Logo SSV Lok Bernau

Lok zum Saisonabschluss mit Brandenburg-Derby gegen Cottbus

Lok zum Saisonabschluss mit Brandenburg-Derby gegen Cottbus

Zum letzten Mal werden die Regionalliga-Korbjäger vom SSV Lok Bernau am Wochenende noch einmal auflaufen. Zum Saisonabschluss können sich die Bernauer Fans am Sonntag von ihren Helden verabschieden. Im Heimspiel am Sonntag um 16.00 Uhr empfangen die Bernauer den BBC White Devils Cottbus zum Brandenburg-Duell.

 

Mit einem Heimspiel beendet der SSV Lok Bernau an diesem Sonntag die Saison 2014/15. Bereits vor dem letzten Spiel haben die

Foto Rícardo Steinicke-PierreBland_Lok-DBV

Foto Rícardo Steinicke-PierreBland_Lok-DBV

den zweiten Tabellenplatz sicher. Den Spitzenplatz würden die Bernauer nur dann erreichen, wenn sich die Herzöge Wolfenbüttel in seinen verbleibenden zwei Spielen noch einen Ausrutscher leistet. Da die Niedersachsen aus den Duellen mit den Bernauern den direkten Vergleich gewonnen haben, werden sie bei Punktgleichheit die Nase vorn haben. Aktuell führt der SSV das Tableau der 1. Regionalliga Nord an, weil Wolfenbüttel ein Spiel weniger absolviert hat. Am nächsten Wochenende können die Herzöge die Tabellenspitze zurückerobern, sich keines der beiden Spitzenteams vorher patzt. Genau davor warnte der Bernauer Lok-Headcoach René Schilling seine Schützlinge unter der Woche. Wie zu allen anderen Spielen vorher hat sich Mannschaft akribisch auf die letzte Aufgabe in dieser Saison vorbereitet. „Wir wollen diese theoretische Chance aufrecht halten. Daher ist unsere Marschroute klar: Nur ein Heimsieg zählt!“, sagt Schilling mit Blick auf das Sonntagsspiel. „Mit einem Erfolg können wir diese tolle Saison und die sehr erfolgreiche Rückrunde krönen. Dafür gilt es vor unserem Heimpublikum noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.“ Zumal der Gegner im Brandenburg-Derby befreit aufspielen kann. Der BBC Cottbus hatte bis zuletzt noch um den Klassenerhalt zittern müssen. Mit dem Heimsieg über den DBV TuSLi Berlin haben sie aber aus eigener Kraft das Tor zu einer weiteren Saison in der 1. Regionalliga aufgestoßen. Die Berliner stehen nach Magdeburg (unter der Saison bereits zurückgezogen) und dem Bürgerfelder TB als Absteiger fest.

 

Ein besonderes Spiel, nicht nur wegen der regionalen Nähe, wird die Partie am Sonntag für Routinier Thomas Krausche sein. Im Sommer wechselte der ehemalige Cottbusser Kapitän nach Bernau und steht nun seinen ehemaligen Mannschaftskollegen, unter anderem auch seinem Bruder, zum ersten Mal als Gastgeber der generischen Mannschaft gegenüber. Neben Krausche sind auch Trainer René Schilling und Dominique Klein einmal vom BBC zur Lok gewechselt. Devils-Trainer Steven Herfurth hat mit US-Flügelspieler Terence Billups den aktuell stärksten Spieler der Liga im Kader. Billups führt mit rund 25 Punkten pro Spiel die Rangliste der Topscorer an. Zudem sammelt der US-Boy noch neun Rebounds und führt auch damit das Cottbusser Teamranking an. Dahinter reihen sich Bastian Bloch (15 Punkte), Nico Kaml (10 Punkte) und Michael Möbes (9 Punkte) ein. Neben den stets mannschaftlich geschlossenen Auftritten der Lausitzer, fällt bei den Devils die vergleichsweise geringe Zahl der Ballverluste ins Auge. Cottbus rangiert mit sieben Siegen aus 20 Spielen auf dem neunten Platz. Die Lok stellt sich im Brandenburg-Derby am Sonntag auf viel Gegenwehr und eine befreit aufspielende Mannschaft aus Cottbus ein. Dennoch sieht Bernaus Trainer Schilling seine Mannschaft als Favorit und in der Pflicht: „Cottbus spielt zwar mit einer kleinen Rotation, also wenigen Spielern. Ein Schlüssel zum Sieg liegt deshalb ganz klar darin, mit einer hohen Intensität zu spielen. Wir müssen vor allem gut ins Spiel kommen und auch bis zum Schluss konzentriert bleiben.“

 

Das letzte Saisonspiel der Bernauer Basketballer beginnt am Sonntag um 16.00 Uhr in der Sporthalle Heinersdorfer Straße.

 

 

Quelle Text und Foto: Ricardo Steinicke

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.