Veranstaltungen im Barnim von www.barnim-plus.de

Veranstaltungen im Barnim 27.2. – 1.3.

Ihr Plus für den Barnim Freitag 27.2. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Samstag 28.2. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 01.3. / Veranstaltungen

  • 13.00 Uhr 16248 Liepe, Landhof LiepeTrödelmarkt
  • 14.00 Uhr Eberswalde, Forstbotanischer Garten | Saatguttauschmarkt

 

Wer noch Tipps hat schreibt  bitte eine  mail  klick

Trotz sorgfältiger Recherchen können sich Unstimmigkeiten eingeschlichen haben!

Veranstaltungen im Barnim von www.barnim-plus.de

Veranstaltungen im Barnim 20.02.- 22.2.15

Ihr Plus für den Barnim Freitag 20.2. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Samstag 21.2. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 22.2. / Veranstaltungen

  • 15.00 Uhr Wandlitz,  Goldener Löwe |  LöwenKINDER: Ritter Rost Band

 

Wer noch Tipps hat schreibt  bitte eine  mail  klick

Trotz sorgfältiger Recherchen können sich Unstimmigkeiten eingeschlichen haben!

Veranstaltungen im Barnim von www.barnim-plus.de

Veranstaltungen im Barnim 13.2. – 15.2.

Ihr Plus für den Barnim Freitag 13.2. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Samstag 14.2. / Veranstaltungen

  • 09.00 Uhr 16303 Schwedt/OT Criewen, Am Speicher 3 | Singschwantage
  • 19.00 Uhr Bernau, Stadthalle | Faschingsparty mit SOWIESO

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 15.2. / Veranstaltungen

 

Wer noch Tipps hat schreibt  bitte eine  mail  klick

Trotz sorgfältiger Recherchen können sich Unstimmigkeiten eingeschlichen haben!

Veranstaltungen im Barnim von www.barnim-plus.de

Veranstaltungen im Barnim 6.2.-8.2.

Ihr Plus für den Barnim Freitag 6.2. / Veranstaltungen

  • 19.00 Uhr Bernau, Weißer Hirsch | Preisskat

Ihr Plus für den Barnim Samstag 7.2. / Veranstaltungen

  • 10.00 Uhr Friedrichswalde | Keramikworkshop
  • 10.00 – 18.oo Uhr Lanke, Schloß Lanke |  geöffnet nach tel. Vereinbarung, Thomas Redl – Zeitgeschehen
  • 14.oo Uhr Oranienburg, ElternKindTreff | Masken gestalten zum Faschingsfest
  • 19.00 Uhr Bernau, Dreifelderhalle |  1. Regionalliga Herren
  • 19.00 Uhr Oranienburg, St. Nicolai Kirche  | Stout Scouts, Mit bis zu acht Musikern will die Folk-Band auf der Bühne stehen und peitschende Polka-Rhythmen und schnelle irische Gassenhauer anstimmen. Unterstützt werden die »Stout Scouts« bei ihrem Kirchenkonzert von der Band »St. Sláinte« aus Berlin.

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 8.2. / Veranstaltungen

  • 15.00 Uhr Bernau, Stadthalle | Gisela Oechelhaeuser & Lina Wendel / Eine geht noch – Wer zu Oechelhauser geht, will es scharf und kriegt es komisch
  • 15.30 Uhr Biesenthal, Bahnhofsplatz 1 |  Sonntagsgespäch: die Ideale der DDR-Bürgerbewegung

 

Vielmehr ist nicht zu finden zu der Jahreszeit, was bleibt? einen gemütlichen Tag machen, Weihnachtsbaum wegräumen, zusammen kochen und vielleicht mal ein Spiel mit der ganzen Familie — nix elektronisches!!!! 🙂

Wer noch Tipps hat schreibt  bitte eine  mail  klick

Trotz sorgfältiger Recherchen können sich Unstimmigkeiten eingeschlichen haben!

Tipps zum Jahresausklang 2014

Für Freunde vom Barnim und Barnim-plus einige wenige Tipps – macht das Beste draus – wir sehen uns !

