Pressemitteilung der Stadtwerke Bernau Es muss nicht immer auf Kufen sein Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule besuchen Jubiläums-Eisbahn der Stadtwerke Bernau – Schlittschuhfahren in diesem Jahr bei Bernauer Schulen besonders beliebt BERNAU BEI BERLIN. Übers Eis geflitzt sind am Montag (14. Dezember) elf Schülerinnen und Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule für Körperbehinderte. Sie waren zu Gast auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau und haben gemeinsam mit ihren Betreuern ausprobiert, wie sich Eis unter den Rollstuhlrädern anfühlt. Mit dabei war auch die 23-malige Weltmeisterin in Diskuswerfen und Kugelstoßen sowie Namensgeberin der Schule, Marianne Buggenhagen. „Wir haben keinen Moment gezögert, als die Anfrage der Schule kam und kurzerhand eine Rampe organisiert, damit die Kinder aufs Eis können“, sagt Bettina Römisch, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Stadtwerken Bernau. Dass der Ausflug zu den Stadtwerken etwas ganz besonderes war, darin waren sich die Schüler einig. Die Schulleiterin Heidrun Seele ergänzt: „Vor allem für unsere Rollstuhlfahrer ist es wichtig, auch andere Lernorte erkunden zu können.“ Denn so gewinnen sie Sicherheit im Umgang mit neuen Situationen. Als kommunales Unternehmen liege den Stadtwerken Bernau die Lebensqualität der Menschen in der Region am Herzen, erläutert Bettina Römisch, und fügt an: „Bereits zum siebten Mal ist die Eisbahn Anziehungspunkt für Jung und Alt im Barnim.“ Die Eisbahn der Stadtwerke Bernau erfreut sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. „Bis jetzt waren sogar noch mehr Kinder zu Gast als im Vorjahr“, freut sich Bettina Römisch. Zum ersten Mal mit dabei war die Marianne-Buggenhagen-Schule. Viele andere Schulen nutzen seit Jahren die Gelegenheit, wenn auf dem Gelände der Stadtwerke Bernau in der Breitscheidstraße die Eisbahn im Winter ihre Tore öffnet. Seit dem ersten Advent haben bereits über 660 Schüler auf Kufen ihre Runden gedreht. Besonders beliebt ist der Besuch der Eisbahn am letzten Schultag vor Weihnachten, der in diesem Jahr erstmals verlost wurde. „Auch zwischen den Jahren gibt es auf dem Gelände der Stadtwerke Schlittschuh-Vergnügen mit Eisgarantie – egal wie das Wetter draußen ist“, sagt Bettina Römisch. Bis zum Sonntag, 03. Januar sind die Stadtwerke noch „on Ice“. Öffnungszeiten gibt es im Internet auf der Jubiläumseite der Stadtwerke Bernau unter www.bernau-feiert.de. Auch Schulklassen können dort online buchen. „Öfter vorbeischauen lohnt sich auch über die Eisbahn hinaus“, verrät Bettina Römisch. Auf der Jubiläumshomepage finden Bürgerinnen und Bürger auch Informationen zu allen weiteren Aktionen und Veranstaltungen des Jubiläumsjahres. Bildunterschrift: Sichtlich Freude hatten die Kinder der Marianne-Buggenhagen-Schule bei ihrem Besuch auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau.

Es muss nicht immer auf Kufen sein

Es muss nicht immer auf Kufen sein

Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule besuchen Jubiläums-Eisbahn der Stadtwerke Bernau – Schlittschuhfahren in diesem Jahr bei Bernauer Schulen besonders beliebt

 

BERNAU BEI BERLIN. Übers Eis geflitzt sind am Montag (14. Dezember) elf Schülerinnen und Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule für Körperbehinderte. Sie waren zu Gast auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau und haben gemeinsam mit ihren Betreuern ausprobiert, wie sich Eis unter den Rollstuhlrädern anfühlt. Mit dabei war auch die 23-malige Weltmeisterin in Diskuswerfen und Kugelstoßen sowie Namensgeberin der Schule, Marianne Buggenhagen. „Wir haben keinen Moment gezögert, als die Anfrage der Schule kam und kurzerhand eine Rampe organisiert, damit die Kinder aufs Eis können“, sagt Bettina Römisch, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Stadtwerken

