in Eberswalde laufen die Vorbereitungen für das Bürgerbudget 2016

Nach dem es im vergangenem Jahr Kritik zum Procedere gab, haben kommunalen Vertreter gehandelt. So wird die Entscheidung nicht mehr im Oktober in der Ferienzeit, sondern bereits am 26. September im Eberswalder Familiengarten fallen. An diesem Tag kann dann den ganzen Tag abgestimmt werden. „Im vergangenen Jahr gab es von Bürgern und politischen Vertretern Kritik zum Procedere. Zum einen fand der Tag der Entscheidungen im letzten Jahr in einer Ferienwoche statt, weshalb einige Bürger gar nicht an der Wahl teilnehmen konnten. Zum anderen fand die Entscheidung innerhalb weniger Stunden statt“, sagt Lars Stepniak vom Sachgebiet Haushalt der Stadt Eberswalde. Mit einer Satzungsänderung wurde auf die Kritik geantwortet. „Wir wollen mit den Veränderungen eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung erreichen“, so Stepniak.

Eberswalder Bürgerbudget Das Bürgerbudget bietet den Eberswalderinnen und Eberswaldern die Möglichkeit, selbst die Entwicklung der Stadt zu beeinflussen. Jeder kann eigene Ideen vorschlagen und mitbestimmen, welche Projekte aus dem Bürgerhaushalt umgesetzt werden. Alle Eberswalder ab dem 14. Lebensjahr können am 21. Oktober, nach 18 Uhr im Familiengarten über die Zuteilung des Bürgerbudgets 2015 abstimmen. Der Einlass beginnt um 17 Uhr. Die Ausgabe der Stimmtaler endet um 18 Uhr. Das Verfahren ist denkbar einfach: Vorschläge können telefonisch, schriftlich, persönlich und elektronisch eingereicht werden. Alle Einreichungen bis zum 31. August kommen am „Tag der Entscheidung“ zur Abstimmung. Umgesetzt werden dann die Vorschläge mit den meisten Stimmen. Vorschlags- und stimmberechtigt sind alle Eberswalder ab dem 14. Lebensjahr. Maximal 15.000 Euro darf ein Vorschlag oder Projekt kosten. Sind die Ideen umsetzbar und die Stadt für die empfohlenen Änderungen zuständig, kommen sie zur Abstimmung.

Foto: Stadt EW – Abstimmtaler

 

Nun geht es darum Vorschläge einzureichen. Bis zum 30. Juni 2015 haben nun die Eberswalder Bürger Zeit Vorschläge einzureichen.

Die geht ganz einfach mit einer Email an buergerbudget@eberswalde.de

Oder direkt auf der Homepage der Stadt unter www.eberswalde.de/buergerbudget

„Diese müssen aber in der Zuständigkeit der Stadt liegen und dürfen Kosten von 15.000 Euro nicht überschreiten“, so Patrick Liebchen, der Kämmerer der Stadt.

Die Bürger können insgesamt über 100.000 Euro entscheiden. Diese werden dann in 2016 für die Projekte ausgegeben die den Bürgern wichtig sind und am Herzen liegen.

 

Die Abstimmung erfolgt dann im Familiengarten mit einem „Taler“

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.