 

  • vom 22.12. – 30.12. ab 13.00 Uhr, Eberswalder Zoo | Seidenmalen und Knüppelkuchen backen Rückfragen bitte an die Zooschulmitarbeiterinnen: Tel. 0 33 34 – 2 28 09

 

Freitag, 26. Dezember,

  • 19.00 Uhr Bernau, Stadthalle | Große Weihnachtsparty
  • 19.00 Uhr Wandlitz OT Stolzenhagen, Dorfstr. 45 | Der TC Schwarz Silber Wandlitz lädt zum Tanzabend mit Discofox, Walzer & Co. ein. Eintritt EUR 7,00! Bitte saubere Wechselschuhe mitbringen! Bitte anmelden!!! 033397 272390

 

Samstag 27. Dezember

20.00 Uhr Wandlitz OT Schönwalde | Ü30 Party im Landhaus Schönwalde Happy Hour auf alle Getränke bis 21 Uhr! Wenn die Berliner Kultband aus ihrer grellbunten Partygruft steigt und zur „LIVE-PARTY“ lädt, erwartet Euch ein Powerpaket aus 20 Jahren Rock-Pop und Party-Geschichte.

 

Mittwoch, 31. Dezember,

  • 10.oo Uhr Bernau, Stadtpark | Silvesterlauf
  • 10.oo Uhr Mehrow, Feuerwehrgebäude, Krummenseer Werg, Mehrow, 16356| Silvesterlauf
  • 20.00 Uhr Marienwerder Grafenbrücker Weg | Silvesterparty im Schleusengraf 39,90 € incl Buffet und Getränke
  • 20.00 Uhr   Gaststätte „Zum Kaiserbahnhof“ Joachimsthal „ Silvesterparty“, Voranmeldung: 033361/71027
  •  20.00 Uhr   Restaurant „Von Hövel“ Schorfheide / Hubertusstock Joachimsthal  „I Love Paris“  – große Silvesterparty – Delphi-Tanzorchester, Kulinarische Leckerbissen, Feuerwerk Preis pro Person: 99,00 Euro, Voranmeldung 033363/505
  •  20.00 Uhr Gaststätte „Zur Waldschänke“ Althüttendorf  Silvesterparty“ – Buffet, Musik und Tanz, Feuerwerk Preis inklusive Getränke: 80,00 Euro pro Person Voranmeldung: 033361/64772
  • LöwenEXTRA: Silvestergala  Goldener Löwe – Kulturbühne Wandlitz  Das Künstlerduo Hans & Gina und die beste Partyband der Welt Roof Garden, waren erst der Anfang zu den letzten beiden Jahreswechseln. Auch in diesem Jahr kann und wird in der Kulturbühne „Goldener Löwe“ das neue Jahr eingestimmt. Und so viel

 

Donnerstag, 01. Januar,

  • 11.00 Uhr  Restaurant Seerandperle Joachimsthal  | Karpfenessen Voranmeldung: 033361/649137
  • 13 – 15.oo Uhr Naturbeobachtungspunkt Althüttendorf |  „Neujahrsbegrüßung“ – mit dem Blasorchester der Berliner Feuerwehr

Sonntag, 04. Januar

 

 

Wer noch was weiss schreibt uns bitte eine E-mail wir ergänzen gern für Sie|Euch!

PS.
an die E-Mail Adresse können auch gern Fotos geschickt werden

 

 

Wer für den 21.12.2014 noch nichts vor hat und Geschenke und/oder Weihnachtsschmuck sucht, sollte sich den Termin im Kloster Chorin vormerken. Von 12.oo - 18.00 Uhr lädt das Chloster zum Geschenke- und Weihnachtsschmuckbasteln, z.B. Engel für den Weihnachtsbaum ein, oder unter Anleitung der Puppenmacherin Anja Braunsdorf, Puppen nach Waldorf-Art kreiiren, Plätzchen backen für Kinder, während dessen erfahren die Erwachsenen vom Konditormeister des Ökodorfs Brodowin Sebastian Görner welche Plätzchen für den bunten Teller nicht nur schmecken, sondern auch Körper und Seele gut tun. Er berät die Gäste rund um das Thema Backen und stellt Kreationen aus der Bio-Bäckerei vor. ab 16.00 Uhr Mitsingkonzert der Jazzsängerin Jule Unterspann in der Kapelle. Gesungen werden traditionelle Weihnachtslieder und "herbstwinterweihnachtlich- und jazzige Herzensangelegenheiten in Wort und Ton" Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten Referentinnen die Gäste mit Taschenlampen durch die Geschichte des festlich illuminierten Klosters Anschließend können sich die Gäste im Klostercafé oder am Lagerfeuer mit Glühwein aufwärmen. noch ein Hinweis des Klostercafés: Am 25. und 26. 12. 2014 sowie zwischen den Jahren, freuen sich die Mitarbeiter des Klosters zwischen 10 und 16 Uhr auf Ihren Besuch. Am 24.12. und 31.12.2014 ist das ehemalige Zisterzienserkloster und das Klostercafé geschlossen und am 1.1. 2015 wieder für Besucher ab 10 Uhr geöffnet.

