Sicher leben in Bernau - Bernauer CDU mit Antrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der Zufahrt zum S-Bahnhof Friedenstal 08. Oktober 2014 / Pressemitteilung In den Morgen- und Abendstunden kaum wahrzunehmen und immer wieder ein Ärgernis für Fussgänger und die Straße querende Radfahrer, ist der Übergang im Kreuzungsbereich Zepernicker Chaussee/Lenastraße auf dem Weg zum S-Bahnhof Friedenstal. Zuletzt von vielen Pendlern bei den Guten-Morgen-Bernau-Aktionen angesprochen, hat die Bernauer CDU sich des Themas angenommen und für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag eingebracht, der als Sofortmaßnahme die Verbesserung der Beleuchtung in diesem Kreuzungsbereich noch vor dem Winter 2014/2015 vorsieht. Weiterhin wird der Bürgermeister beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass ein Fussgängerüberweg oder eine Fussgängerampel errichtet wird, um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmner vor allem Kinder und ältere Menschen zu erhöhen. Nach dem am Dienstagabend der Finanzausschuss der Vorlage einstimmig zugestimmt hat, erklärte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Sauer: "Die Verkehrssituation an der Einfahrt zum S-Bahnhof Friedenstal wird nicht erst seit gestern von vielen Pendlern als problematisch eingeschätzt. Ich bin daher mit dem bisherigen Verlauf der Disukussion zu unserem Antrag zufrieden und werbe dafür, dass auch die anderen Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung dem Antrag zustimmen, um so einen - wenn auch kleinen - aber wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu leisten." Am Rande der Sitzung des Finanzausschusses wurde durch die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass bei einer Zustimmung zum Antrag als erster Schritt die Beleuchtungssituation kurzfristig verbessert werden kann.

CDU – Antrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit in Bernau

Sicher leben in Bernau

Bernauer CDU mit Antrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der Zufahrt zum S-Bahnhof Friedenstal

 

Sicher leben in Bernau - Bernauer CDU mit Antrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der Zufahrt zum S-Bahnhof Friedenstal 08. Oktober 2014 / Pressemitteilung In den Morgen- und Abendstunden kaum wahrzunehmen und immer wieder ein Ärgernis für Fussgänger und die Straße querende Radfahrer, ist der Übergang im Kreuzungsbereich Zepernicker Chaussee/Lenastraße auf dem Weg zum S-Bahnhof Friedenstal. Zuletzt von vielen Pendlern bei den Guten-Morgen-Bernau-Aktionen angesprochen, hat die Bernauer CDU sich des Themas angenommen und für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag eingebracht, der als Sofortmaßnahme die Verbesserung der Beleuchtung in diesem Kreuzungsbereich noch vor dem Winter 2014/2015 vorsieht. Weiterhin wird der Bürgermeister beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass ein Fussgängerüberweg oder eine Fussgängerampel errichtet wird, um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmner vor allem Kinder und ältere Menschen zu erhöhen. Nach dem am Dienstagabend der Finanzausschuss der Vorlage einstimmig zugestimmt hat, erklärte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Sauer: "Die Verkehrssituation an der Einfahrt zum S-Bahnhof Friedenstal wird nicht erst seit gestern von vielen Pendlern als problematisch eingeschätzt. Ich bin daher mit dem bisherigen Verlauf der Disukussion zu unserem Antrag zufrieden und werbe dafür, dass auch die anderen Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung dem Antrag zustimmen, um so einen - wenn auch kleinen - aber wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu leisten." Am Rande der Sitzung des Finanzausschusses wurde durch die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass bei einer Zustimmung zum Antrag als erster Schritt die Beleuchtungssituation kurzfristig verbessert werden kann.

Sicher leben in Bernau – Bernauer CDU mit Antrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der Zufahrt zum S-Bahnhof Friedenstal

In den Morgen- und Abendstunden kaum wahrzunehmen und immer wieder ein Ärgernis für Fussgänger und die Straße querende Radfahrer, ist der Übergang im Kreuzungsbereich Zepernicker Chaussee/Lenastraße auf dem Weg zum S-Bahnhof Friedenstal. Zuletzt von vielen Pendlern bei den Guten-Morgen-Bernau-Aktionen angesprochen, hat die Bernauer CDU sich des Themas angenommen und für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag eingebracht, der als Sofortmaßnahme die Verbesserung der Beleuchtung in diesem Kreuzungsbereich noch vor dem Winter 2014/2015 vorsieht. Weiterhin wird der Bürgermeister beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass ein Fussgängerüberweg oder eine Fussgängerampel errichtet wird, um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmner vor allem Kinder und ältere Menschen zu erhöhen.

 

Nach dem am Dienstagabend der Finanzausschuss der Vorlage einstimmig zugestimmt hat, erklärte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Sauer: „Die Verkehrssituation an der Einfahrt zum S-Bahnhof Friedenstal wird nicht erst seit gestern von vielen Pendlern als problematisch eingeschätzt. Ich bin daher mit dem bisherigen Verlauf der Disukussion zu unserem Antrag zufrieden und werbe dafür, dass auch die anderen Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung dem Antrag zustimmen, um so einen – wenn auch kleinen – aber wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu leisten.“

 

Am Rande der Sitzung des Finanzausschusses wurde durch die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass bei einer Zustimmung zum Antrag als erster Schritt die Beleuchtungssituation kurzfristig verbessert werden kann.

Oktober 2014 / Pressemitteilung

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.