zwanzigfünfzehn – Einladung zur Ausstellungseröffnung

zwanzigfünfzehn  – Einladung zur Ausstellungseröffnung
Galerie aNdereRSeitS  zeigt Arbeiten von Gudrun Weckel und Detlev von Dossow

Mit der neuen Ausstellung „zwanzigfünfzehn“ zeigt die Galerie aNdereRSeitS im Lobetal-Eck, Brauerstraße 9, Arbeiten zweier letztjährig ausgezeichneter Künstler. Ab dem 14. April werde Werke von Gudrun Weckel und Detlev von Dossow präsentiert. Die Ausstellung wird am 13. April um 18 Uhr eröffnet.
Gudrun Weckel reiht in ihren Bildern Buchstaben aneinander, die in Farbe, Größe und Rhythmus variieren und wie geheimnisvolle Texte erscheinen. Die „Schriften“ wechseln sich mit kontrastierenden Farbflächen oder mit figurativen Elementen ab. Weckel wurde für den Aktion-Kunst-Preis 2015 nominiert und 2008 mit dem Lothar-Spät-Preis ausgezeichnet.
Detlev von Dossow ist mit graphischen Arbeiten vertreten, welche durch kleinteilige Muster und entstehende Stukturen bestechen. Da¬neben werden Objekte gezeigt, die von Dossow aus Fundstücken – meist aus der umliegenden Natur – zusammenfügt. 2015 erhielt er den Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung. Weckel (geb. 1950) und von Dossow (geb. 1951) arbeiten in der Kreativen Werkstatt Lobetal.

Die Eröffnung wird von der Biesenthaler Musikerin Merle begleitet. Merle lässt die Zuhörer mit Cello und Gesang an ihrem Alltag teilhaben. Mit dem Erlös aus dem Verkauf ihrer CD´s und Konzerte unterstützt sie ein Wohnprojekt für Flüchtlinge in Biesenthal.

Die Kreative Werkstatt Lobetal, 1967 durch die Barnimer Künstlerin Margit Schötschel gegründet, ist eines der ältesten Ateliers für sogenannte Außenseiterkünstler. Derzeit sind hier über 40 Kreative und Künstler/-innen aktiv. Einige hier entstandene Arbeiten wurden mit Preisen bedacht oder waren auf Ausstellungen in Deutschland und Europa vertreten.

Die Ausstellung wird vom 14. April bis 9. Juli 2016
Öffnungszeiten: freitags 14-18 Uhr, samstags 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung unter oder 03338/ 66789, presse@lobetal.de
Sonderöffnungszeiten zu Himmelfahrt und am Pfingstsonntag wie samstags.

Foto: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

160405-gudrun_weckel_014

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung – 1.4. – 3.4.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 1.4. / Veranstaltungen /  Tipps

  • 18.00 Uhr, Wandlitz, Goldener Löwe | Löwenkinder Schülerdisco

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 2.4. / Veranstaltungen / Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 3.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Ostern 2014

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung – OSTERN 24.3. – 29.3.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden – Oster Spezial

Ihr Plus für den Barnim

Donnerstag  24.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 16.00 Uhr, Eberswalde, Forstbotanischer Garten | Frühlingsführung
  • 17.00 Uhr, Chorin, Parkplatz | Eröffnung OSTERklosterFEST
  • 18.00 Uhr, Werneuchen, Siedlerverein Amselhain | Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Schwanebeck, Feuerwache | Osterfeuer
  • 19.00 Uhr, Blumberg, Schlosspark | Osterfeuer

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 25.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 10.00 Uhr, Chorin, Parkplatz |  OSTERklosterFEST
  • 14.00 Uhr, Kloster Chorin | Kräuterwanderung rund ums Kloster
  • 18.00 Uhr, Biesenthal, Langerönner Weg | Amphibienexkursion
  • 18.00 Uhr, Willmersdorf, Sportplatz | Osterfeuer
  • 19.00 Uhr, Joachimsthal, Kulturhaus Heidekrug |  Kino: 34 Years
  • 20.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark |Lange offene Wolfsnacht

Ihr Plus für den BarnimSamstag 26.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