Vorweihnachtliches im Kloster Chorin

Wer für den 21.12.2014 noch nichts vor hat und Geschenke und/oder Weihnachtsschmuck sucht, sollte sich den Termin im Kloster Chorin vormerken. Von 12.oo – 18.00 Uhr lädt das Kloster zum

  • Geschenke- und Weihnachtsschmuckbasteln, z.B. Engel für den Weihnachtsbaum ein, oder
  • unter Anleitung der Puppenmacherin Anja Braunsdorf, Puppen nach Waldorf-Art kreiiren,
  • Plätzchen backen für Kinder, während dessen erfahren die Erwachsenen vom Konditormeister des Ökodorfs Brodowin Sebastian Görner welche Plätzchen für den bunten Teller nicht nur schmecken, sondern auch Körper und Seele gut tun. Er berät die Gäste rund um das Thema Backen und stellt Kreationen aus der Bio-Bäckerei vor.
  • ab 16.00 Uhr  Mitsingkonzert der Jazzsängerin Jule Unterspann in der  Kapelle. Gesungen werden traditionelle Weihnachtslieder und „herbstwinterweihnachtlich- und jazzige Herzensangelegenheiten in Wort und Ton“
  • Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten Referentinnen die Gäste mit Taschenlampen durch die Geschichte des festlich illuminierten Klosters
  •  Anschließend können sich die Gäste im Klostercafé oder am Lagerfeuer mit Glühwein aufwärmen.

noch ein Hinweis des Klostercafés:
Am 25. und 26. 12. 2014 sowie zwischen den Jahren, freuen sich die Mitarbeiter des Klosters zwischen 10 und 16 Uhr auf Ihren Besuch.
Am 24.12. und 31.12.2014 ist das ehemalige Zisterzienserkloster und das Klostercafé geschlossen und am 1.1. 2015 wieder für Besucher ab 10 Uhr geöffnet.

 

Von 12 bis 16 Uhr können Kinder, inspiriert von mittelalterlicher Glasmalerei, ihrer Phantasie Lauf lassen und selbst entworfenen weihnachtlichen Fensterschmuck gestalten. Adventliche Liedsätze und Motetten singt das Vokalquartett "Chor-in Kloster" in der Kapelle des Klosters um 16 Uhr. Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten ReferentInnen mit Taschenlampen die BesucherInnen durch die Geschichte der festlich beleuchteten Klosteranlage.Die Handwerksbäckerei Bäcker Schreiber aus Angermünde, der vom Gourmetjournal "Der Feinschmecker" mehrfach als eine der besten Bäckereien Deutschlands bezeichnet wurde, präsentiert den Nachmittag in der Klosteranlage Kostproben vom Christstollen nach historischen Rezepten und am Lagerfeuer können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide oder durch die Klosteranlage aufwärmen.

Stollenverkostung und ein Kapellenkonzert zum 2. Advent

Von 12 bis 16 Uhr können Kinder, inspiriert von mittelalterlicher Glasmalerei, ihrer Phantasie Lauf lassen und selbst entworfenen weihnachtlichen Fensterschmuck gestalten. Adventliche Liedsätze und Motetten singt das Vokalquartett "Chor-in Kloster" in der Kapelle des Klosters um 16 Uhr. Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten ReferentInnen mit Taschenlampen die BesucherInnen durch die Geschichte der festlich beleuchteten Klosteranlage.Die Handwerksbäckerei Bäcker Schreiber aus Angermünde, der vom Gourmetjournal "Der Feinschmecker" mehrfach als eine der besten Bäckereien Deutschlands bezeichnet wurde, präsentiert den Nachmittag in der Klosteranlage Kostproben vom Christstollen nach historischen Rezepten und am Lagerfeuer können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide oder durch die Klosteranlage aufwärmen.

Beleuchtetes Klosterschiff Foto: Kloster Chorin

Von 12 bis 16 Uhr können Kinder, inspiriert von mittelalterlicher Glasmalerei, ihrer Phantasie Lauf lassen und selbst entworfenen weihnachtlichen Fensterschmuck gestalten.

