Dienstbeginn für Bernaus Baudezernent

Bernaus neuer Baudezernent tritt seinen Dienst an

Unterkühlt war nur das Wetter draußen – drinnen, im Rathaus, wurde Jürgen Jankowiak an seinem neuen Arbeitsplatz hingegen herzlich willkommen geheißen. Der neue Baudezernent startet in Bernau ein halbes Jahr früher als geplant und damit rechtzeitig

Der neue Dezernent ist da: Jürgen Jankowiak besitzt langjährige Erfahrungen im Baubereich. (Foto: Pressestelle)

Der neue Dezernent ist da: Jürgen Jankowiak besitzt langjährige Erfahrungen im Baubereich. (Foto: Pressestelle)

zum Beginn der Bausaison.

Zuletzt als Leiter des Amtes für Kataster- und Vermessungswesen, Natur- und Denkmalschutz beim Landkreis Barnim tätig, leitete Jankowiak zuvor rund 20 Jahre lang das Bauordnungsamt des Kreises. Der Neue bringt also eine Menge Erfahrung im Baubereich mit und besitzt trotz seiner langen Eber(s)walder Zeit auch den Niederbarnimer Blickwinkel, denn der 56-jährige lebt mit seiner Familie in Bernau.

Der neue Dezernent für Bau-, Gebäude- und Stadtplanungsangelegenheiten geht seine Aufgabe mit klaren Vorstellungen an: „In baulichen Planungen werden die wichtigsten Entscheidungen bereits in der Frühphase gefällt. Daher lege ich mein Augenmerk darauf, die politisch Gestaltenden rechtzeitig über bedeutende Aspekte zu informieren. Manchmal werde ich auch einen eigenen Vorschlag einbringen, aber in erster Linie geht es mir darum, zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beteiligten Ämter, die politisch Gestaltenden kompetent zu begleiten. Dabei werden wir es nicht immer allen recht machen können, aber bemühen werden wir uns immer“, so Jürgen Jankowiak über seinen Arbeitsstil.

Bürgermeister André Stahl freut sich über den Zugewinn für die Stadtverwaltung, vor allem aber auch darüber, dass das Arbeitsverhältnis um sechs Monate früher beginnen kann, als ursprünglich gedacht: „So ein Verwaltungsumbau bringt vorübergehend Engpässe und Doppelbelastungen mit sich, das ist ganz natürlich. Mit unserem neuen Dezernenten Jürgen Jankowiak können wir diese besondere Situation ein ganzes Stück weit normalisieren. Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit“, so das Stadtoberhaupt

Quelle: Pressestelle der Stadt Bernau

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.