Stahl Finow gegen HSV Bernauer Bären 22:20 (12:07)

Ü-38 Männer

Stahl Finow gegen HSV Bernauer Bären 22:20  (12:07)

Bären schlugen sich wiedermal selbst

Am vergangenen Sonntag standen den Spielertrainer Werner Hoffmann nur zehn Akteure für das so wichtige Punktspiel der Ü-38 Männer bei Stahl Finow zu Verfügung.
Die Abfangphase der Partie gehörte ein deutlich den Gastgebern aus Finow, denn sie führten gleich in den ersten Minuten des Spiels mit 6:1 Toren. Chancen für die Hussitenstädter  waren genügend vorhanden, nur nutzen sollte mann diese auch. Nun kam aber auch der HSV langsam ins Spiel und konnten wieder das Spielgerät ins gegnerischen Tor unter bringen. Die fünf Tore Führung aus der Abfangphase wurde von Stahl Finow bis zur Halbzeitpause gehalten, Bernau fand einfach kein Mittel um dieses Abwehrbollwerk von Finow zu knacken. So war es auch nicht verwunderlich das beim Stand von 7:12 aus Bernauer Sicht die Seiten gewechselt worden sind.
Bei Beginn der zweiten Halbzeit war Stahl in Ballbesitz verloren aber das Spielgerät schnell und die Bären
konnten durch Michael Goetzke auf 8:12 verkürzen. Nun stand auch eine ganz andere Bernauer Mannschaft auf dem Parkett, die Körpersprache war eine ganz andere und getroffen wurde vorne auch wieder. In der darauf folgende Spielzeit schaffte Stahl Finow leider wieder drei Tore in Folge (10:17) und das schockte den Bernauern wieder etwas. Mitte der zweiten Halbzeit kam die Stunde von Torsten Rauschning, der gleich vier Tore von außen versenken konnte und nun schöpften die Bernauer Bären auch wieder Hoffnung , den der Zwischenstand von 17:20 ließ wieder hoffen. Um den Sieg nach Bernau zu entführen müsste mal ein drei
oder gar ein vier Torerfolg in Folge gelingen, nur so hat Bernau in den letzten paar Minuten die Chance das Spiel noch zu drehen. Leider gelang das nicht und so verloren die Bernauer Bären bei den Tabellenzweiten Stahl Finow knapp mit 22:20 Toren.
Bester Werfer auf Bernauer Seite war in diesem Spiel Torsten Rauschning mit 6 Treffer und gleichzeitig warf er das 222 zigste Tor in dieser Saison.
Das nächste Punktspiel findet auch schon am 28.Februar 2016 um 14.00 Uhr in Bernau statt, Gegner wird Zepernick sein.
Bernau spielte mit:
im Tor Guido Jost,
im Feld:  Torsten Rauschning 6 Tore, Heiko Manzke, Werner Hoffmann 1 Tor,  Andreas Görst 5 Tore,  Michael Goetzke 3 Tore, Sören Tünge 2 Tore, Peter Schrumpf 1 Tor, Torsten Klotz 1 Tor, Lars Siebert 1 Tor,

Mit nun 12:8 Punkte und ein Tore Konto von 239:204 belegte die Ü-38 Männer vom HSV Bernauer Bären in der Saison 2015/2016 den vierten Tabellenplatz.

Danke Lothar

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.