Adventliche Liedsätze und Motetten singt das Vokalquartett „Chor-in Kloster“ in der Kapelle des Klosters um 16 Uhr.

Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten ReferentInnen mit Taschenlampen die BesucherInnen durch die Geschichte der festlich beleuchteten Klosteranlage.

Die Handwerksbäckerei Bäcker Schreiber aus Angermünde, der vom Gourmetjournal „Der Feinschmecker“ mehrfach als eine der besten Bäckereien Deutschlands bezeichnet wurde, präsentiert den Nachmittag in der Klosteranlage Kostproben vom Christstollen nach historischen Rezepten und am Lagerfeuer können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide oder durch die Klosteranlage aufwärmen.

 

Veranstaltungsort: Kloster Chorin// Amt 11 a// 16230 Chorin I Datum: 7. Dezember 2015, 12 bis 18 Uhr
Karten: (4/ 2,50 Euro)/ Kapellenkonzert: 10 Euro (inkl. Eintritt zum Kloster)

 

Lesung der Kinderbuchautorin Antonia Michaelis im Kloster Chorin

Lesung der Kinderbuchautorin Antonia Michaelis, Stollenverkostung und ein Kapellenkonzert   Am Sonntag, den 7. Dezember um 15 Uhr entführt die Kinderbuch-Autorin Antonia Michaelis die Gäste mit der Geschichte "Blitzeis" in die Welt von Konrad. Erzählt wird von Konrad, der ganz alleine Zimtsterne bäckt, seinem Vater, der dann an Weihnachten doch nicht zu Besuch kommt, von einem Künstler, der den richtigen Funken sucht, von einer zu kalten Kirche in einem winzigen Dorf und von Jesus, der auch manchmal ziemlich fluchen kann, wenn es darauf ankommt. Und Antonia Michaelis hat noch weitere weihnachtliche Geschichten im Gepäck...

Antonia-Michaelis-Foto: PR

Am Sonntag, den 7. Dezember um 15 Uhr entführt die Kinderbuch-Autorin Antonia Michaelis die Gäste mit der Geschichte „Blitzeis“ in die Welt von Konrad. Erzählt wird von Konrad, der ganz alleine Zimtsterne bäckt, seinem Vater, der dann an Weihnachten doch nicht zu Besuch kommt, von einem Künstler, der den richtigen Funken sucht, von einer zu kalten Kirche in einem winzigen Dorf und von Jesus, der auch manchmal ziemlich fluchen kann, wenn es darauf ankommt. Und Antonia Michaelis hat noch weitere weihnachtliche Geschichten im Gepäck…

Veranstaltungsort: Kloster Chorin// Amt 11 a// 16230 Chorin I Datum: 7. Dezember 2015,

Karten:  (4/ 2,50 Euro)/ Kapellenkonzert: 10 Euro (inkl. Eintritt zum Kloster

 

Vita zu Antonia Michaelis:
Geboren 1979, ging sie nach dem Abitur für ein Jahr nach Südindien, um an einer kleinen Schule bei Madras Kunst, Englisch und Schauspiel zu unterrichten, und entscheidet sich, zurück in Deutschland, für ein Studium der Medizin in Greifswald. Nebenbei bereiste sie die Welt, arbeitete in Krankenhäusern und schrieb. Antonia Michaelis veröffentlichte zahlreiche Bücher, Serien und Theaterstücke für Kinder und Jugendliche, die in mehreren Sprachen übersetzt wurden. Ihr Jugendroman „Der Märchenerzähler“ wurde 2012 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Heute lebt Antonia Michaelis mit ihrer Familie an der Ostsee

