Beiträge

Strassensperrung

Bernau Jenisseistraße halbseitige Sperrung

Ab Freitag, den 26. Juni, wird in der Jenisseistraße im Bereich zwischen der Wolgastraße und der Straße Baikalplatz der Regenwasserkanal saniert. Aufgrund der Baumaßnahme kommt es in diesem Abschnitt der Straße ab 30. Juni zu einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn und einer Vollsperrung des Gehweges. Bis zum 3. Juli sollen die Arbeiten bereits wieder beendet sein.

Aufgrund der Tiefenlage des Kanals erfolgen die Arbeiten an dem etwa 60 Meter langen Sanierungsabschnitt in geschlossener Bauweise. Das bedeutet, dass längs der Fahrbahn kein Straßenaufbruch erforderlich sein wird. Die Sanierung des Kanals erfolgt stattdessen mittels eines Schlauchlining-Verfahrens. „Bei diesem Reparaturverfahren wird in den Kanal ein Schlauch eingezogen, der die Schäden und Risse am Rohrmaterial verschließt und durch Aushärtung die erforderliche Stabilität erhält. Lediglich in den Bereichen der Schächte und zur Aufstellung der für die Sanierung erforderlichen Fahrzeuge des Bauunternehmens werden sich Beeinträchtigungen im Straßenraum und im Gehwegbereich ergeben“, erklärt Jürgen Rochner vom Bernauer Bauamt.

Eine Änderung der Verkehrsführung ist bei der Straßenverkehrsbehörde beantragt und wird rechtzeitig vor Baubeginn ausgeschildert. Der Busverkehr wird nicht eingeschränkt, ebenso ist den Rettungsdiensten die Durchfahrt jederzeit gewährt. Die im Zeitraum der Baumaßnahme vorgesehene Müllentsorgung ist seitens der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft und der Baufirma abgesichert.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für die kurzzeitigen Beeinträchtigungen im Verkehrsraum.

 

Quelle Stadt Bernau