160423-Baumschule Biesenthal - lw-03956

Besuch der Biesenthaler Baumschulen

Wie bei uns in den Wochenendtipps angekündigt, hatten gestern die Biesenthaler Baumschulen geöffnet. Es war doll was los, viele die Bäume und Pflanzen kauften und sich beraten liesen. Lecker Essen gab es und gute Laune auch. Immer ein schöner Tag in Biesenthal

 

Foto Frank mueller

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung – 22.4. – 24.4.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 22.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 23.4. / Veranstaltungen / Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 24.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Polizei

24-Stunden-Blitzermarathon im Barnim

24-Stunden-Blitzermarathon im Barnim

Landkreis beteiligt sich auch 2016 an der bundesweiten Aktion

Beim sogenannten „24-Stunden-Blitz-Marathon“ der vom  21. bis zum  22. April an mehreren tausend Stellen im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wird beteiligt sich auch der Landkreis Barnim. Dabei wirdkontrolliert, ob sich die Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsvorgaben halten.

„Bei der Verkehrsüberwachung geht es in erster Linie um die Verkehrsunfallprävention. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist immer noch die Hauptunfallursache“, weiß Marcel Kerlikofsky, Leiter der Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde im Landkreis Barnim, zu berichten. „Die Überwachungen werden daher an Unfallhäufungsstellen und Stellen mit besonderer Gefährdung, wie vor Schulen und Kitas durchgeführt.“

Nicht nur die Polizei, sondern auch die Kommunen werden diese Akti0n durchführen. Die  drei Standorte der Kontrollen sind

  • Bernau bei Berlin OT Schönow Dorfstraße
  • Ahrensfelde OT Lindenberg, Ahrensfelder Straße
  • L 31, Blumberger Chaussee

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, das auch noch an anderen Standorten kontrolliert wird.

2015 wurden an drei benannten Stellen im  Landkreis Barnim  in zwölf Stunden 1147 Fahrzeuge gemessen.  Leider mussten bei 176 Fahrzeugen Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden. Davon befanden sich149 Überschreitungen im Verwarnungsgeld- und 27 im Bußgeldbereich.

Mit der gemeinsamen länderübergreifenden Durchführung des 24-Stunden-Blitz-Marathon wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit geleistet. Seit Einführung der Aktion sind die geschwindigkeitsbedingten Unfälle rückläufig. Der „24-Stunden-Blitz-Marathon“ findet in diesem Jahr bereits das vierte Mal statt.

 

 

 

160415-Gustav-03703

Eberswalder Marktplatz wird zur Backstube

Am 19.4.16 wird auf dem Eberswalder Marktplatz von 10.00 – 17.00 Uhr Brot gebacken. Es wird gezeigt wie aus Mehl, Salz und Wasser in Handarbeit ein leckerer Brotteig entsteht. Dieser wird d160415-Gustav-03703ann in einer Mobilen Bäckerei zu Brot gebacken. Welches der leckeren Brote die es im Gustav der Bäckerei Wiese gibt wird es werden? Es wird das neue, erst seit wenigen Wochen im Verkauf befindliche, Bio-Beutebrot.

Beutebrot? Ja auch das wird Bäcker Wiese und seine Leute am Dienstag erklären. Er freut sich schon darauf. Uns hat er es schon verraten und wir haben es verkostet – seien sie gespannt auf den Dienstag.  Ein weiterer Höhepunkt wird die mobile Bäckerei sein. Die beiden Bäckerfreunde Björn Wiese und Florian Domberger aus Berlin, haben dieses Fahrzeug aus der Schweiz geholt. Mit 40 km/h sind sie über die Straßen gebraust und waren nach 2 Tagen in Berlin. Halt, mit Backen war in Augsburg, Neustadt an der Aisch und Wurzen. Auf der Fahrt entstand die Idee das traditionelle Bäckerhandwerk raus aus der Backstube und damit in die Öffentlichkeit zu holen.  Es geht also los in Eberswalde mit dem Bio-Beutebrot. Dieses Brot entsteht ganz ohne Hilfsmittel, also ohne Hefe und nur mit Natursauerteig.  Jeder der kommt, kann sehen wie das Brot sich entwickelt, kann selbst Hand anlegen um dann den Brotduft vor dem Essen geniessen. Also Eberswalder und andere Neugierige auf gehts am Dienstag auf den Marktplatz in Eberswalde.

 

Veranstaltungslyer_Brotbacken_Deutsch-Englisch-1Weiter geht es am Mittwoch von 11.00 – 16.00 Uhr auch auf dem Markt in Eberswalde unter dem Motto „Brote aus der Heimat“ . Hier unterstützt die Bäckerei Wiese den Runden Tisch Eberswalde. Der Runde Tisch „Willkommen in Eberswalde“ lädt zum gemeinsamen Backen und Essen Flüchtlinge, neu- und alt eingesessene Eberswalder ein.

