Logo SSV Lok Bernau

Lok vor schwerer Aufgabe bei Überraschungsteam Hannover

Lok vor schwerer Aufgabe bei Überraschungsteam Hannover

Am Samstag reisen die Basketballer des SSV Lok Bernau zum Auswärtsspiel in die niedersächsische Landeshauptstadt. Die Hannover Korbjäger gelten nach ihren zwei erfolgreichen Auftaktspielen schon als Überraschungsmannschaft und werden der Lok alles abverlangen.

 

Der kommende Gegner geht erst in seine zweite Saison in der 1. Regionalliga Nord. Nachdem sich die Hannover Korbjäger als Aufsteiger unter ihrem Trainer Thorsten Freiheit im letzten Jahr recht souverän den Klassenerhalt gesichert haben, greifen die Niedersachsen offensichtlich nach größeren Zielen. Innerhalb Hannovers haben sich die Kräfteverhältnisse im Basketball nach dem kompletten Rückzug der UBC Tigers neu verteilt. Die Korbjäger gehen als neue Nummer Eins an den Start und haben die Mannschaft hochkarätig und prominent verstärkt. So machten die Hannoveraner im ersten Spiel kurzen Prozess mit Schlusslicht Magdeburg (89:43) und auch im zweiten Auswärtsspiel beim DBV/TuSLi Berlin setzte man sich am Ende mit 98:89 durch. Der SSV sollte also mehr als nur gewarnt sein, wenn der Tabellenzweite am Samstag im ersten Spiel vor heimischer Kulisse die Brandenburger empfängt.

Foto: Ricardo Steinicke

Foto: Ricardo Steinicke

Prominentester Neuzugang bei den Hannover Korbjägern ist Jan Peter Prasuhn, der über reichlich Zweitligaerfahrung beim ehemaligen Stadtrivalen UBC Tigers verfügt. Er ist mit seinen 32 Jahren auch der „Oldie“ in einem ansonsten recht jungen Team und wird der Mannschaft viel Sicherheit geben. Auf dem Feld wird der Gastgeber offensiv vom Briten Rishi Kakad getragen, der auch in der letzten Saison schon für die Hannoveraner spielte. Er führt nach einem sensationellen Auftritt im Spiel gegen Charlottenburg mit 47 Punkten, davon acht Dreier, die ligaweite Rangliste der Topscorer an. Mit einer solchen Leistungsexplosion hatte vor der Saison keiner gerechnet. Ein Grund mehr, weshalb die Niedersachsen schon als Überraschungsteam gehandelt werden. Kakad wird die Bernauer Defensive am Samstag auf alle Fälle herausfordern. Aus Göttingen kam weiterhin Jesus Diaz dazu. Der flinke Spanier kommt bisher auf fast 16 Punkte pro Spiel. US-Aufbauspieler Adam Kado hat sich ebenfalls in den ersten beiden Spielen stark eingefügt und im Schnitt 12,5 Punkte erzielt. Mit Ostoja Cvijanovic (Center), Bart Cents (Forward) und Daniel Roehrkasse (Guard) haben auch die jungen Spieler angedeutet, dass sie zweistellig punkten können. Die Lok wird nach dem Erfolg am letzten Wochenende motiviert nach Niedersachsen reisen. „Ich erwarte ein umkämpftes Duell. Hannover wird nach dem tollen Auftakt mit viel Sicherheit und Selbstvertrauen ins erste Heimspiel gehen. Wir wollen unsere Leistung aus dem letzten Spiel abrufen und uns weiter steigern“, schaut Lok-Headcoach René Schilling auf die Partie am Samstag.

Das Auswärtsspiel des SSV Lok Bernau beginnt am Samstag um 17.00 Uhr in der Halle IGS Linden Hannover (Am Spielfelde, 30449 Hannover).

 

Wir danken Ricardo Steinicke

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.