Tag der offenen Ateliers...auch im Künstlerkollektiv „OBEN“ Am 30.11.2014 öffnen wir von 11:00-17:00 Uhr die Pforten für neugierige Blicke und Gespräche. Sie haben die Möglichkeit mit den Künstlern in Kontakt zu treten, Kunst zu erleben und vielleicht das ein oder andere zu erstehen. Unser Atelier befindet sich auf dem Dachboden der „Alten Post“ am Bernauer Bahnhof. Der Eingang erfolgt über die Eisdiele in der es auch an kalten Tagen das richtige gibt. Auf unserem Dachboden ist nur ein minimaler Temperaturunterschied zu draußen. Ziehen Sie sich also WARM an! Die Künstler erkennen sie an den Eiszapfen an der Nase. Unter anderen stellen sich vor: Bittersweetarts by may-jay Maria Reimann-Rath Ich bin 1986 in Bernau geboren. So richtig angefangen zu malen habe ich mit 13 Jahren. Bücher wurden gefüllt mit den Fantasien und der Gefühlswelt eines Teenagers. Experimente wurden geführt und meine künstlerische Vorstellungskraft erweitert. Die Bilder wurden mehr, die Bücher voller und ich älter. Anfangs nur trockene Farben. Ich fürchtete mich richtig vor der Arbeit mit feuchten Farben, aber irgendwann überwand ich mich und ja...was soll ich sagen...“Ich bin verliebt! Verliebt in Acryl.“ Meine Inspiration nehme ich aus meinem Leben, gelesenen Büchern, meiner wilden Fantasie und gelegentlich aus Astlöchern im Holz die mir wie Augen entgegen staunen und eine tiefe Traurigkeit wecken. MAUERLÄUFER Franziska Probst Ich bin 1984 in Bernau geboren. Schon als Kind war ich oft damit beschäftigt alles was mich umgibt genau zu beobachten und der Erkenntnis die daraus folgte eine Form zu geben. Sodas ich eine erfahrbare Geschichte erzählen kann. Ich genieße es die äußere und innere Welt in kleine Stücke zu reißen, zu sezieren und verkehrt herum wieder zusammen zu setzten, um im Detail das Besondere zu entdecken und für andere fassbar zu machen. Am schönsten ist es große Dinge ganz klein werden zu lassen und scheinbar kleines ganz groß! Ich habe für mich eine Leichtigkeit in dem herstellen von Grafiken und eine angenehme schwere und Ertastbarkeit in der Arbeit mit ÖL auf Leinwand entdeckt. Die Welt fange ich mit offenen Augen auf Fotos ein. Hiermit sind Sie herzlich eingeladen uns am Tag der offenen Ateliers kennen zu lernen und uns mit ihrer Anwesenheit zu erwärmen.

OFFENE ATELIERS 30.11.2014

Ihr Plus für den BarnimTeilnehmer OFFENE ATELIERS 30. November 2014

Uns haben 2 Bernauer Künstler vorab diese Fotos und Text zur Verfügung gestellt.Im weiteren dann eine Zusammenstellung der Offenen Ateliers – Also wer noch das BESONDERE WEIHNACHTSGESCHENK sucht….

Tag der offenen Ateliers…auch im Künstlerkollektiv „OBEN“

 

Am 30.11.2014 öffnen wir von 11:00-17:00 Uhr die Pforten für neugierige Blicke und Gespräche. Sie haben die Möglichkeit mit den Künstlern in Kontakt zu treten, Kunst zu erleben und vielleicht das ein oder andere zu erstehen. Unser Atelier befindet sich auf dem Dachboden der „Alten Post“ am Bernauer Bahnhof. Der Eingang erfolgt über die Eisdiele in der es auch an kalten Tagen das richtige gibt. Auf unserem Dachboden ist nur ein minimaler Temperaturunterschied zu draußen. Ziehen Sie sich also WARM an!
Die Künstler erkennen sie an den Eiszapfen an der Nase. Unter anderen stellen sich vor:

Bittersweetarts by may-jay  Maria Reimann-Rath

Ich bin 1986 in Bernau geboren. So richtig angefangen zu malen habe ich mit 13 Jahren. Bücher wurden gefüllt mit den Fantasien und der Gefühlswelt eines Teenagers.
Experimente wurden geführt und meine künstlerische Vorstellungskraft erweitert. Die Bilder wurden mehr, die Bücher voller und ich älter. Anfangs nur trockene Farben. Ich fürchtete mich richtig vor der Arbeit mit feuchten Farben, aber irgendwann überwand ich mich und ja…was soll ich sagen…“Ich bin verliebt! Verliebt in Acryl.“
Meine Inspiration nehme ich aus meinem Leben, gelesenen Büchern, meiner wilden Fantasie und gelegentlich aus Astlöchern im Holz die mir wie Augen entgegen staunen und eine tiefe Traurigkeit wecken.

