Dr. Mark Benecke / Kriminalbiologe im Barnim

 

Gestern (27.01.) gab Dr. Mark Benecke einen Einblick in seine Arbeit. Als Kriminalbiologe ist er, auch auf Grund seiner Erfahrungen, in der ganzen Welt bekannt.

Der Herr der Maden
Dr. Mark “ Made “ Benecke einer der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt und Spezialist auf dem Gebiet der Entomologie ( Insektenkunde).
Das Haus Schwärzetal in Eberswalde lud gestern zu einer Veranstaltung zu dem Thema: Insekten auf Leichen unter der Leitung von Dr. Benecke ein. Insekten, Fliegen, Würmer etc. begleiten uns im Leben und über das Leben hinaus. Aus ihrer An- oder Abwesenheit, ihrer Menge kann der geschulte Kriminalbiologe vieles über den Tod, die Todesursache oder -umstände herausfinden. Auf alle Fälle ist die Arbeit von Kriminalbiologen wesentlich umfangreicher und zeitaufwendiger als in vielen Filmen gezeigt.
Bei ausverkauftem Haus leitet Benecke mit viel Witz und Charme durch die Veranstaltung und brachte jedem sehr anschaulich das Thema Tot näher. An anschaulichen Bildern zeigte er, wie der Madenbefall sich auf Leichen entwickelt und wie man an Hand des Entwicklungsstandes der Insekten feststellen kann, wann der Tot eingetreten ist, wie die Leiche gelegen hat usw.

Als Anschauungsmaterial hatte er 3 lebende Fauchschaben dabei. Diese konnten mutige Gäste sich gern auf die Hand setzen oder über die Arme krabbel lassen.

Für viele der Zuhörer, waren die angesprochenen Themen weder eklig – sondern interessant.

Ebenso, wie im Haus Schwärzetal ist der Vortrag heute (28.1.) um 20. 00 Uhr in der Stadthalle von Bernau ausverkauft. Evtl. sind noch Karten kurz vor der Vorstellung zu ergattern.

Da während des Vortrages Fotografieren, Filmen nicht gestattet war, hier nur einige wenige Fotos und ein Gruß vom Dr. Barnim-plus sagt Danke | Dank auch an Petra

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.