Bäcker Wiese, „Ich freue mich auf die beiden Tage in der mobilen Bäckerei und hoffe, dass viele Eberswalder kommen. Um traditionelles Bäckerhandwerk zu erleben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Kaum etwas verbindet doch mehr als gemeinsames Essen. Oder?“

 

Kommen sie und probieren die Leckereien.

Strassensperrung

Verkehrseinschränkung Sommerfelder Siedlung am 1.4.16

Verkehrseinschränkung Sommerfelder Siedlung

 

Wegen der Montage eines Wohnhauses muss die Sommerfelder Siedlung in Höhe Grundstück Nr. 9 am Freitag, dem 1. April 2016 in der Zeit von 7 bis 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Bis zur Baustelle wird die Straße als Sackgasse ausgewiesen. Eine Wendemöglichkeit für Lkw besteht nicht. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Sperrung zu beachten.

Strassensperrung

Baustelle – L200 zwischen Spechthausen und Melchow

Verkehrseinschränkung an der L200

 

Aufgrund von Baumfällarbeiten wird die L200 zwischen Spechthausen und Melchow am Mittwoch, dem 30. März 2016, und am Donnerstag, dem 31. März 2016, kurzzeitig durch eine Lichtsignalanlage gesperrt. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich entsprechend zu befahren.

 

Ostern 2014

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung – OSTERN 24.3. – 29.3.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden – Oster Spezial

Ihr Plus für den Barnim

Donnerstag  24.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 16.00 Uhr, Eberswalde, Forstbotanischer Garten | Frühlingsführung
  • 17.00 Uhr, Chorin, Parkplatz | Eröffnung OSTERklosterFEST
  • 18.00 Uhr, Werneuchen, Siedlerverein Amselhain | Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Schwanebeck, Feuerwache | Osterfeuer
  • 19.00 Uhr, Blumberg, Schlosspark | Osterfeuer

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 25.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 10.00 Uhr, Chorin, Parkplatz |  OSTERklosterFEST
  • 14.00 Uhr, Kloster Chorin | Kräuterwanderung rund ums Kloster
  • 18.00 Uhr, Biesenthal, Langerönner Weg | Amphibienexkursion
  • 18.00 Uhr, Willmersdorf, Sportplatz | Osterfeuer
  • 19.00 Uhr, Joachimsthal, Kulturhaus Heidekrug |  Kino: 34 Years
  • 20.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark |Lange offene Wolfsnacht

Ihr Plus für den BarnimSamstag 26.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 09.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark | Ostern im Wildpark
  • 10.00 Uhr, Chorin, Parkplatz |  OSTERklosterFEST
  • 10.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark |Ostern im Wildpark Schorfheide
  • 10.oo Uhr, Börnicke, Am Schloß | Ostermarkt
  • 10.00 Uhr, Chorin, Kloster | Ostermarkt im Kloster (26.-28.)
  • 11.00 Uhr, Chorin, Kloster | Ausstellungseröffnung -Augenweiden-
  • 15.oo Uhr, Werneuchen, Hühnerstall bei den Flying Hawks – Basteln mit Kindern
  • 15.00 Uhr. Ladeburg, Sportplatz | Osterfeuer
  • 15.00 Uhr, Basdorf, Festwiese | Osterfeuer
  • 16.30 Uhr, Biesenthal, Eulenberg | Osterfeuer mit Roof Garden
  • 17.00 Uhr, Schorfheide, Finowfurt | Flößerfeuer
  • 18.00 Uhr, Werneuchen, Hühnerstall bei den Flying Hawks – Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Schönwalde, Spielplatz Eichengrund | Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Löhme, Park | Osterfeuer
  • 20.00 Uhr, Bernau, Catalpa, An der Stadtmauer 10 | Osterloungeclubbing (Vorbestellung erbeten)

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 27.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Ihr Plus für den BarnimMontag 28.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Ihr Plus für den BarnimDienstag 29.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

16-03-07-Richtfest-lobetal

Grundstückspreise steigen

Grundstücke am Berliner Rand werden teurer.

„Im Berliner Umland sind deutliche Steigerungen zu verzeichnen“, weiß Mandy Schmalz, Geschäftsfüherin des
Gutachterausschusses, zu berichten. Weiter weg von der Hauptstadt sind die Preise allerdings gleich geblieben.  Trotzdem sind ca. 40% aller Bodenrichtwerte gegenüber den Vorjahr gestiegen. In den Städten und Gemeinden stiegen Preise unterschiedlich, so sind die Preise z.B. in Ahrensfelde um 55%, in Bernau um 76% und in Panketal um 88% gestiegen um nur einige zu nennen.

