Stadtverwaltung EW stockt Fuhrpark auf

E-Bikes für Stadtverwaltung

Den Fuhrpark der Stadtverwaltung Eberswalde verstärken neuerdings zwei Fahrräder mit Elektroantrieb, so genannte E-Bikes oder Pedelecs. Diese hat Bellay Gatzlaff, stellvertretender Bürgermeister, am 24. April 2015 von der Barnimer Energiegesellschaft erhalten.

„Dank der Unterstützung eines Elektromotors beim Tritt in die Pedale lassen sich Dienstfahrten im Stadtgebiet entspannt erledigen. Und man kommt nicht verschwitzt zum Termin. Parkplatzprobleme gibt es im Unterschied zum Auto damit ohnehin keine. Mit den abgasfreien Rädern können unsere Mitarbeiter nun mit gutem Beispiel durch die Stadt fahren. Dies trägt auch zur Umsetzung unseres Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes bei. Eberswalde verfügt schon über ein gutes Radwegenetz, welches auch weiter ausgebaut wird. So lässt sich die Stadt bereits entlang des Finowkanals, abseits des lärmenden Autoverkehrs durchqueren. Ohnehin nimmt mehr vom Stadtbild wahr, wer auf dem Rad unterwegs ist“, so Bellay Gatzlaff.

Eine Satteltasche bietet Platz für Unterlagen und für den Fall eines Schauers ist darin ein Regencape verstaut. Die Akkus der E-Bikes werden per Steckdose am Stromnetz aufgeladen. Diese versorgen während der Fahrt einen elektrischen Mittelmotor mit der Leistung von 250 Watt. Ab 25 Stundenkilometern wird die Geschwindigkeit automatisch abgeriegelt.

2015-04-28-_E-Bike-Übergabe-Barnimer-Energiegesellschaft-028-kl

Foto: Stadt Eberswalde: Bellay Gatzlaff (3.v.l.), stellvertretender Bürgermeister von Eberswalde, übernahm gemeinsam mit Vertretern des Amtes Biesenthal-Barnim, der WITO und der Gemeinde Schorfheide die neuen E-Bikes von der Energiegesellschaft Barnim.

 

Quelle: Stadt Eberswalde

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.