WANDLITZ: Nacht der tausend Lichter

„Aqua Lumina – Die Nacht der tausend Lichter“

Jetzt schon Karten für das Wandlitzer Herbstleuchten 2017 bestellen

Wenn am Abend des 28. Oktober die letzten Strahlen der Herbstsonne im Wandlitzsee versunken sind, beginnt im historischen Ortskern von Wandlitz das 2. Wandlitzer Herbstleuchten unter dem vielversprechenden Motto „Aqua Lumina – Die Nacht der tausend Lichter“. Wer Gänsehauterlebnisse mag und den Herbst in seiner bunten Farbenpracht genießt, der wird dieses Fest mit seinen zahlreichen Höhepunkten lieben. Rund um das Barnim Panorama und die Dorfkirche erwarten Lichtkünstler, Musikanten, Geschichtenerzähler und wunderliche Wasserwesen ihre großen und kleinen Gäste zu einer magischen Nacht. Zum Beispiel im „Unterwasserwald“ im Entdeckerpfad des Barnim Panorama. Hier taucht das Festpublikum visuell und akustisch in die unwirkliche Welt auf dem Grund des Wandlitzsees ein. Spektakulär: die mittels Laserlicht erzeugte Wasseroberfläche über den Köpfen der Besucher. Begleitet von „Wassermann“ und „Wasserfrau“ machen sich kleine und große „Aquanauten“ auf, um die geheimnisvolle Szenerie zu erkunden.

Oder das Video-Mapping, wo zu jeder vollen Stunde modernste Projektionstechnik die Fassade des Barnim Panorama Stück für Stück aufzulösen scheint. An ihre Stelle tritt dann die Naturwunderwelt des Wandlitzsees in Bildern. In den Showpausen wird die Museumsfassade zur XXL-Kunstgalerie. Zu sehen ist dann unter anderem Landschaftmalerei mit viel Lokalkolorit.  Für kleine Festbesucher sicherlich ein Muss: der „Lichterwandel“, ein Lampionumzug vom Wandlitzer Strandbadparkplatz durch den illuminierten Langen Grund ins Dorf, mit der Feuerwehr und musikalischer Begleitung.   Oder der Circus Cabali auf dem Spielplatz Kirchstraße. Medienpartner ist radioeins mit einem bunten Unterhaltungsmix und einer anschließender Glow-Party – beides in der Kulturbühne „Goldener Löwe“.

Auch schön: Kleine und große Besucher des Wandlitzer Herbstleuchten 2017 müssen nicht weit laufen. Zwischen den NEB-Bahnhöfen Wandlitz und Wandlitzsee sowie dem Festareal fahren von 17.30  bis 22 Uhr Kremser im Pendelverkehr.

Vorverkauf: 8 Euro; Abendkasse: 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei; Tickets sind erhältlich in den Tourist-Informationen im Bahnhof Wandlitzsee und im Barnim Panorama, in den Bibliotheken der Gemeinde und online über reservix;  weitere Informationen unter www.wandlitz.de  

 

Quelle: Stadt Wandlitz

 

 

Straßenfest in Eberswalde

„Straßenfest – Ein Fest von und für kleine und große EberswalderInnen“

am Samstag, 23.09.2017 ab 14.00 Uhr

 

Zur Podiumsdiskussion um 17 Uhr sind alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung eingeladen, eine Vertreterin oder einen Vertreter zu senden. Wir wollen mit ihnen ins Gespräch kommen zum Thema:

erhalten und entfalten – den Wandel gestalten

Die Ruhlaer Straße in Eberswalde ist eine lebendige Straße. Hier existieren unter anderem ein Laden für regionale Lebensmittel, eine Galerie, eine Keramikwerkstatt, eine Werkstatt, in der Menschen dabei unterstützt werden, ihr Fahrrad selbst zu reparieren, sowie eine originale Eckkneipe. Junge, alte, zugezogene und alteingesessene EberswalderInnen leben hier zusammen.