 Ahrensfelde, Ortsteil Ahrensfelde 100 – 115 €/m²
 Bernau (nur Stadtgebiet) 65 – 110 €/m²
 Biesenthal (nur Ortslage) 37 – 55 €/m²
 Amt Britz-Chorin-Oderberg 9 – 32 €/m²
 Eberswalde (nur Stadtgebiet) 31 – 75 €/m²
 Amt Joachimsthal/ Schorfheide 5 – 30 €/m²
 Panketal 75 – 150 €/m²
 Schorfheide, Ortsteil Finowfurt 32 – 65 €/m²
 Wandlitz, Ortsteil Wandlitz 50 – 105 €/m²
(ohne Wassergrundstücke)
 Werneuchen (nur Ortslage) 35 – 70 €/m²

Die Richtwerte für Ackerland liegen im Berliner Umland bei 1 €/m² und im weiteren Metropolenraum (ohne Bereich Oderberg) bei 0,85 €/m². Der für Grünland ermittelte Wert beträgt 0,75 €/m² und der für Wald (inklusive Aufwuchs) 0,55 €/m².

Unter der Adresse www.boris-brandenburg.de des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation (LGB) werden die Bodenrichtwerte für Jedermann kostenfrei zur Ansicht bereitgestellt. Daneben erteilt die Geschäftsstelle des Gutacherausschusses wie bisher mündliche und schriftliche
Bodenrichtwertauskünfte. Der Ausdruck von Bodenrichtwerten für abgegrenzte Bereiche wird auf Einzelanfrage möglich sein.

Ausführliche Informationen zum Grundstücksmarkt des Jahres 2015 können dem Grundstücksmarktbericht des Landkreises Barnim entnommen werden, der im April 2016 beschlossen wird. Er enthält zum Beispiel Informationen über Gewerbemieten, Kaufpreise von Einfamilienhäusern, Eigentumswohnungen sowie Grün- und Verkehrsflächen.
Der Grundstücksmarktbericht sowie Auskünfte über Bodenrichtwerte sind in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erhältlich (Sitz der Geschäftsstelle: bei der Kataster- und Vermessungsbehörde, Am Markt 1 in 16225 Eberswalde).
Bestellungen sind auch per Fax unter 0 33 34/2 14 29 46 oder e-mail unter Gutachterauschuss@kvbarnim.de möglich (bei Bestellung per e-mail bitte Postanschrift des Absenders angeben). Für den  Grundstücksmarktbericht wird eine Gebühr in Höhe von 30 € und für eine einfache schriftliche Auskunft eine Gebühr in Höhe von 13 € erhoben. Weitere Informationen sind zu erhalten unter:
www.gutachterausschuesse-bb.de

 

2015-03-06-Ostern im Kloster Chorin

Ostertage im Kloster Chorin – 26. bis 28. März 2016

Ostern und den langsam beginnenden Frühling feiert das Baudenkmal mit der Eröffnung der Ausstellung „Augenweiden“ von Christina Pohl, einer Präsentation von Flechtkunst der Designerin Andrea Tuve, Führungen durch die (Architektur-)Geschichte des Klosters, Konzerten und einen Markt mit Frühblühern, Delikatessen und Kunsthandwerk. Für Kinder gibt es außerdem Kreativangebote, Theater und an der Westfassade ein mobiles Klettergerüst des Kletterwaldes Schorfheide.

Ostermarkt 26. bis 28. März 2016

Die Bioland Rosenschule Uckermark verkauft Frühblüher, KunsthandwerkerInnen Keramik, Dekoration und Gebrauchskunst aus Glas, Emaille- oder Beton, Tücher, Hüte und Schmuck, regionale GastronomInnen Feinkost und HändlerInnen regionale (Bio-)Produkte. In den Mittagsstunden begleiten MusikerInnen das Marktgeschehen.

Öffentliche Führungen und Kreativangebote für Kinder

Während die Erwachsenen auch die aktuellen Ausstellungen besuchen oder an den öffentlichen Führungen um 11 und 13 Uhr durch die Klosteranlage teilnehmen können, haben Kinder die Möglichkeit in der Zwischenzeit Osternester zu backen, Ostereier zu färben und an weiteren kostenlosen Kreativangeboten teilzunehmen. Auf die kleineren Kinder warten außerdem Lämmer in einem kleinen Streichelgehege und ein muskelkraftbetriebenes Karussell mit handgeschnitzten Schweinen. Am Nachbau einer historischen Spindelpresse kann der Kloster-Barni 2016 mit dem Siegel Otto III, einem der Brandenburger Markgrafen, gepresst werden.

