Der Finwokanal neue Broschüre

titelseite_broschuere-finowkanal-002Der Finowkanal war lange Zeit die bedeutendste Wasserstraße Nordostdeutschlands. Um daran zu erinnern und der heutigen Bedeutung des Kanals für den Tourismus gerecht zu werden, hat die Stadt Eberswalde eine Broschüre zum Finowkanal herausgegeben.

Die Publikation widmet sich in mehreren Kapiteln dem Kanal, seiner Geschichte und der Natur. Das Autorenkollektiv um Prof. Dr. Jürgen Peters von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde beschreibt die ursprüngliche Landschaft, die wachsende wirtschaftliche Bedeutung der Region durch den Kanalbau, die Industrialisierung von Eberswalde und schließlich die Renaturalisierung des Finowkanals. Reich bebildert lässt die Publikation nachvollziehen, wie der Kanal die Entwicklung der Region beeinflusste. Der Finowkanal, der die Havel mit der Oder verbindet, war Ausgangspunkt der frühen Industrialisierung der Mark Brandenburg im 17. Jahrhundert. Heute ist der Kanal ein blaues Band, das die Region verbindet und ihr eine überregionale touristische Bedeutung gibt.

Die Broschüre ist ab dem 2. Januar zu einem Preis von 7,50 Euro in den Touristinformationen der Stadt Eberswalde sowie in den Eberswalder Buchläden erhältlich. Die Publikation ist dreisprachig, alle Texte und Bildunterschriften sind ins Polnische und Englische übersetzt.

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.