Frank Goral für Ehrenvorsitz der CDU Bernau vorgeschlagen

Frank Goral für Ehrenvorsitz der CDU Bernau vorgeschlagen

 

Gemeinsam mit Freunden aus der Region blickten die Bernauer Christdemokraten am Freitagabend im Restaurant Leiterwagen auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Der Kompromiss in der Altanschließerproblematik, Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Bernau z. B. die Einrichtung von Elternhaltestellen, Live-Stream-Übertragungen der SVV-Sitzungen, bessere Busanbindung von Lobetal und Ladeburg in den Abendstunden; bei seinem kurzen Resümee konnte Daniel Sauer auf vielfältige Aktivitäten und Erfolge des CDU-Stadtverbandes und der CDU-SVV-Fraktion im letzten Jahr zurückblicken. Dabei verwies er auch auf die Herausforderungen des neuen Jahres z. B. den Einsatz für den 10 Minuten-Takt der S-Bahn und für den Erhalt des Landkreises Barnim als eigenständigen Landkreis sowie eine stärkere Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden Panketal, Wandlitz oder Ahrensfelde.

 

2015 war für die CDU Bernau auch ein Jahr des Wechsels. Im Sommer übergab nach mehr als zwei Jahrzehnten an der Spitze der Bernauer CDU deren langjähriger Vorsitzender Frank Goral sein Amt in jüngere Hände. Seine vielfältigen Verdienste um die CDU Bernau, seine Bereitschaft Verantwortung abzugeben und sich zugleich weiterhin mit den eigenen Erfahrungen einzubringen, waren für den Bernauer CDU-Vorstand Anlass, dem 62jährigen im Rahmen des Jahresabschlusses nochmals in besonderer Weise Danke zu sagen. In seinem kommunalpolitischen Wirken als Stadtverordneter und früherer Kreistagsabgeordneter hat Frank Goral die CDU Bernau auch durch schwierige Zeiten manövriert und viele wichtige Entwicklungen und Entscheidungen für die Stadt Bernau und ihre Menschen auf den Weg gebracht. Der Bernauer CDU-Vorstand hat sich daher geschlossen dafür ausgesprochen, Frank Goral den Ehrenvorsitz des CDU-Stadtverbandes Bernau anzutragen. Die Mitglieder werden darüber auf einer Wahlversammlung Anfang Februar 2016 abschließend befinden.

 

Hierzu erklärte der Bernauer CDU-Chef und stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Daniel Sauer am Freitagabend: „Über viele Jahre wurde die Bernauer CDU mit dem Gesicht von Frank Goral identifiziert. Er ist über die Grenzen unserer Partei hinaus respektierter und geschätzter Partner, und dies nicht nur in seiner Heimatstadt Bernau sondern auch im Wirken für den Landkreis Barnim. Ich habe ihn als erfahrenen Kommunalpolitiker, der sich auch nicht gescheut hat, unpopuläre Dinge auszusprechen, kennengelernt. Ich denke, dass der Ehrenvorsitz der CDU Bernau eine angemessene Würdigung für mehr als zwanzig Jahre an der Spitze unseres Stadtverbandes ist und freue mich, dass meine Vorstandskolleginnen und -kollegen diese Form der Wertschätzung einhellig mittragen konnten.“

 

12. Dezember 2015 / Pressemitteilung

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.