  • 09.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark | Ostern im Wildpark
  • 10.00 Uhr, Chorin, Parkplatz |  OSTERklosterFEST
  • 10.00 Uhr, Schorfheide, Wildpark |Ostern im Wildpark Schorfheide
  • 10.oo Uhr, Börnicke, Am Schloß | Ostermarkt
  • 10.00 Uhr, Chorin, Kloster | Ostermarkt im Kloster (26.-28.)
  • 11.00 Uhr, Chorin, Kloster | Ausstellungseröffnung -Augenweiden-
  • 15.oo Uhr, Werneuchen, Hühnerstall bei den Flying Hawks – Basteln mit Kindern
  • 15.00 Uhr. Ladeburg, Sportplatz | Osterfeuer
  • 15.00 Uhr, Basdorf, Festwiese | Osterfeuer
  • 16.30 Uhr, Biesenthal, Eulenberg | Osterfeuer mit Roof Garden
  • 17.00 Uhr, Schorfheide, Finowfurt | Flößerfeuer
  • 18.00 Uhr, Werneuchen, Hühnerstall bei den Flying Hawks – Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Schönwalde, Spielplatz Eichengrund | Osterfeuer
  • 18.00 Uhr, Löhme, Park | Osterfeuer
  • 20.00 Uhr, Bernau, Catalpa, An der Stadtmauer 10 | Osterloungeclubbing (Vorbestellung erbeten)

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 27.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Ihr Plus für den BarnimMontag 28.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Ihr Plus für den BarnimDienstag 29.3. / Veranstaltungen / Oster-Tipps

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Treuetaler Barni – Otto- im Kloster selbst prägen

Bild-Otto-4Otto IV. wurde um 1238 als Sohn des Brandenburgischen Markgrafen Johanns I. und der Sophia von Dänemark geboren. Nach dem Tod des Vaters 1266 und seines Onkels Otto III, der ebenfalls Markgraf von Brandenburg war, trat Otto IV. gemeinsam mit seinen Brüdern Johann II. und Konrad I. und Erich von Brandenburg, dem späteren Bischof von Magdeburg, sowie den Söhnen Ottos III. die Regentschaft der Mark Brandenburg an. Otto IV. setzte sich durch und war der dominantere Herrscher. Er hatte das Amt bis zu seinem 1308 inne. 1280 wurde Otto IV. bei Staßfurt durch einen Pfeil getroffen, den er angeblich ein Jahr lang im Kopf herumgetragen haben soll, was seinen Beinamen begründete.

Er trat in Konflikte und Feldzüge in Böhmen gegen Rudolf v. Habsburg und 1278 gegen Pommern. 1283 schlossen sich die Seestädte unter der Führung von Lübeck mit den Herzögen von Sachsen, Bogislav von Pommern, Fürst Wizlav von Rügen, den Herren von Werle und von Mecklenburg, den Grafen von Schwerin und Dannenberg in einem Bündnis gegen Otto IV. zusammen. Daraufhin musste er 1284 im Vertrag von Vierraden mit Pommern und Rügen die Eroberungen im nördlichen Nachbarland herausgeben. Otto IV. kaufte 1291 die Mark Landsberg und 1292 die Pfalz Sachsen. 1303 erwarb er die Mark Lausitz von Diezmann von der Lausitz. Dessen Witwe wurde 1309 nach dem Tode seiner ersten Gemahlin, Hellwig, Tochter von Rudolf von Habsburg, die er 1279 heiratete, seine zweite Frau. Otto IV. hatte mit seinen Versuchen, das askanische Herrschaftsgebiet nach allen Seiten hin auszuweiten, ehrgeizige Ziele, die seine Nachfahren nicht weiter führen konnten.

Er lebte nach ritterlichen Idealen, förderte Kunst und Kultur.

In Erinnerung blieb er als Minnesänger. Sieben Lieder in oberdeutscher Mundart sind von ihm überliefert. Otto IV. war maßgeblich an der zügigen Fertigstellung des Klosters Chorin, der Gestalt des Pfortenhauses, des Westflügels und der prächtigen Westfassade beteiligt gewesen.

Der Treuetaler Barni 2016 wird sein Angesicht, der selber während der Oster- oder während der Kräuter- und Keramiktage, mit viel Schwung, an einem Nachbau einer Spindelpresse in der Klosteranlage geprägt werden kann. Der Klosterbarni ist ab Dezember auch im Klosterladen für 3 Euro/Stück erhältlich.