Diese bunte Mischung im Kiez soll erhalten bleiben und weiter entwickelt werden.

Vielerorts passiert etwas, das als „Gentrifizierung“ bezeichnet wird.Tatsächlich „passiert“ es nicht einfach wie ein natürlicher Prozess. Menschen „machen“ das.

Laut Duden bedeutet Gentrifizierung die „Aufwertung eines Stadtteils durch dessen Sanierung oder Umbau mit der Folge, dass die dort ansässige Bevölkerung durch wohlhabendere Bevölkerungsschichten verdrängt wird“. Der Begriff „Aufwertung“ bezieht sich dabei nur auf eine finanzielle Ebene, nicht auf soziale Umgangsformen der Menschen oder echte Lebensqualität im Stadtteil.

Wie sieht es in Eberswalde aus? Wie gehen wir mit Wohnraum um? Die Mieten steigen, obwohl es noch immer Leerstand gibt. Aus dem einen Haus müssen Menschen ausziehen, damit es saniert werden kann und dann wesentlich teurer vermietet wird, während an anderer Stelle ein Haus seit Jahrzehnten verfällt. Wie gehen wir mit öffentlichem Raum um? Wo und wie begegnen wir uns als Gesellschaft?

Wie sollen die Straßen unserer Stadt in Zukunft aussehen?

Wenn du selbst Fragen, Ideen oder passende Geschichten dazu hast, kannst du das gerne im Vorfeld an die folgende Adresse schicken:

freiraum@dowan.de

.

17. Regionalparklauf in Blumberg eingeladen durch den Regionalpark Barnimer Feldmark e. V. waren heute über 200 Läufer am Start. Alle Altersklassen waren vertreten. Der Bürgermeister von Ahrensfelde, Herr Gehrke, gab den Startschuss, und pünktlich begann der Lauf. Auf dem Platz war alles bestens organisiert von der Startnummernausgabe, über Verpflegung bis hin zum Duschwagen. Bürgermeister von Ahrensfelde, Herr Gehrke und Torsten Jeran vom Regionalpark Barnimer Feldmark e. V. übergen die Medallien und Urkunden bei der Siegerehrung.

Regionalparklauf Barnimer Feldmark

Regionalparklauf Barnimer Feldmark

am 24. September 2017 um 10.00 Uhr

Am 24. September 2017, ab 10 Uhr, ist der Blumberger Lennè-Park wieder Austragungsort des diesjährigen Regionalparklaufes.

Unter der Schirmherrschaft des Ahrensfelder Bürgermeisters führen die Läufe auf vier verschieden Distanzen (1,5 / 3 / 6,5 und 13 Kilometer) durch den Park und die ihn umgebende Landschaft der Barnimer Feldmark.

Wie schon in den vergangenen Jahren, werden die Ergebnisse im Barnimer Sparkassen Lauf Cup gewertet. Zusätzlich wird auch wieder eine 3 und 6,5 Kilometer-Strecke zum Walken angeboten.

Anmeldung

Die Teilnahmemeldung kann per Mail oder Fax bis zum 21.09.2016 beim Verein Regionalpark Barnimer Feldmark e. V. oder online erfolgen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. unter www.feldmaerker.de.
Dort wird unter der Streckenkarte auch die entsprechende Ausschreibung  zum Download angeboten. Eine Nachmeldung gegen Zusatzgebühr am Veranstaltungstag ist jedoch ebenfalls möglich.

 

 

 

 

Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de    Wir kümmern uns um Ihren Stil

http://barnim-plus.de/event/blumberg-regionalparkfest --Barnim-plus.de, Foto: Lutz Weigelt, Blumberg, Bernau, Ahrensfelde, Berlin, Fest

Regionalparkfest, Grünes Wochenende und Ahrensfelde in Bewegung

  1. Regionalparkfest, 11. „Grünes Wochenende“ und „Ahrensfelde in Bewegung
    am 23. September um 11.00 Uhr im Lenné-Park Blumberg

 

Der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V., der Kreisbauernverband Barnim e.V. und die Gemeinde Ahrensfelde laden am 23. September 2017  in den Blumberger Lenné- Park zum 17. Regionalparkfest, zum „11. Grüne Wochenende“  und zum Sportfest “Ahrensfelde in Bewegung“ alle Bürger und Gäste der Region herzlich ein.

