Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, für alle SchulabgängerInnen, die nicht gleich mit Studium oder Ausbildung beginnen wollen bietet sich die aufregende Chance für ein Jahr, optional bis 31.08.2015) Kulturarbeit praktisch im Kloster Chorin kennen zu lernen und selbst zu gestalten. Für junge Menschen zwischen 16-26 Jahren ist das Jahr in der Kultur eine willkommene Gelegenheit, sich zu Methoden der Kulturarbeit und persönlichen Kompetenzen weiterzubilden, sich beruflich zu orientieren und zu erproben. Die Freiwilligen erhalten monatlich 300 € Taschengeld und sind sozialversichert. Die Aufgaben für die/den Freiwilligen wären: Betreuung der Tourismusinformation, Führungen in der historischen Anlage, Aufbau von Ausstellungen, Unterstützung bei der Organisation und Koordination von Veranstaltungen, Zielgruppenspezifische Besucherbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit. Gewünscht sind: Kommunikationsfreude gegenüber Gästen und MitarbeiterInnen.Die Einsatzstelle unterstützt die/den Freiwillige/n bei der Wohnungssuche. Weitere Informationen: www.lkj-berlin.de. Wir freuen uns auf Eure Bewerbung per Email an verwaltung@kloster-chorin.org. Wir freuen uns, wenn Sie/ ihr das Angebot an Interessierte weiterleitet. Wir danke Frau Ulrike Schuhose vom Kloster Chorin für die Information

Neujahrskonzert im Kloster – Karten vorbestellen

Mit Bläserarrangements des Posaunenquintetts Berlin begrüßt am Samstag, dem 2. Januar um 11 Uhr das Kloster Chorin das neue Jahr. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel, und Giovanni Gabrieli. Der Bassposaunist Jörg Lehmann moderiert und führt in die Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen ein.

1982 gründeten Studenten der Hanns Eisler – Musikhochschule das Posaunen-Quintett Berlin. Schon früh erhielten sie wegen ihrer virtuosen Technik und dem breitgefächerten Repertoire große Anerkennung und spielten bei Konzerten und Festivals in Deutschland, Europa, Afrika, Asien und im Nahen Osten.

Mittlerweile zu fünft, musizieren sie heute, neben ihren Konzerten mit dem Posaunenquintett Berlin, in den großen Orchestern in Berlin und Dresden.

Mit Suppe, Snacks, Kuchen und heißen Getränken versorgt das Klostercafé die Besucher während der Pause und nach dem Konzert.

Karten (16/ 14 Euro) können unter der Telefonnummer 033366-70377, unter laden@kloster-chorin.org oder im Klosterladen täglich von 10 bis 16 Uhr erworben werden.

Mit Bläserarrangements des Posaunenquintetts Berlin begrüßt am Samstag, dem 2. Januar um 11 Uhr das Kloster Chorin das neue Jahr. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel, und Giovanni Gabrieli. Der Bassposaunist Jörg Lehmann moderiert und führt in die Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen ein.  1982 gründeten Studenten der Hanns Eisler – Musikhochschule das Posaunen-Quintett Berlin. Schon früh erhielten sie wegen ihrer virtuosen Technik und dem breitgefächerten Repertoire große Anerkennung und spielten bei Konzerten und Festivals in Deutschland, Europa, Afrika, Asien und im Nahen Osten. Mittlerweile zu fünft, musizieren sie heute, neben ihren Konzerten mit dem Posaunenquintett Berlin, in den großen Orchestern in Berlin und Dresden. Mit Suppe, Snacks, Kuchen und heißen Getränken versorgt das Klostercafé die Besucher während der Pause und nach dem Konzert. Karten (16/ 14 Euro) können unter der Telefonnummer 033366-70377, unter laden@kloster-chorin.org oder im Klosterladen täglich von 10 bis 16 Uhr erworben werden.   Weitere Informationen: www.posaunenquintett-berlin.de www.kloster-chorin.org

Weitere Informationen:

www.posaunenquintett-berlin.de

www.kloster-chorin.org

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.