Krimilesung in Panketaler Bibliothek

Mörderisches Moskau – Krimilesung in Panketaler Bibliothek
Am Mittwoch, den 20. September, ging es in der Bibliothek im Amtshausl wieder einmal „kriminell“ zu. Der Autor und Herausgeber Thorsten Wirth (Buch „Über ihnen schwebt der Tod“) las aus einer Kriminalgeschichte seiner russischen Kollegen Mitri Suchoj, vermutlich einem unter Pseudonym schreibenden hochrangigen Moskauer Beamten. Dessen Reihe „Michail Sokolow – Mörderische Gefahr“ beschreibt spannende Kriminalfälle aus dem Russland Putins. Die vorliegenden Erzählung „Eine Wohnung für den Tod“ thematisiert den Mangel an bezahlbaren Wohnraum in der russischen Millionenmetropole und die Skrupellosigkeit, mit der ein gewissenloser Verbrecher gutgläubige Wohnungssuchende in einen tödlichen Hinterhalt lockt.
Zuvor führte der in Panketal lebende Autor die Zuhörer in die nahezu unbekannte Welt der russischen und sowjetischen Kriminalliteratur ein und beleuchtete den Wohnungsmarkt und die Einkommenssituation in Moskau, um den realen Hintergrund der Geschichte zu verdeutlichen.
Die Veranstaltung wurde von der „Kunstbrücke Panketal e.V.“ organisiert. Der Vortragende, selber aktives Vereinsmitglied, spendete das Lesungshonorar an den Verein.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.