Dankbar sein – Erntedankfest in Lobetal Begleitet von einem wunderbaren spätsommerlichen Wetter feierte Lobetal am 28. September sein Erntedankfest. Der Festtag begann mit dem Gottesdienst in der mit Erntegaben geschmückten Lobetaler Kirche. In einem kleinen Anspiel stellten die Christenlehre-Kinder eine Interpretation der biblischen Geschichte vom verlorenen Sohn dar. Dieser zog in die Ferne und wollte von zu Hause nichts mehr wissen und stellte doch am Ende fest, dass die heimatlichen Äpfel doch am besten schmecken. Dr. Hans-Günther Hartmann, Leiter der Lobetaler Landwirtschaft und Ortsvorsteher der Kommune, konnte auf gutes Jahr zurückschauen. Über 1,6Millionen Liter Milch wurden zur Weiterverarbeitung an die Molkerei in Biesenthal geliefert. „Die Getreideernte war gut und die Futterernte ist sogar sehr gut ausgefallen. Die Vorräte sind ausreichend, der Winter kann kommen.“ so Dr. Hartmann. Mit Liedern und kleinen Erntekörbchen erfreuten Kinder aus der Lobetaler Kirchengemeinde Bewohnerinnen und Bewohner in den Wohnstätten und Heimbereichen. Der traditionelle Ernteumzug leitete über zum Ortsfest auf dem Dorfanger. Vom landwirtschaftlichen Gerät von gestern und heute über die Feuerwehr bis zum liebevoll gestalteten Handwagen und Menschen in historischer Bauerntracht - all dies konnte man auf dem Weg durch den Ort sehen. Im Anschluss an den Umzug gab es auf dem Dorfanger wieder viele Angebote für die ganze Familie. Höhepunkt für die Kleinen war die Strohhüpfburg. Dicht umlagert war auch der Trödelstand der Ukrainehilfe-Lobetal. Weit über 500 Euro konnten an diesem Tag eingenommen werden. „Mit dem Geld werden Kriegsflüchtlinge in der Ukraine unterstützt,“ sagte Elisabeth Kunze, Leiterin des Vereins. Viele hundert Gäste nutzen diesen Tag, Lobetal zu besuchen und gemeinsam zu feiern. Lutz Reimann

Erntedankfest in Lobetal 2014

Dankbar sein – Erntedankfest in Lobetal

Feierliche Zeugnisübergabe

„Oh happy day…“

Für 41 Absolventen und Absolventinnen der Altenpflegeschule Lobetal war der 30. September tatsächlich ein „happy day“, ein fröhlicher Tag.

Die examinierten Altenpflegekräfte und auch die Altenpflegehelfer/-innen erhielten nach drei Jahren bzw. einem Jahr intensiver schulischer und praktischer Ausbildung an diesem Tag in der Lobetaler Kirche ihre Abschlusszeugnisse.

Für die Absolventen beginnt damit am 1. Oktober ein neuer Lebensabschnitt in einem verantwortungsvollen Beruf.

Unter dem Motto „Oh happy Day“ verabschiedeten Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres mit einem aufwendig vorbereiteten Programm ihre ehemaligen Mitschüler und Mitschülerinnen. Der Gospelsong „ Oh happy Day“ schallte mitreißend durch die vollbesetzte Lobetaler Kirche und erinnerte alle Anwesenden an den fröhlichen Anlass des Zusammenseins. Aber es wurde im Rahmen einer Andacht auch Fürbitte für alle die gehalten, die die Ausbildung und Prüfungen noch vor sich haben.

Neben den Absolventen und Absolventinnen mit ihren Angehörigen kamen am 30. September auch 37 Schülerinnen und Schüler in die Lobetaler Kirche, die ab dem 1. Oktober eine Ausbildung zum Altenpfleger/ zur Altenpflegerin beginnen werden. Sie wurden von der Leiterin der Altenpflegschule,   Angelika Schröder, und ihren zukünftigen Mitschülern und Mitschülerinnen auf das Herzlichste begrüßt. Eine stimmungsvolle Präsentation von Bildern und Musik ermöglichte den „Neuen“ einen ersten Einblick in Schulatmosphäre und Schulumgebung von Lobetal und so mancher Absolvent bekam neben dem lachenden auch ein weinendes Auge.

Wer sich noch für eine Ausbildung in dem perspektivreichen Beruf der Altenpflege interessiert, kann sich bei der Leiterin der Altenpflegschule, Frau Schröder, umfassend informieren. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Altenpflegeschule Lobetal:

Bethelweg 6, OT Lobetal

16321 Bernau

Tel.: 03338 66 651

altenpflegeschule@lobetal.de

 

 

Wir danken Lutz Reimann für die Information

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.