Ostersamstag, 26. März, 11 Uhr

Ausstellungseröffnung „Augenweiden“ Malerei und Grafik von Christina Pohl

Einführung: Lisa Fenzi, M.A., Kunsthistorikerin I Musik: Heike Sawal- Nowotny, Querflöte

Die Malerei und Grafik von Christina Pohl reduziert sich auf das Alltägliche und Wesentliche. Die Künstlerin spielt mit starken Linien, ornamentalen Details und dem Dialog von klaren Formen und strahlenden Farben, die die Gegenstände auf ihren Bildern zum Leben erwecken und den Aufbruch der Natur vermitteln.

Ostersonntag/ Ostermontag / 27./ 28. März, 15 Uhr: Theater für Kinder ab 2 Jahren

Theater Couturier präsentiert „Gänsefüßchen“ – Vom Zauber des Schlüpfens und den ersten Schritten im Weltenei. Theater mit Figuren, Objekten und Live-Musik

Ostersonntag, 27. März, 16 Uhr: Kapellenkonzert

„Glanz und Glaube“– Werke von J.S.Bach, D.Buxtehude, A.Bruckner, G.Faurè, u.a. Ein geistliches, barockes Programm mit dem Blechbläserquintett emBRASSment Leipzig

Ostermontag, 28. März I 14 – 17 Uhr: Flecht-Workshop

Workshop „Flechten Lernen“: Kinder und Erwachsene können nach einer Einführung der Designerin und Dozentin Andrea Tuve selbst ein Osternest, einen Ostervogel oder ein anderes Unikat erschaffen. (30 € zzgl. Eintritt). Um eine Anmeldung unter info@kloster-chorin.org oder Tel. 033366-70377 wird gebeten.

Alle Veranstaltungen, ausgenommen des Kapellenkonzerts, sind an den Ostertagen sind im Eintrittspreis inbegriffen. Erwachsene: 4,00 €, Ermäßigt: 2,50 €. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren haben freien Eintritt.

Kapellenkonzert: 10,00 €, Ermäßigt: 8,00 € (Eintritt inbegriffen)

Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr

 

Adresse:

Kloster Chorin

Amt 11

16230 Chorin

Telefon: 033366-70377

 

Anfahrt:

Mit dem Auto: A 11 Abfahrt Chorin I Per Bahn: mit dem RE 3 Berlin – Schwedt bis Bhf. Chorin-Kloster. Vom Bahnhof läuft man etwa 25 Minuten zu Fuß, passiert die alte Dorfkirche, spaziert durch den Wald, entlang am malerischen Amtsee, zum Kloster. Der Weg ist ausgeschildert.

 

Foto Archiv: -Robert-Berger-

Zahl der Verkehrstoten im Barnim ist gestiegen

Die Auswertung der Verkehrsunfallkommission hat für 2015 folgendes ergeben:

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist fast gleich geblieben, leider hat es deutlich mehr Verkehrstote gegeben trotz Entschärfung von 10 Unfallhäufungsstellen. „Es zeigt, dass wir mit unserer Arbeit an den richtigen Stellen ansetzen“ so Marcel Kerlikofsky der Leiter der Kommission. „Wir müssen alle Möglichkeiten nutzen, die hohe Zahl der Verkehrstoten zu reduzieren. Dabei ist das Sicherheitsniveau der Straße ein ganz wesentlicher Faktor, den man im Augen haben muss“, so der Verkehrsexperte.

Aufgenommen hat die Polizei 2015,  5282 Verkehrsunfälle, das sind 168 mehr als im Vorjahr. Dabei waren 637 Unfälle mit Personenschaden bei denen 797 Personen verletzt wurden. Leider waren auch 15 Todesopfer zu beklagen. (10 mehr als 2014) Hauptunfallursachen waren  überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol am Steuer und Verletzung der Vorfahrt.

Die Verkehrsunfallkommission untersuchte die Unfallhäufigkeitsstellen und legte unterschiedlichste Maßnahmen fest um diese zu entschärfen.

Weiter zu den Problembereichen zählen Motorradunfälle sowie Unfälle mit Radfahrern. Auf den bekannten und beliebten Strecken für Motorräder um den Werbellinsee und zwischen Oderberg und Eberswalde wurden 10 neue Messstellen errichtet. Die Kontrolldichte wird 2016 erhöht werden.

Konfliktstellen für Radfahrer liegen verstärkt in Bernau und in Wandlitz.

Wir fragen uns, ob nicht bereits bei der Planung von Straßenerneuerungen oder Straßenneubauten auf Unfallstellen mehr geachtet werden könnte. So das nicht wie z.B. in der Bernauer Fichtestraße Unfallschwerpunkte neu geschaffen werden. Wer diese Straße öfter befährt kennt die Problematik der parkenden Autos und des verbauten Gehweges in Richtung Ladeburg. Wir hoffen nur das dort nichts passiert. Der Sommer kommt und damit nehmen auch die Radfahrer zu. Also bitte alle aufpassen!