Pressemitteilung der Stadtwerke Bernau   Es muss nicht immer auf Kufen sein Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule besuchen Jubiläums-Eisbahn der Stadtwerke Bernau – Schlittschuhfahren in diesem Jahr bei Bernauer Schulen besonders beliebt  BERNAU BEI BERLIN. Übers Eis geflitzt sind am Montag (14. Dezember) elf Schülerinnen und Schüler der Marianne-Buggenhagen-Schule für Körperbehinderte. Sie waren zu Gast auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau und haben gemeinsam mit ihren Betreuern ausprobiert, wie sich Eis unter den Rollstuhlrädern anfühlt. Mit dabei war auch die 23-malige Weltmeisterin in Diskuswerfen und Kugelstoßen sowie Namensgeberin der Schule, Marianne Buggenhagen. „Wir haben keinen Moment gezögert, als die Anfrage der Schule kam und kurzerhand eine Rampe organisiert, damit die Kinder aufs Eis können“, sagt Bettina Römisch, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Stadtwerken Bernau. Dass der Ausflug zu den Stadtwerken etwas ganz besonderes war, darin waren sich die Schüler einig. Die Schulleiterin Heidrun Seele ergänzt: „Vor allem für unsere Rollstuhlfahrer ist es wichtig, auch andere Lernorte erkunden zu können.“ Denn so gewinnen sie Sicherheit im Umgang mit neuen Situationen. Als kommunales Unternehmen liege den Stadtwerken Bernau die Lebensqualität der Menschen in der Region am Herzen, erläutert Bettina Römisch, und fügt an: „Bereits zum siebten Mal ist die Eisbahn Anziehungspunkt für Jung und Alt im Barnim.“  Die Eisbahn der Stadtwerke Bernau erfreut sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. „Bis jetzt waren sogar noch mehr Kinder zu Gast als im Vorjahr“, freut sich Bettina Römisch. Zum ersten Mal mit dabei war die Marianne-Buggenhagen-Schule. Viele andere Schulen nutzen seit Jahren die Gelegenheit, wenn auf dem Gelände der Stadtwerke Bernau in der Breitscheidstraße die Eisbahn im Winter ihre Tore öffnet. Seit dem ersten Advent haben bereits über 660 Schüler auf Kufen ihre Runden gedreht. Besonders beliebt ist der Besuch der Eisbahn am letzten Schultag vor Weihnachten, der in diesem Jahr erstmals verlost wurde. „Auch zwischen den Jahren gibt es auf dem Gelände der Stadtwerke Schlittschuh-Vergnügen mit Eisgarantie – egal wie das Wetter draußen ist“, sagt Bettina Römisch. Bis zum Sonntag, 03. Januar sind die Stadtwerke noch „on Ice“. Öffnungszeiten gibt es im Internet auf der Jubiläumseite der Stadtwerke Bernau unter www.bernau-feiert.de. Auch Schulklassen können dort online buchen. „Öfter vorbeischauen lohnt sich auch über die Eisbahn hinaus“, verrät Bettina Römisch. Auf der Jubiläumshomepage finden Bürgerinnen und Bürger auch Informationen zu allen weiteren Aktionen und Veranstaltungen des Jubiläumsjahres.   Bildunterschrift: Sichtlich Freude hatten die Kinder der Marianne-Buggenhagen-Schule bei ihrem Besuch auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau.

Sichtlich Freude hatten die Kinder der Marianne-Buggenhagen-Schule bei ihrem Besuch auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau. Foto: Stadtwerke Bernau

Bernau. Dass der Ausflug zu den Stadtwerken etwas ganz besonderes war, darin waren sich die Schüler einig. Die Schulleiterin Heidrun Seele ergänzt: „Vor allem für unsere Rollstuhlfahrer ist es wichtig, auch andere Lernorte erkunden zu können.“ Denn so gewinnen sie Sicherheit im Umgang mit neuen Situationen. Als kommunales Unternehmen liege den Stadtwerken Bernau die Lebensqualität der Menschen in der Region am Herzen, erläutert Bettina Römisch, und fügt an: „Bereits zum siebten Mal ist die Eisbahn Anziehungspunkt für Jung und Alt im Barnim.“

Die Eisbahn der Stadtwerke Bernau erfreut sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. „Bis jetzt waren sogar noch mehr Kinder zu Gast als im Vorjahr“, freut sich Bettina Römisch. Zum ersten Mal mit dabei war die Marianne-Buggenhagen-Schule. Viele andere Schulen nutzen seit Jahren die Gelegenheit, wenn auf dem Gelände der Stadtwerke Bernau in der Breitscheidstraße die Eisbahn im Winter ihre Tore öffnet. Seit dem ersten Advent haben bereits über 660 Schüler auf Kufen ihre Runden gedreht. Besonders beliebt ist der Besuch der Eisbahn am letzten Schultag vor Weihnachten, der in diesem Jahr erstmals verlost wurde. „Auch zwischen den Jahren gibt es auf dem Gelände der Stadtwerke Schlittschuh-Vergnügen mit Eisgarantie – egal wie das Wetter draußen ist“, sagt Bettina Römisch. Bis zum Sonntag, 03. Januar sind die Stadtwerke noch „on Ice“. Öffnungszeiten gibt es im Internet auf der Jubiläumseite der Stadtwerke Bernau unter www.bernau-feiert.de. Auch Schulklassen können dort online buchen. „Öfter vorbeischauen lohnt sich auch über die Eisbahn hinaus“, verrät Bettina Römisch. Auf der Jubiläumshomepage finden Bürgerinnen und Bürger auch Informationen zu allen weiteren Aktionen und Veranstaltungen des Jubiläumsjahres.

Wir danken der Pressestelle der Stadtwerke für Foto und Text

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.