neuer Rechtsamtsleiter in Kreisverwaltung Barnim

Das  Rechtsamt  der  Barnimer  Kreisverwaltung  hat  einen  neuen Leiter.  Stefan  Thom  heißt  der  neue,  der  seit  dieser  Woche2015-02-06-Stefan Thom  die Geschicke des Rechtsamtes leitet und damit die Nachfolge von   Matthias Tacke antritt. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe, in die ich meine Erfahrungen als Jurist und Verwaltungsmitarbeiter einbringen will“, so der 35-Jährige.
Thom ist in Berlin-Köpenick geboren und aufgewachsen. Er hat an der Humboldt-Universtät zu Berlin Jura studiert, bevor er eine Stelle  bei  der  Bundesagentur  für  Arbeit  antrat.  Es  folgten Tätigkeiten    in    einer    privaten    Anwaltskanzlei    sowie  in verschiedenen  Führungspositionen  beim  Jobcenter  Oberhavel. Zuletzt  war  Thom  als  Fachbereichsleiter  Verkehr  und  Ordnung in der Kreisverwaltung des Nachbarlandkreises Oberhavel tätig.
Stefan  Thom  ist  verheiratet  und  wird  im  August  dieses  Jahres zum ersten Mal Vater.
Den  Schwerpunkt  seiner  Arbeit  sieht  er  zunächst  darin,  sich einen Überblick über das Rechtsamt zu verschaffen. „Ich werde viele   Gespräche   führen   und   sehen,   welche   Themen   und Problemstellungen  sich  herauskristallisieren“,  nennt  er  seinen Ansatz.  Dass  die  Kommunalaufsicht  und  die  Vergabestelle dabei  besondere  Aufmerksamkeit  zuteil  werden,  stehe  für  ihn aber schon fest.

Von  den  Kollegen  und  dem  Arbeitsumfeld  ist  Thom  bereits  an seinem  ersten  Arbeitstag  angetan.  „Der  Empfang  war  überaus freundlich   und   die   Arbeitsbedingungen   im   Paul-Wunderlich-Haus sind nahezu ideal“, erklärt er.

Thom  tritt  die  Nachfolge  von  Matthias  Tacke  an,  der  als  Rechtsamtsleiter  auf  den Posten  des  Dezernenten  für  Öffentliche  Ordnung,  Bildung  und  Finanzen  innerhalb der   Kreisverwaltung   wechselte.   Für   die   Zeit   der   Ausschreibung   wurde   das
Rechtsamt kommissarisch von Oliver Speer geleitet.

 

Wir danken Oliver Köhler  für die Info

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.