Weissbüscheläffchen im Eberswalder Zoo, Foto Lutz Weigelt für Barnim-plus

im Zoo Eberswalde auf Tour

Heute: Weissbüscheläffchen | Familie Krallenaffen | nordöstliches Brasilien | tagaktiv.

Die Äffchen, nicht größer als eine Hand, können sich frei im Zoo bewegen. Sie haben ihr Revier bei den Papageien kurz vor der Zooschule. Da sie keine großartigen Revierwechsel vornehmen, wenn genügend Futter angeboten wird, besteht keine Gefahr das sie verschwinden. Sie klettern an den Maschendrahtzäunen mal drinnen und mal draußen herum. Durch ihre Kleinheit passen sie da wunderbar durch. Am 10. August wurde der jüngste Nachwuchs geboren. Er ist leider nicht im Bild, da Papaaffe, auf dem er grad rumgetragen wird, zuviel Respekt hatte. Dafür kam die Mama und das Ende März geborene.

ACHTUNG: die Banane wurde durch eine Zoomitarbeiterin gereicht —- NICHT nach machen.

Die Affen bekommen genug zu futtern!!!!

Wer die kleinen also frei klettern sieht, keine Angst, das darf so. Etliche Familien blieben in der Zeit, wo wir fotografiert haben, stehen und erfreuten sich an den Kleinen. Sucht sie ruhig wenn ihr im Zoo seid.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.