Krötenzaun Wehrmühlenweg

Hilfe bei Aufbau Krötenzäune gesucht

Krötenzäune werden aufgebaut, Helfer gesucht

Mit den steigenden Temperaturen hat die diesjährige Krötenwanderung begonnen. Bei nächtlichen Temperaturen über 5°C verlassen die Amphibien im Frühjahr die Winterquartiere und wandern zu ihren Laichgewässern.

Schwerpunkte der Amphibienwanderung im Landkreis Barnim befindet sich an der Börnicker Chaussee direkt am Ortsausgang von Bernau, an der Biesenthaler Straße in Ladeburg und am Wehrmühlenweg in Biesenthal. Seit mehreren Jahren werden dort die Amphibien durch Krötenzäune vor dem Überfahren gerettet. Die Krötenzäune werden täglich kontrolliert und die Amphibien durch ehrenamtliche Helfer über die Straße zu ihren Laichgewässern getragen. In den letzten Jahren konnten durch die Schutzaktionen neun Amphibienarten mit mehreren Tausend Tieren gerettet werden. Darunter auch seltene Arten wie der Kammolch und die Rotbauchunke.

Um für die diesjährige Wanderungssaison gerüstet zu sein, wird am kommenden Sonnabend, den 11.03.2017 ab 9.00 Uhr der Krötenzaun am Wehrmühlenweg in Biesenthal aufgebaut. Treffpunkt am Wehrmühlenweg hinter der Brücke über die Finow.

Für den Aufbau aber auch für die Betreuung sucht der NABU Barnim noch dringend Helfer. Interessenten können sich bei Andreas Krone, Tel. 0152 27400892  melden. Detaillierte Informationen zur Amphibienwanderung gibt es auch im Internet unter: www.amphibienschutz.de

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.