Beiträge

Fahrradtour Foto: Lutz Weigelt

NEUES vom Radweg zwischen Wandlitz und Wensickendorf

Wie wir von Britta Müller MLB erfahren haben, gibt es Neuigkeiten zu dem Projekt Radweg zwischen Wandlitz und Wensickendorf.  Das Radfahren auf dieser Bundesstraße 273 ist eine gefährliche Angelegenheit. Darum wurde seit 2004  durch die Anwohner ein Radweg zwischen der Gemeinde Wandlitz und dem Oranienburger Ortsteil Wensickendorf  gefordert. Dieser soll direkt an der B273 entlangführen.

Jetzt hat die Landesregierung, auf eine Anfrage mitgeteilt, das die Planungen abgeschlossen sind. Jedoch kann mit dem Bau noch nicht angefangen werden, da immer noch einige Grundstücke nicht im Eigentum des Landes Brandenburg sind.

Die Barnimer Landtagsabgeordnete Britta Müller und der Oranienburger Abgeordnete Björn Lüttmann kommentieren:
„Nach Aussage der Infrastrukturministerin Kathrin Schneider wurde für den Radweg an der B273 das Planfeststellungverfahren eingeleitet. Das ist ein aufwändiges Verfahren, zu dem alle Träger öffentlicher Belange gehört werden. Frühestens im Jahr 2017/2018 ist daher mit dem Bau des Radwegs zu rechnen. Mit einer einfachen Plangenehmigung  wäre der Weg viel schneller errichtet worden. Doch dies kann nur erreicht werden, wenn alle betroffenen Grundstücke im Besitz des Landes sind. Das ist noch nicht der Fall. Der Landesbetrieb und die Gemeinden sind aber im Gespräch mit den Eigentümern.“
Mit dem Weg würde die Sicherheit der Radfahrer deutlich erhöht und das Unfallrisiko gemindert. „Gemeinsam werden wir dranbleiben und uns weiterhin für einen schnellstmöglichen Baubeginn einsetzen.“, so Britta Müller und Björn Lüttmann.