Das unterhaltsame Bühnenprogramm und die vielen sportlichen und kulturellen Aktivitäten beginnen um 11.00 Uhr. Gegen 12.30 begrüßen die Vorsitzenden des Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. und des Bauernverbandes, Herr Jeran und Herr Lampe feierlich die Bewohner der Region und ihre Besucher. Anschließend findet der beliebte Kartoffelschälwettbewerb mit  prominenten Gästen statt.

Im Rahmen des Sportfestes „Ahrensfelde in Bewegung“ können Interessierte beim Lauf durch den Park von 11.15 Uhr bis 12.30 Uhr ihre Alltags-Fitness testen. Die Besten werden vom Bürgermeister und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung mit dem „Pokal des Bürgermeisters“ ausgezeichnet.

Mit Kunst und Kultur wird der Ortsteil Blumberg mit seinem Kulturverein von Canitz e.V., einen Beitrag zur Aktion „IGA vor Ort“, an der auch die Gemeinde Ahrensfelde beteiligt ist, leisten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit den Lenné- Park bei einer sachkundigen Führung kennenzulernen.

Die Docemus Privatschulen gGmbH führt von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr einen Tag der offenen Tür durch. In dieser Zeit ist es möglich die Schule zu besichtigen und sich über das Bildungsangebot zu informieren.

Zum Fest gehört natürlich ein buntes Markttreiben, bei dem viele Landwirte, Handwerker und Vereine aus unserer Region Einblicke in ihre Angebotspalette geben.

Höhepunkt des Abends wird das Rock-Konzert der beliebten Band „Die Ossis“ sowie eine Laser-Show sein.

Weitere Informationen können der Homepage des Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. unter www.feldmaerker.de entnommen werden. Dort steht auch der entsprechende Flyer für das Fest zum Download zur Verfügung.

Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.

 

 

 

 

Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de    Wir kümmern uns um Ihren Stil

Wiener Kaffehaustag in Bernau

24. Wiener Kaffeehaustag vom 23. bis 24. September


Am 23. und 24. September, lädt Wohnorama in Bernau bei Berlin zu seinem „Wiener Kaffeehaustag“ ein.

Wohnexpertin TINE WITTLER kommt

Besonderes Highlight ist in diesem Jahr der Besuch von TV-Moderatorin und Wohnexpertin TINE WITTLER, die mit Bühnenshows, Tipps zur kreativen Wohngestaltung, Lesungen und Autogrammstunde den Sonntag, 24. September, bereichern wird.
Bereits zum 24. Mal veranstaltet Wohnorama in Bernau bei Berlin zu seinem traditionellen „Wiener Kaffeehaustag“.

Samstag von 09.30 – 18.00 Uhr

Erleben Sie am Samstag von 9.30 – 18.00 Uhr und an unserem verkaufsoffenen Sonntag von 12.00 – 17.00 Uhr den einzigartigen Charme der Donaumetropole direkt vor Ihrer Haustür. Für stimmungsvolle Unterhaltung sorgt dabei der Pianist ROLAND KÜHNE, der Sie an diesem Wochenende von unvergleichlichen Melodien der 20er und 30er Jahre am Flügel verzaubern wird. Und auch für Ihr leibliches Wohl ist mit frischem „Wiener Apfelstrudel“ und Kaffee bestens gesorgt.

