Landkreis stellt 3 weitere Fahrzeuge für den Katastrophenschutz in Dienst

Landrat Bodo Ihrke und Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke betonen Wichtigkeit der Aufgabe

 

Der Landrat Bodo Ihrke konnte heute drei Gerätewagen „Sanität“ in Empfang nehmen. Mit dabei waren MdB Stefan Zierke, MdL Britta Müller, und MdL Daniel Kurth. Diese 3 Wagen wurden vom  Bundesamt für Katastrophenschutz zu Verfügung gestellt.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke betonte, wie wichtig der Katastrophenschutz ist. „Ich freue mich sehr, dass wir dem Barnim als Bund zwei zusätzliche Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Damit würdigen wir einerseits den selbstlosen Einsatz vieler Helferinnen und Helfer im Rettungsdienst, im Zivilschutz und in der Katastrophenhilfe, andererseits sorgen wir damit für eine optimale und verlässliche Ausstattung für die Einsätze in unserer Region, die uns im Notfall allen zugutekommt“, sagte er. „Die Sanitäts- und Ambulanzfahrzeuge des Bundes gehen dem Rettungsdienst des Landkreises Barnim sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe zu und leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Bevölkerungsschutz und für die Katastrophenhilfe.“

Auf dem  Gerätewagen  „Sanität“ können künftig bei einem Katastrophenfall 6 KameradenInnen die Erstversorgung von Schwerverletzten sicherstellen. Sollte allerdings der Weitertransport der Schwerverletzten nicht möglich sein, so kann die Behandlung im „Sanität“ weiter sichergestellt werden.

 

 

 

Fotos: Pressestelle KV Barnim

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.