Spiel der Handball D-Jugend am 9.1.2016

Handball D-Jugend

Oberhavel gegen HSV Bernauer Bären   05:17 (02:07)

Schwaches Spiel, aber gute Torwartleistung

2015-12-31-Jeremy WölkDas erste Punktspiel im Jahr 2016 liegt hinter der männliche D-Jugend. Es war ein äußerst schwaches Spiel der Jungs aber am Ende zählt nur der Sieg und der wurde eingefahren.  Der HSV Bernauer Bären musste zwar wieder auf zwei seiner Akteure verzichten aber ein besseres Spiel war auch mit der verbleibende Spielerdecke möglich. Zwei Spieler aus der E-Jugend standen dem Trainergespann auch noch zu Verfügung, so das wenigstens zwei Spieler auf der Reservebank platz nehmen konnten. Der Klassenunterschied der E-Jugendspieler war aber deutlich zusehen aber sie machten ihre Sache auf dem Spielfeld für ihre Verhältnisse recht gut und das war wichtig, so konnten andere Spieler aus dem Spiel genommen werden um wieder zu Kräften zu kommen.
Das Spiel begann richtig verheißungsvoll, den Yannick Jost konnte beim ersten Angriff auch gleich das Bernauer Tor erzielen. Im weiteren Verlauf der Anfangsphase traf man noch zwei mal in Folge den Pfosten und so war es auch nicht verwunderlich das die Gastgeber zum 1:1 ausglichen. Wenn man überlegt, dass die Spielzeit nur 2X20 Minuten beträgt und das es nach elf Minuten erst 3:2 für Bernau stand ist das schon schwach. Langsam aber sicher besannen sich die Hussitenstädter und konnten durch Tore von Tim Schröter und Lennart Schwedler mit 5:2 in Führung gehen. Nun nahm der Gastgeber aus Oberhavel ihre Auszeit die aber aus ihrer Sicht nicht wirklich was brachte, dann der HSV Bernauer Bären zog weiter auf 7:2 davon. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, womit die junge Mannschaft aus Oberhavel wohl recht zufrieden gewesen ist, den im Hinspiel in Bernau stand es zu dieser Zeit schon 14:5.  In der Bernauer Kabine wurde der Ton von Trainer Krause etwas rauer und deutlicher, (was selten der Fall ist) aber so schwach wie die  Mannschaft spielte gar nicht.
Bei Wiederanpfiff war Oberhavel in Ballbesitz aber unser Kreisläufer Lennart Schwedler passte auf und konnte das Spielgerät erobern und erzielte auch prompt sein drittes Tor. Im Anschluss verkürzte  zwar Oberhavel auf 3:8 aber der HSV blieb nun weiter dran und erzielte vier Tore zum 12:3 in Folge. Nun war es ein viel besseres Spiel. Na klar kam der eine oder andere Ball durch die Bernauer Deckungsreihe aber wir hatten ja noch „Matze“ im Tor. Die Schlussphase des Spiels gehörte wieder den Hussitenstädter die beim Stand von 12:4 zwei Tore von Tim Schröter und ein Tor von Yannick Jost nachlegen konnten. Den Schlusspunkt setzte mit zwei Tore in Folge Jeremy Wölk. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 17:5 Erfolg der Bernauer Bären.
Das Trainergespann Riehm, Krause war auch nach der zweiten Halbzeit mit der gesamt Leistung der Mannschaft nicht ganz zufrieden, es war ein höheres Ergebnis drin gewesen. Na klar waren die beiden Punkte wichtig egal wie des Spiel verlaufen ist.
In diesem Spiel war Jeremy Wölk vom sieben Meterpunkt ganz sicher und erfolgreich was nicht immer der Fall war. Was noch zu erwähnen ist, dass alle Spieler der D-Jugend sich in die Torschützenliste eintragen konnten.
Für Bernau war dabei:
im Tor: Jeremy Kutschke,
auf dem Parkett:  Yannick Jost 4 Tore, Jeremy Wölk 3 Tore, Lucas Schwertz, Jeremy Schwertz, Tim Schröter 5 Tore, Lennart Schwedler 3 Tore, Valentino Hummel 1 Tor, Paul Weigelt 1 Tor,

Das nächste Punktspiel findet am 16.01.2016 um 10.00 Uhr bei Oberhavel statt. Treffpunkt ist die Halle am Wasserturm um 09.00 Uhr.

unser Dank gilt Lothar Krause für Text und Bild

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.