Sonntag verkaufsoffen von 13.00 – 17-00 Uhr

Besucher dürfen sich an unserem verkaufsoffenen Sonntag, 24. September, von 13.00 – 17.00 Uhr auf TV-Moderatorin und Wohnexpertin TINE WITTLER freuen, die wertvolle Profitipps im Gepäck hat und mit einem interaktiven Show- und Bühnenprogramm für Stimmung sorgen wird. Zwischen den drei inspirierenden Vorträgen, haben Sie bei einer Autogramm- und Signierstunde die Möglichkeit die kreative Powerfrau auch persönlich kennenzulernen.

 


Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de Wir kümmern uns um Ihren Stil

Rockende Eiche am 23-08-2014

Nachwuchsbandfestival „Rockend Eiche“

Nachwuchsbandfestival „Rockend Eiche“ am 02.09.2017 zum sechzehnten Mal.

 

„KULTI“-Jugendliche bringen sich aktiv in Planung und Durchführung des einzigartigen Events ein

 

Das Nachwuchsbandfestival „Rockende Eiche“ findet am 02.09.2017 zum sechzehnten Mal auf dem Gelände des Jugendkulturzentrums „KULTI“ in Biesenthal statt. Start der Veranstaltung ist  16:00 Uhr, die elf Bands und der DJ werden das Publikum bis in die frühen Morgenstunden begeistern. Träger des Jugendkulturzentrums „KULTI“  ist die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Auch in diesem Jahr steht das Open Air unter dem Motto „Bunt statt Braun“ und setzt damit ein deutliches Zeichen für Toleranz und Demokratie.

 

Das Bandfestival „Rockende Eiche“ ist ein etabliertes Projekt der Einrichtung. Die Geschichte dieser Veranstaltung geht bis auf das Jahr 2001 zurück, als der damalige Zivildienstleistende die Idee hatte, eine Plattform für junge, noch nicht bekannte Bands zu schaffen und ihnen die Möglichkeit zu geben, vor einem größeren Publikum zu spielen.

Seitdem ist die „Rockende Eiche“ ein fest etablierter Termin im Veranstaltungsplan der Stadt Biesenthal und lockt Besucher aus ganz Berlin und Brandenburg an. Die Intention des Projektes ist es, die Besucher des Jugendkulturzentrums „KULTI“ in die Planung und Durchführung des Projektes mit einzubinden. Sie sind Teil der Planungstreffen und engagieren sich bei der Versorgung der Bands, als Helfer und repräsentieren sich und ihre Einrichtung. Das Festival selbst glänzt durch ein breites Spektrum an Musikstilen wie etwa Rock, Hardcore, Metal, aber auch elektronischer Musik.

Das einzigartige Festival  in der Region kann nur mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern, Spendern und Sponsoren, wie der Sparkasse Barnim und der Firma TZMO Deutschland GmbH mit Sitz in Biesenthal durchgeführt werden. Der Landkreis Barnim und die Stadt Biesenthal fördern und ermöglichen dieses alljährliche Projekt seit nunmehr 16 Jahren.