 

MAUERLÄUFER  Franziska Probst

Ich bin 1984 in Bernau geboren. Schon als Kind war ich oft damit beschäftigt alles was mich umgibt genau zu beobachten und der Erkenntnis die daraus folgte eine Form zu geben. Sodas ich eine erfahrbare Geschichte erzählen kann.
Ich genieße es die äußere und innere Welt in kleine Stücke zu reißen, zu sezieren und verkehrt herum wieder zusammen zu setzten, um im Detail das Besondere zu entdecken und für andere fassbar zu machen. Am schönsten ist es große Dinge ganz klein werden zu lassen und scheinbar kleines ganz groß!
Ich habe für mich eine Leichtigkeit in dem herstellen von Grafiken und eine   angenehme schwere und Ertastbarkeit in der Arbeit mit ÖL auf Leinwand entdeckt.
Die Welt fange ich mit offenen Augen auf Fotos ein.

Hiermit sind Sie herzlich eingeladen uns am Tag der offenen Ateliers kennen zu lernen und uns mit ihrer Anwesenheit zu erwärmen.

 

Ihr Plus für den Barnim Auch die anderen Ateliers laden Sie herzlich ein:

  • Ackermannshof – Rose, Otto und Jan Schack
    Ackermannshof 4, 16259 Ackermannshof, Telefon: 033451 60612
    Malerei, Grafik, Plastik Nachlass von Philipp Schack, Malerei
  • Basdorf – Jürgen Boberg und Sybille Kleibrink
    Liebenwalder Weg 1, 16348 Wandlitz OT Basdorf, Telefon: 033397 70535
    Malerei, Plastik
  • Bernau – Einhorn-Keramik – Claudia Perko
    Wilhelm-Weitling-Straße 11a, 16321 Bernau bei Berlin, Telefon: 0172 4639544 www.einhorn-keramik.de
    Keramik
  • Bernau – Atelier OBEN – Maria Reimann-Rath, Stephan Schmidt, Christian Espig, Franziska Probst
    Breitscheidstraße 11, Alte Post (Eingang Eisdiele), 16321 Bernau bei Berlin
    Telefon: 0152 33875365, 0152 53813811, 0162 6096525, 03338 372609
    Malerei, Trash-Art, Buchbinderei, Fotografie, Graffiti, Installation, Grafik
  • Bernau – Annett Schauß
    Klementstraße 4, 16321 Bernau bei Berlin, Telefon: 03338 7075203 www.kolleg3.de
    Malerei, Grafik
  • Biesenthal – Marianne Freyer und Burkhard Vierus
    Sydower Feld 3, 16359 Biesenthal, Telefon: 03337 451802 www.freyer-keramik.de
    Keramik Gast: Renate Reimann, Maß und Design
  • Biesenthal – Steinwerk – Anne Schulz und Emerita Pansowova
    Lanker Straße 5, 16359 Biesenthal, Telefon: 0170 1837255 www.steinwerk-biesenthal.de
    Bildhauerei, Steinmetzarbeiten
  • Birkholz – Töpferei Spies – Rosemarie und Philine Spies
    Birkholzer Dorfstraße 14, 16321 Bernau bei Berlin OT Birkholz, Telefon: 03338 755595 www.spies-keramik.de
    Keramik
  • Blumberg – Florilegium – Roland Nicolaus
    Bahnhofstraße 13, 16356 Ahrensfelde OT Blumberg, Telefon: 0151 20155589 www.das-alte-europa.info
    Ölmalerei Kostenlose Begutachtung zu Konservierung und Restaurierung alter Gemälde
  • Böhmerheide – Petra Wessel
    Buchfinkenweg 4, 16244 Schorfheide OT Böhmerheide, Telefon: 033393 495 www.schorfheidekeramik.de
    Keramik, Weihnachtskeramik
  • Britz – Klaus Deutsch
    Heegermühler Straße 3, 16230 Britz, Telefon: 03334 282898 www.klaus-deutsch.de
    Malerei, Keramik
  • Chorin – Filzwerkstatt – Maja Heese 
    Choriner Dorfstraße 30, 16230 Chorin, Telefon: 033366 53871 www.choriner-filzwerkstatt.de
    Filzhandwerk Gast: Christiane Gohlke, Malerei
  • Eberswalde – Stadtmalerei – ANTOINETTE
    Breite Straße 23, 16225 Eberswalde, Telefon: 0176 32117989
    Malerei, Keramik, Bronze-Plastik, Papier-Plastik Gast: David Gerstein (Israel), Malerei, Objekte, www.davidgerstein.com
  • Eberswalde – Hanna Lühl
    August-Bebel-Straße 16, 16225 Eberswalde, Telefon: 0177 2851272 www.luehl.com
    Keramik, Malerei, Grafik
  • Eberswalde – Petit atelier de la cour – Olaf Possin
    Ruhlaer Straße 3,16225 Eberswalde, Telefon: 0160 1804903 www.olafpossin.de
    Aquarell, Zeichnung
  • Eberswalde – Gudrun Sailer
    Schleusenstraße 61, 16225 Eberswalde, Telefon: 03334 24179 www.gudrun-sailer.de
    Plastik, Malerei, Grafik
  • Eberswalde – Galerie Plantasie – Andreas Timm
    Eichwerderstraße 1, 16225 Eberswalde, Telefon: 03334 235733 www.galerie-plantasie.de
    Malerei, Grafik, Gartendesign
  • Friedrichswalde – Atelier auf dem Hollerhof – Charlotte Bieligk
    Dorfstraße 53, 16247 Friedrichswalde, Telefon: 0163 6857749 www.charlotte-bieligk.de
    Keramik, Fotografie, Plastik
