Spielkombination mit Matschanlage und Rutsche entstanden. Gekostet hat die Anlage und die Instandsetzung im Ortsteil Nordend 12.000 Euro.

Arbeiten auf dem Spielplatz im Park am Weidendamm

Arbeiten auf dem Spielplatz im Park am Weidendamm

In den kommenden  Wochen und Monaten werden weitere 5 Spielplätze im Stadtgebiet erneuert. Ziel ist es vor allem alte, nicht mehr funktionstüchtige Spielgeräte auszutauschen und sie somit wieder sicher zu machen.

Die  Erneuerungsarbeiten beginnen im Park am Weidendamm, wo  die aus dem Jahr 2000 stammende Turmkombination abgerissen wird. Trotz Ausbesserungsarbeiten in den vergangenen Jahren ist die  Abnutzung so stark, das sie nun ersetzt werden muss. Für 30.000 Euro wird die neue Turmkombination aus Robinienholz aufgebaut, wobei die alte Rutsche wieder verwendet wird.

Das neue Spielgerät ist für Kinder ab sechs Jahren ausgelegt. Es werdenElemente aus der Natur wie Biber und Wildschwein aufgriffen. Dazu ist es notwendigt, das für 14 Tage die Anlage gesperrt wird. Dies ist notwendig, da der Beton abbinden muss.

DAnach ist das Karussell Am Kanal im Leibnizviertel an der Reihe.

Anschließend die Turmkombination mit Rutsche in der Straße Zum Grenzfließ im Brandenburgischen Viertel.

Sind diese Bauarbeiten abgeschlossen wird der Barnimpark im Brandenburgischen Viertel eine neue Drehscheibe erhalten.

Dann wird in Tornow weitergearbeitet. Dabei erhält der Spielplatz eine neue Schaukel und auch eine neue Spielkombination. Diese Leistungen werden ausgeschrieben.

Somit gibt es im Stadtegebiet von Eberswalde 38 öffentliche Spielplätze. Diese müssen regelmäßig inspiziert und ggfs. repariert werden.

Zusätzlich findet einmal im Jahr eine externe Hauptuntersuchung statt.

In diesem Jahr stellt die Stadt Eberswalde insgesamt 80.000 Euro für die Erneuerung von Spielgeräten zur Verfügung.

 

Quelle: Stadt Eberswalde