Quelle: Escher, Felix, „Otto IV. mit dem Pfeil“ in: Neue Deutsche Biographie 19 (1999), S. 677

Tohuwabohu in Eberswalde

Tohuwabohu, eine Kulturreihe im Eberswalder Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio wird aauch 2016 weitergeführt. Diese Kulturinterventionen startet im März und wird das ganze Jahr weitergeführt. Diese Veranstaltungsreihe soll das  Publikum zu Vielfalt und Verstehen anstiften  „Fast monatlich wollen wir ins Bürgerbildungszentrum zu Veranstaltungen einladen, die Toleranz thematisieren. Damit kommen wir der Verpflichtung nach, die wir mit der Benennung des Hauses eingegangen sind. Das Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz und ist offen für Menschen unterschiedlichster Nationalitäten und Herkunftsländer. Es ist ein Ort, an dem Verständigung gefördert werden soll. Ein Baustein dabei ist die Kulturreihe Tohuwabohu“, so Dr. Stefan Neubacher, Kulturamtsleiter der Stadt Eberswalde.

Aletchko-Quartet_Alexey-Kochetkov

Aletchko-Quartet_Alexey-Kochetkov

Bereits am  22. März 2016 um 19.30 Uhr startet die Reihe mit  einem Benefizkonzert für den Barnimer Flüchtlingsfonds Barnim-Uckermark. Es spielt das Aletchko Quartett. Aletschko ist ein Multi-Kulti Violinist. Für ihn ist das Instrument Leidenschaft und Sprache zugleich. Er wird eine Mixtur aus den Rhythmen des Balkans und des Nahen Ostens und einer klassischen russischen Musikausbildung zu Gehör bringen. Zehn Jahre lang lebte er in Israel und experimentierte mit Klezmer-Klängen und arabischen Melodien des Nahen Ostens.  Auf der Bühne kreiert er zusammen mit dem Flamenco-Gitarristen Christian Varas, dem Funk-Bassisten Rafael Espinoza und dem Percussionisten Peter Kuhnsch eine einzigartige Atmosphäre von europäischer Virtuosität und mediterranem Temperament.

Der Flüchtlingsfonds der Bürgerstiftung Barnim Uckermark hilft Menschen in Not, wenn gesetzliche Leistungen dem Hilfebedarf nicht gerecht werden. Dies gilt etwa für Kinderbekleidung, Unterwäsche, Schlafkleidung und Schuhe, auch für Schulbedarf, nicht verschreibungspflichtige Medikamente und medizinische Hilfsmittel, Kosten für Dolmetscher oder die Beschaffung von Dokumenten. „Das Benefizkonzert im Rahmen der Kulturreihe Tohuwabohu ist eine gute Gelegenheit, mit den Initiatoren zu feiern und zu spenden“, so Dr. Stefan Neubacher.

 

 

Tohuwabohu 2016:

 

  1. März 2016, 19.30 Uhr, Benefizkonzert für den Flüchtlingsfonds der Bürgerstiftung Barnim Uckermark mit dem Aletchko Quartett
  1. Mai 2016, 10 Uhr Jüdisches Puppentheater mit Bubales

 

September 2016, Lesung mit Freitext

Oktober 2016, der Liberal Islamische Bund (LIB) ist zu Gast

  1. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Asylmonologe, Preisträger 1. Amadeu Antonio Preis

 

Weitere Veranstaltungen sind bereits geplant, beispielsweise ein Filmabend, wobei ein Film auf deutsch und mit arabischem Untertitel zu sehen sein wird oder ein Konzert mit Combo Banda Communale.

Als Initiative des Kulturamtes der Stadt Eberswalde wird das Tohuwabohu in Kooperation mit dem Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio und der Koordinierungsstelle für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit veranstaltet

Tage der Chor- und Orchestermusik

„Tage der Chor- und Orchestermusik“ in Eberswalde: Festakt ausgebucht

Weitere Veranstaltungen am Samstag, dem 5. März 2016:

–          10.30 Uhr          „Guten Morgen Eberswalde“

–          11.30 Uhr          Podiumsdiskussion „Nachhaltigkeit in der Laienkulturförderung“

–          15.00 Uhr          Feierlicher ökumenischer Gottesdienst

–          16.30 Uhr          Tanzcafé

–          16.30 Uhr          Beatbox-Workshop

–          Ab 18.30 Uhr „Nacht der Musik“

 

Bis auf den letzten Platz ausgebucht ist der Festakt anlässlich der Verleihung der Zelter- und PRO MUSICA-Plakette am Sonntag, dem 6. März 2016, im Haus Schwärzetal in Eberswalde. Dies teilte der Veranstalter, die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO), mit. Der Festakt findet im Rahmen der „Tage der Chor- und Orchestermusik“ statt, die vom 4. bis 6. März 2016 Eberswalde für drei Tage zur „Bundeshauptstadt der nicht-professionellen Musikszene“ erheben werden.