Quelle: Pressestelle Lobetal, Foto: Archiv Barnim+

Tag der Vereine in Bernau 2017

Am Sonntag, 27. August herrscht wieder reges Treiben im Stadtpark! Die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH veranstaltet bereits zum siebten Mal den beliebten Tag der Vereine. Von 10 bis 17 Uhr stellen sich gut 40 Vereine vor, die die große Vielfalt des Bernauer Vereinslebens repräsentieren. Von Sport über Kultur bis zu gesellschaftlich engagierten Vereinen — für jede/n ist etwas dabei.
Im Bernauer Stadtpark ist dafür — sowie für den wieder parallel stattfindenden Kunst- und Handwerkermarkt —genügend Platz! Auf der großen überdachten Bühne erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit der Moderation von Jens Plagge. Neben interessanten Interviews mit Vereinsmitgliedern, geben Chorauftritte sowie Sport- und Tanzvorführungen einen Einblick in die bunte Bernauer Vereinslandschaft. Mit dabei sind unter anderen die Eastside Fun Crew, Trivium mit ihrem Kampfwagen der Hussiten und der SSV LOK Bernau, der seine Herrenmannschaft für die 2. Bundesliga Pro B vorstellt.
Alle, die selbst aktiv werden wollen, haben die Gelegenheit sich an den zahlreichen Ständen über das Angebot der Vereine zu informieren und an Mitmach-Aktionen teilzunehmen: ob basteln, raten oder spielen, Gesundheit, Kräuter oder andere Sportarten – jede/r findet etwas zum Ausprobieren!
Einen stimmigen Ausklang des Sommerabends bietet die 49. Auflage des bAernau sLams. Die Freidenker Barnim und Jessy James präsentieren die Open-Air-Ausgabe ihres Poetry Slams in Bernau dieses Jahr auf der großen Bühne des Tages der Vereine. Musikalisch werden Besucher auf den Dichterwettstreit eingestimmt, bevor Jessy James LaFleur ab 18 Uhr gewohnt charmant durch den Abend führt und die jungen Poetinnen und Poeten Worten Flügel wachsen lassen…

Quelle: BeSt

 

Sommeranfang im CREATIMUS

Sommeranfang im CREATIMUS

Nach langer Umbauphase und vielen Gestaltungsideen seitens der BesucherInnen und noch viel mehr Arbeit für alle konnte das Rüdnitzer Jugendhaus am 13. Mai 2017 seine Neueröffnung feiern. Dargeboten wurde ein buntes Programm mit Livemusik, Bogenschießen, Kinderschminken und natürlich kam das leibliche Wohl ebenfalls nicht zu kurz. Unseren Dank wollen wir an dieser Stelle auch noch einmal den engagierten Eltern und Großeltern aussprechen, die fleißig mit allerhand Köstlichkeiten dazu beitrugen!

An diesem Tag wurden ebenfalls zum ersten Mal der neue Wochenplan mit den dazugehörigen AGs vorgestellt: Im Wochenverlauf werden Angeboten: ZUMBA; Musik; Aktivitäten im Garten; Töpfern sowie die Koch AG am Freitag. Mittlerweile sind im Rahmen der Angebote schon ein selbst gedichtetes CREATIMUS Lied entstanden und die ersten Pflanzen ins eigens angelegte Beet gezogen. Der große Garten wird jeden Mittwoch durch die Kids in der Garten AG gepflegt: das heißt es wird Rasen gemäht, Unkraut gezupft; neue Pflanzen gepflanzt und beobachtet wie sich alles im Laufe der Zeit verändert. Die Musik AG versucht den Adressatinnen mit einfachen Mitteln den Spaß am Instrument zu vermitteln und regt dazu an sich auszuprobieren.

Das Konzept des CREATIMUS ist es, den Kindern eine interessenbezogene Freizeitgestaltung zu ermöglichen sowie diese zum Ausprobieren anzuregen. Ideen für Angebote und Ausflüge werden zusammen mit den Kindern besprochen oder kommen von diesen selbst. So wurden auch die Angebote für die Sommerferien gemeinsam entwickelt.

Den Auftakt zu den Sommerferien bildet eine Ferienfahrt ins Störitzland gemeinsam mit dem Jugendkulturzentrum KULTI Biesenthal. Diese ist jedoch leider schon voll ausgebucht. Weiterhin sind Ausflüge zum Baden, Wasserspiele im Garten, Sporttage und noch Vieles mehr geplant! Weitere Informationen sind dem Ferienplan der Einrichtung zu entnehmen. Wichtig ist an dieser Stelle noch zu erwähnen, dass die Einrichtung in der Zeit vom 07.08. bis einschließlich 18.08. geschlossen bleibt. Interessierte können die Einrichtung Montag bis Freitag in der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr besuchen. In den Ferien können die Öffnungszeiten abweichen, werden aber dann separat ausgehängt.

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Kinder- und Jugendhaus CREATIMUS

Dorfstraße 1

16321 Rüdnitz

Tel.: 03338/ 769135