  • Friedrichswalde – Skulpturenhof – Lutz Kittler  
    Dorfstraße 113, 16247 Friedrichswalde, Telefon: 033367 54773 www.skulpturenhof.de
    Bildhauerei
  • Gersdorf – An der Weide – Christine Hielscher und Dietrich Jacobs
    Dorfstraße 6, 16259 Falkenberg OT Gersdorf, Telefon: 033451 6246 www.anderweide.de
    Malerei, Grafik, Textilkunst
  • Golzow – Spilwut-Scheune – Roman Streisand
    Schönhof 6, 16230 Chorin OT Golzow, Telefon: 03334 429292 www.spilwut.de
    Skulpturen, Objekte, Figuren
  • Groß Ziethen – Stein // Holz – Joachim Brückner
    Galerie Alte Schmiede Ziethen, Am Dorfteich 7, 16247 Groß Ziethen
  • Telefon: 0172 3089288, www.stein-holz.eu
    Kunsthandwerk mit Naturwerkstoffen: Holz, Stein, Fossilien, Keramik
    Gäste: Britta Bastian, Pastelle; Harry Horn, Ölmalerei, Monotypien, Kaltnadelradierungen Keramikhütte e.V. Senftenhütte
  • Joachimsthal – Atelier – Holger Barthel
    Bahnhof Werbellinsee 3, 16247 Joachimsthal, Telefon: 033361 72155 www.atelier-holger-barthel.de
    Angewandte Kunst, Malerei, Design, Objekte im öffentlichen Raum
  • Joachimsthal – Kommunität Grimnitz e.V. – Alberto Jerez
    Grimnitzer Straße 11, 16247 Joachimsthal, Telefon: 033361 727984 www.alverto.de
    Malerei, Installation Gast: Julian Santana, Installation
  • Klosterfelde – Grit Dommus  
    An der Mühlenstraße 17, 16348 Wandlitz OT Klosterfelde, Telefon: 033396 70263
    Keramik
  • Klosterfelde – Saskia`s Atelier – Saskia Lackner
    Bahnhofstraße 2, 16348 Wandlitz OT Klosterfelde, Telefon: 0162 9637556 www.saskia-illustration.de
    Malerei
  • Ladeburg – Verona Radloff
    Sonnenblumenring 2, 16321 Bernau bei Berlin OT Ladeburg, Telefon: 03338 7043038
    Malerei, Grafik
  • Liepe – Hans-Henning Eisermann
    Brodowiner Straße 9b, 16248 Liepe, Telefon: 033362 70062 www.eisermann-jagdmaler.de
    Malerei
  • Schönwalde (Gorinsee) – Ruth Fabig
    Paul-Engel-Straße 13, 16348 Wandlitz OT Schönwalde (Gorinsee), Telefon: 033056 81942 www.ruthfabig.de
    Malerei Gast: Manfred Fabig, Malerei
  • Schönwalde – Atelier im Antiquarium – Dorit Bachmann
    Hauptstraße 52, 16348 Wandlitz OT Schönwalde, Telefon: 0152 59407907
    Seidencollagen, transparente Malerei
  • Schwanebeck – Anke am Berg
    Bremer Straße 9, 16341 Panketal OT Schwanebeck, Telefon: 030 94417496 www.ankeamberg.de
    Illustration, Grafik, Malerei
  • Schwanebeck – Ute Lindner
    W.-A.-Mozart-Straße 35, 16341 Panketal OT Schwanebeck-West, Telefon: 030 9413780 www.utelindner-mode.de
    Modedesign, eigene Modekollektion
  • Schwanebeck – Diana Schwan-Beck
    Salzburger Straße 1a, 16341 Panketal OT Schwanebeck-West, Telefon: 0176 34960882
    Malerei, Skulpturen aus Holz und Beton
  • Sophienstädt – Lothar Gericke
    Alte Dorfstraße 21, 16348 Marienwerder OT Sophienstädt, Telefon: 03337 450007 www.galabuch.de
    Malerei, Grafik, Objekte Gast: Annette Gericke, Fotografie
  • Stolzenhagen – Manfred Zemsch
    Basdorfer Straße 19, 16348 Wandlitz OT Stolzenhagen, Telefon: 033397 22055 www.manfredzemsch.de
    Malerei
  • Trampe – Holzwerkstatt – Sven Ahlhelm
    Gemeinschaftsatelier im Pfarrhaus – Anna Siegenthaler, Antje Dreger, Juliane Seeliger-Ahlhelm
    Dorfstraße 48, 16230 Breydin OT Trampe, Telefon: 033451 745 www.holzwerkstatt-ahlhelm.de
    Skulpturen, Objekte, Bilder, Hüte, Handpuppen
  • Wandlitz – Annelie Grund
    Lanker Weg 40, 16348 Wandlitz, Telefon: 033397 67967 www.anneliegrund.de
    Gläserne Bilder, Objekte, Hinterglasmalerei
  • Wandlitz – Atelier LöwenArt – Petra Löfflad
    Thälmannstraße 86, 16348 Wandlitz, Telefon: 0176 20342511 www.loewen-art.de
    Holzskulpturen, Malerei, Kraftschmuck
    Gäste: Lukas Haupt, Metallkunst; Otger Bultmann, Malerei, Assemblagen; Sabine Wichmann, Leinenkunst; Regina Born,
    Keramik
  • Zepernick – Werner Ameln
    Ahornallee 11, 16341 Panktetal OT Zepernick, Telefon: 030 9444023
    Keramik, Miniaturreliefs, Grafik
  • Zepernick – Prof. Antje Scharfe
    Schönower Straße 34, 16341 Panketal OT Zepernick, Telefon: 030 9442050 www.antjescharfe.de
    Keramik
  • Zerpenschleuse – Sabine Wollenberg
    Berliner Straße 1a, 16348 Wandlitz OT Zerpenschleuse, Telefon: 033395 71145 www.sabinewollenberg.com
    Malerei
 Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

