Logo SSV Lok Bernau

Lok mit Auswärtsspiel beim Spitzenteam aus Cuxhaven

Lok mit Auswärtsspiel beim Spitzenteam aus Cuxhaven
Im ersten Auswärtsspiel der Saison treffen die Bernauer Basketballer gleich auf eines der stärksten Teams der 1. Regionalliga Nord. Der ehemalige ProA-Ligist aus Cuxhaven erwartet am Samstag um 18.00 Uhr den SSV Lok Bernau.

Mit dem sportlichen Abstieg aus der 2. Basketball-Bundesliga ProA zogen die Verantwortlichen der Cuxhaven Bascats im Frühjahr die Reißleine. Aus wirtschaftlichen Gründen haben sich die Nordlichter, die zuletzt elf Jahre am Stück Bundesliga-Basketball gespielt haben, zurück gezogen. Nun wagt man unter dem Dach des Stammvereins Rot-Weiß Cuxhaven einen Neustart und hat offen die Tabellenspitze ins Visier genommen. Entsprechend haben die Cuxhavener im Sommer auch ihr neues Team zusammengestellt.

Cheftrainer ist wie in der letzten ProA-Saison Moris Hadzija. Der Kroate blickt selbst auf eine erfolgreiche Spielerkarriere zurück und ging unter anderem für Rist Wedel und Itzehoe auf Korbjagd. Im Aufbau führt der US-Amerikaner Deon Mitchell die Regie. Kein unbeschriebenes Blatt ist der kanadische Flügelspieler Kris Douse, der vor drei Jahren für die BG Aschersleben auflief. Zuletzt spielte der 29-jährige bei den Erftbaskets in der 2. Regionalliga. Weiterhin haben die Cuxhavener ihren Kader mit vier kroatischen Spielern gespickt, die allesamt auf internationale Erfahrung blicken können. Marko Milekic kam aus der ersten kroatischen Liga (KK Zagreb), Dino Rakic aus der zweiten Liga (KK Pula). In Spanien und Portugal spielten die beiden Center Dragan Sekelja und Ante Bozic. Aber auch die deutschen Positionen sind gut besetzt und bringen jede Menge Erfahrung mit. Ceyhan Pfeil, Sadam Eco und Darron McDuffie seien hier genannt. Sie bekommen Unterstützung von etlichen Talenten aus der eigenen Jugend. Dass die Saisonziele im Norden nicht nur hohle Floskeln sind, beweisen die Ergebnisse in der Saisonvorbereitung. Cuxhaven musste sich zuletzt zweimal nur sehr knapp dem letztjährigen ProB Vizemeister SC Rist Wedel geschlagen geben. Beim 79:84 am letzten Wochenende punkteten gleich fünf Cuxhavener zweistellig. Die Bernauer Defensive ist also vorgewarnt. „Wir haben gleich zum Auftakt eines der schwersten Auswärtsspiele vor der Brust. Cuxhaven hat sich sehr stark aufgestellt und wird in der Liga ganz vorn mitmischen. Um so wichtiger wird es sein, dass wir gut ins Spiel kommen und uns nur wenige Fehler erlauben“, blickt Lok-Headcoach René Schilling auf das Samstagsspiel.

Das Auswärtsspiel beginnt am Samstag um 18.00 Uhr in der Rundturnhalle Cuxhaven (Beethovenallee 19, 27474 Cuxhaven).

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.