Interessierte haben aber am Samstag, dem 5. März 2016, ganztägig die Möglichkeit, andere Höhepunkte zu 16-02-28-Opus-Vocale-Fotograf-Goetz-Schlesererleben: So schließt sich an das etablierte „Guten Morgen Eberswalde“ um 11.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zur Nachhaltigkeit in der Laienkulturförderung an, bevor dann um 15 Uhr der ökumenische Festgottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche den Reigen der musikalischen Leckerbissen eröffnet. Musikalisch gestaltet wird er von dem Berliner Kammerchor „Opus Vocale“ unter der Leitung von Volker Hedtfeld, dem Knabenchor der Singakademie Frankfurt/Oder unter Dr. Jürgen Hintze sowie dem Posaunenchor der evangelischen Stadtkirchengemeinde Eberswalde unter Hermann Euler. An der Orgel musiziert Kantor Siegfried Ruch, die Liturgen sind der katholische Pfarrer Bernhard Kohnke und der evangelische Pfarrer Hanns-Peter Giering.

Im Anschluss findet im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio um 16.30 Uhr in den Räumen der Stadtbibliothek ein Beatbox-Workshop für Kinder und Jugendliche und zeitgleich im Bürgersaal ein Tanzcafé mit Salonmusik statt.

Publikumsmagnet der „Tage der Chor- und Orchestermusik“ ist die „Nacht der Musik“, die am Samstag um 18.30 Uhr startet und zu der die Veranstalter rund 6.000 Besucher erwarten. 38 Chöre, Orchester und Ensembles mit mehr als 1.000 Mitwirkenden werden im Laufe des Abends an elf verschiedenen Spielorten im Zentrum der Stadt die Gäste über 30 Stunden lang unterhalten.

Das Programm dokumentiert die bunte Vielfalt und die hohe Qualität der Amateurmusik in Deutschland in seiner gesamten Breite. Das Publikum darf sich auf die Auftritte von klassischen Chören ebenso freuen wie auf pfiffige Jazzformationen oder beste Unterhaltung durch Akkordeon-, Blas, Streich- und Zupforchester. Die Mitwirkenden kommen vornehmlich aus der Region, aber auch Formationen von weiter her sind mit von der Partie.

Die „Nacht der Musik“ mündet in eine große Abschlussveranstaltung, die um 23 Uhr im Paul-Wunderlich-Haus beginnt. Weitere Informationen und Gesamtprogramm unter www.tage-der-musik.de.

 

Text: Pressestelle Eberswalde Foto: Götz Schleser

Veranstaltungen im Barnim von www.barnim-plus.de

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung 19.2. – 21.2.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

Ihr Plus für den BarnimFreitag 19.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

Ihr Plus für den BarnimSamstag 20.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

  • 11.00 Uhr, Bernau, Erich Wünsch Halle | Tanzfestival
  • 20.oo Uhr, Biesenthal, Kulturbahnhof | Ökofilmtour
  • 20.00 Uhr, Neuenhagen, Mehrzweckhalle | Marga Bach
  • 20.00 Uhr, Bernau, Stadtbibliothek | Schäferstündchen
  • 20.00 Uhr, Bernau, Catalpa, An der Stadtmauer 10 | chillen (Bitte vorbestellen)

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 21.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung 12.2. – 14.2.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

Ihr Plus für den BarnimFreitag 12.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

Ihr Plus für den BarnimSamstag 13.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 7.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

  • 14.00 Uhr, Bernau, Cafe Mühle | Frühstück
  • 15.00 Uhr, Bernau, Stadhalle | Kinderfasching

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Veranstaltungen / Wochenendtipps BARnim, BERnau, Eberswalde und Umgebung 5.2. – 7.2.16

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 6.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 7.2. / Veranstaltungen / Wochenend-Tipps

  • 10.00 Uhr, Bernau, Cafe Mühle | Frühstück
  • 15.00 Uhr, Werneuchen, Hangar 3 | Kinderfasching des Karnevalsclub Werneuchen

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Heidefest Schönow 2015

Das Heidefest hat begonnen.

Fast pünktlich begann der Umzug. Viele Anwohner waren im Umzug zu finden und viele viele standen am Straßenrand und schauten zu. Vereine präsentierten sich -wie z.B. der Heideverein- . Immer wieder schön den Umzug anzuschauen. Nun geht es ans feiern. Hüpfburg für Kinder ist ebenso da, wie lecker Verköstigung. Imker aus Schönow haben einen Stand, den wir euch empfehlen.