 

Foto: Privat/ Bandauftritt bei der Rockenden Eiche 2013

„Rockende Eiche“ am 23.8. 2014

In Biesenthal wird wieder die Eiche gerockt

 

Nachwuchsbandfestival findet zum 13. Mal statt

Von Daniel Freier vom Kulti Biesenthal erhielten wir folgendes Schreiben, was wir sehr sehr gern weiterleiten. Macht Euch auf, und nix wie hin. Wir waren die letzen Male vor Ort und waren begeistert was dort Musikalisch geboten wird. —Wir sehen uns— Barnim-plus LIVE dabei

Fast schon einer Tradition folgend geht das Nachwuchsbandfestival „Rockende Eiche“ am 23.8. 2014 in die nächste Runde. In diesem Jahr spielen nicht nur Bands aus Biesenthal und Umgebung: erwartet wird die Band „Tractor Bomb“ aus Irland. Beginn der Veranstaltung ist 15 Uhr auf dem Gelände des Jugendzentrums in der Bahnhofstraße 152 in Biesenthal.

 

Die Geschichte dieser Veranstaltung geht bis auf das Jahr 2001 zurück, als der damalige Zivildienstleistende im KULTI die Idee hatte, eine Plattform für junge, noch nicht bekannte Bands zu schaffen und ihnen die Möglichkeit zu geben, vor einem größeren Publikum zu spielen. Seitdem ist die „Rockende Eiche“ ein fest etablierter Termin im Veranstaltungsplan der Stadt Biesenthal und lockt Besucher aus ganz Berlin und Brandenburg an.

 

Die Intention des Projektes: die Besucher des Jugendkulturzentrums „KULTI“, deren Träger die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ist, in die Planung und Durchführung des Projektes mit einzubinden. Sie sind Teil der Planungstreffen und engagieren sich bei der Versorgung der Bands, als Helfer und repräsentieren sich und ihre Einrichtung. Das Festival selbst glänzt durch ein breites Spektrum an Musikstilen, wie etwa Rock, Hardcore, Metal aber auch elektronischer Musik.

 

Daniel Freier, KULTI Biesenthal