EBERSWALDE: Einladung zum Stadtrundgang

Die Entwicklung der Innenstadt steht im Fokus des nächsten Stadtrundgangs, zu dem das Museum Eberswalde einlädt. Im Juli führt Karen Oehler durch das Stadtzentrum und geht dabei der Frage nach, warum Innenstädte so anders aussehen als die Siedlungen an den Stadträndern. Auch will sie die schönen Ecken der Stadt zeigen, die für Eberswalde so typisch sind.

Neptunbrunnen-K.-Oehler

Foto: Kunst im Park Am Weidendamm. Quelle: Oehler

Der Stadtrundgang startet wie gewohnt an einem Sonntag, dem 31. Juli 2016, um 14 Uhr an der Tourist-Information im Museum in der Steinstraße 3. „Das historische Stadtquartier war vor 25 Jahren noch stark vom Verfall bedroht. Holprige Straßen, ruinöse Gebäude und leer stehende Geschäfte prägten das Erscheinungsbild. Inzwischen wurden die Häuser mit viel Gefühl für historische Details saniert und prägen das Gesicht unserer Stadt maßgeblich“, so die Stadtführerin. Sie will die Teilnehmer während des Rundgangs entlang der Schwärze, vorbei an den „Michaelisgärten“ und zur Hochschule für nachhaltige Entwicklung führen. „Durch den Neubau von Mensa und Bibliothek wurde ein grüner Innenbereich geschaffen, der Ruhe und Geborgenheit mitten im Zentrum ausstrahlt Auch der Park am Weidendamm mit seinen schönen Wiesenflächen und dem großen Spielplatz ist ein vielbesuchter Ort in unserer Stadt“, so Karen Oehler. Von den idyllischen Orten soll es in Richtung Schillerstraße gehen.

 

Stadtrundgang zur Entwicklung der Innenstadt: 31. Juli 2016, 14 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Info, Steinstraße 3

 

Foto: Kunst im Park Am Weidendamm. Quelle: Oehler

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.