Kontrollen am Liepnitzsee werden intensiviert

Stadt Bernau intensiviert Kontrollen am Liepnitzsee

Die Schattenseiten des anhaltend warmen Sommerwetters zeigen sich in den letzten Tagen am Liepnitzsee: Die Zahl derjenigen Besucher – ob Badegäste oder andere Naherholungssuchende, die Zufahrten und Rettungswege zuparken, trotz Waldbrandwarnstufe 4 ein Grillfeuer
anzünden oder den Müll ihres Tagesausflugs einfach im Liepnitzwald zurücklassen, steigt beständig. Die Stadt Bernau intensiviert deshalb in Abstimmung mit der Gemeinde Wandlitz die Kontrollen rund um den See.

„Wir freuen uns zwar einerseits, dass an so heißen Wochenenden wie zuletzt bis zu 25.000 Besucher in den Liepnitzwald kommen. Unser Ziel ist es aber andererseits, Liepnitzsee und -wald als Naherholungsgebiet für die Menschen auch zu erhalten. Hierzu müssen sich alle an die Regeln halten, die der Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit dienen“, betont Bürgermeister André Stahl. Das Ordnungsamt führt verstärkt Kontrollen am südlichen Ufer des Sees durch, um die Einhaltung der Regeln zu überprüfen und beispielsweise Parkverstöße zu ahnden. „Wir werden am Wochenende gemeinsam mit Wandlitz auch die Bestreifung durch einen Wachdienst rund um den Liepnitzsee fortführen“, so Stahl. Darüber hinaus werden zudem Einsatzkräfte der Bernauer Feuerwehr das Gebiet südlich des Sees begehen, um Gäste auf Gefahren wie offenes Feuer oder zugeparkte Rettungswege hinzuweisen.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.