FSV verliert unglücklich mit 0-1

FSV verliert unglücklich mit 0-1
Am Samstagnachmittag trat auf dem Sportplatz „Am Wasserturm“ der drittplatzierte FSV gegen den im Abstiegskampf befindlichen Schönwalder SV 53 an. Nach der Winterpause endlich die ersehnte echte Spielbegegnung. Der FSV begann stark und erkämpfte sich die eine oder andere Szene in der ersten Hälfte. Samuel Troschke vom FSV hatte dabei in der 40. Minute die Führung auf dem Fuß, als er freistehend vor dem Torwart den Ball gegen die Latte hievte. So hieß es 0-0 zur Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Hälfte wirkte die Mannschaft um Trainer Daniel Dornbusch ein wenig unkonzentriert. So tauchten die Gäste aus Schönwalde in der 61. Minute vor dem Kasten von Florian Brüggemann auf und netzten zum 0-1 ein. Ab diesem Moment verteidigten die Schönwalder mit Mann und Maus. Der FSV versuchte den Ausgleich zu erzielen, scheiterte jedoch an der tief stehenden Mannschaft aus dem Havelland. Auch wenn es für die Männer vom FSV ein Spiel in Bernau war, konnte man aufgrund der Ausweichsportstätte nicht von dem ersten echten Heimspiel in der Rückrunde sprechen. Das Trainerteam meinte nach dem Spielende: „In der ersten Hälfte setzte die Mannschaft die Trainervorgaben entsprechend um. Einige Stammspieler fehlten in der Partie bzw. hatten noch Trainingsrückstand, so dass wir ersatzgeschwächt ins Spiel gingen. Wir werden das Spiel aufarbeiten und weiter trainieren.“ Am nächsten Samstag geht es nach Potsdam zum FSV Babelsberg 74.
Auch wenn das Spiel knapp verloren ging, konnte an diesem Tage ein Bernauer Fußballer doch noch lächeln. Lenny Canalis Wandel wurde vor dem Anpfiff von seinen Fußballkollegen zu seinem neugeborenen Sohn beglückwünscht. Ein kleines Geschenk durfte von der Mannschaft dazu natürlich auch nicht fehlen. Wir vom Verein gratulieren Lenny zu seinem Nachwuchs und wünschen der jungen Familie alles Gute.

Danke an Marco Ritzki

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.