Bernauer Bürgermeisterkandidaten Herr Stahl /Foto Privat

André Stahl unterwegs

Terminplan des Bürgermeisterkandidaten bis zur Stichwahl:

 

  • 24.09.2014,
    07:00 Uhr, vor der Kita Jette-Fritzi-Haus, Verteilung von Äpfeln
  • 25.09.2014,
    07:00 Uhr, vor der Grundschule in Schönow, Verteilung von Äpfeln,
    08:15 Uhr, Besuch des neuen EDEKA-Marktes in der Bürgermeisterstraße,
    19:00 Uhr, Besuch der Einwohnerversammlung (Lärm/Verkehr) in der Stadthalle
  • 26.09.2014,
    05:30 Uhr, Frischer Kaffee vom Bürgermeisterkandidaten an beiden Bernauer Bahnhöfen
    11:00 Uhr, Besuch der 17. Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse im Paulus-Praetorius-Gymnasium 15:00 Uhr, Besuch des langen Tages der Jugendfreizeiteinrichtungen auf dem Steintorvorplatz
  • 27.09.2014,
    19:00 Uhr, Besuch des Heimspieles von Lok Bernau
  • 28.09.2014,
    10:00 Uhr, Besuch des Kunst- und Handwerkermarktes im Stadtpark
    13:00 Uhr, Besuch des Erntedankfestes in Lobetal
    17:30 Uhr, Wahlparty Teil 2 im Café am Steintor

 

Alle aktuellen Termine von André Stahl finden Sie hier:

http://www.stahl-fuer-bernau.de/nc/termine/

Bernauer Bürgermeisterkandidaten Frau Waigand /Foto Privat

Michaela Waigand wendet sich an die Bernauer

Pressemitteilung: Michaela Waigand wendet sich an die Bernauer –

Warum es sich lohnt, für Bernau zu sein!

Bernau ist eine liebens- und lebenswerte Stadt. Damit dies so bleibt, liegen vor einer neuen Bürgermeisterin viele Aufgaben und Probleme, die gelöst werden müssen. Manches wird schnell gelingen, anderes wird seine Zeit brauchen und einiges wird auch scheitern. Gleichwohl gilt es, sich vom ersten Tage an für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt einzusetzen. Die Lösung der Altanschließerproblematik ist das zentrale Anliegen der nächsten Wochen und Monate, aber auch andere Dinge sind mir wichtig. Deshalb finden Sie hier Maßnahmen für die ersten 100 Tage, die ich als neue Bürgermeisterin in Angriff nehmen werde, weil es sich lohnt, für Bernau zu sein!


Liebe Bernauerinnen und Bernauer,

am  28.  September  2014  entscheiden  Sie  darüber,  wer  in  den  nächsten  acht  Jahren  an  der
Spitze des Rathauses in Verantwortung für unsere Stadt stehen wird.

Bernau  hat  sich  seit  der  deutschen  Einheit  von einer  „grauen  Maus“ am  Rande  Berlins  zu
einer lebens- und liebenswerten Stadt entwickelt.

Unsere Schulen und Kindertagesstätten sind in einem sehr guten Zustand. Wir bieten unseren
Sportvereinen gute Sportplätze und moderne Hallen, um für unsere Kinder ein vielfältiges und
attraktives Freizeitangebot zu schaffen. Auch für die älteren Mitbürger hat Bernau seit Jahren
ein gutes Wohnumfeld geschaffen. Unsere Kultur- und Vereinsangebote sind so umfangreich
und vielfältig, dass sie keinen Vergleich scheuen müssen.

Es lebt sich gut in unserer Stadt. Der anhaltende Zuzug nach Bernau und in die Ortsteile zeigt,
dass wir auch von anderen so wahrgenommen werden.

Seit nunmehr fast sechs Monaten erlebe ich als amtierende Bürgermeisterin jeden Tag, dass es
sich  in Bernau besser leben  lässt,  als  es  uns einige in der Zeit  einreden  wollten.  Bernau  ist
beispielgebend in der Nachbarschaft und auch darüber hinaus.

Ich sage aber auch, nichts ist so gut, als dass man es noch verbessern könnte. Deshalb werde
ich  als  neue  Bürgermeisterin  dafür  einstehen,  dass  die  folgenden  fünf  Punkte  bereits  in  den
ersten 100 Tagen meiner Amtszeit umgesetzt werden:

1.  Ich  werde  damit  beginnen,  Bürgermeistersprechstunden  regelmäßig  vor  Ort  in
den Orts- und Stadtteilen durchzuführen.

2.  Als  Bürgermeisterin  für  alle  Bernauerinnen  und  Bernauer  werde  ich  allen
demokratischen,       politischen       Kräften,  den  Fraktionen  der
Stadtverordnetenversammlung  und     gesellschaftlichen     Gruppen     das
gemeinsame Gespräch über die zukünftige Entwicklung unserer Stadt anbieten.

3.  Ich   werde   das   bürgerschaftliche   Engagement   stärken   und   ein   Projekt
„Bürgergärten für Bernau“ initiieren. Damit Bernau grüner bleibt.

4.  Ich  werde  drei  Projekte  aus  der  Spielleitplanung  in  der  Zukunftswerkstatt
Jugend starten. Kinder sind unsere Zukunft.

5.  Ich werde eine Vorlage zur Reduzierung der Parkgebühren für Pendler an den
Bernauer Bahnhöfen in die Stadtverordnetenversammlung einbringen.

Mit  Ihrer  Stimme  am  28.  September  2014  geben  Sie  mir  und  uns  die  Möglichkeit,  unsere
Stadt  im  Wissen  um  das  Gute  im  Jetzt  und  das  Bessere  im  Morgen  weiterzuentwickeln.
Deshalb werbe ich um Ihr Vertrauen für die erste Bürgermeisterin Bernaus.

Herzlichst
Ihre Michaela Waigand

Bus-Shuttle für Birkholzaue am Wahlsonntag

Bus-Shuttle am Sonntag zur Stichwahl

Bus-Shuttle am Sonntag zur Stichwahl 

Die Stadt Bernau bietet für die Einwohner des Ortsteils Birkholzaue am Sonntag wieder ein Bus-Shuttle zum Wahllokal in Birkholz an. Dazu finden Sie nachfolgend eine kurze Presseinformation.

Bus-Shuttle am Sonntag zur Stichwahl          

 Ein Bus-Shuttle wird am bevorstehenden Wahlsonntag wieder für die Einwohner des Bernauer Ortsteils Birkholzaue eingerichtet, damit sie im Wahllokal in Birkholz ihre Stimme bei der Stichwahl abgeben können. Gewählt wird die hauptamtliche Bürgermeisterin oder der hauptamtliche Bürgermeister.

Abfahrt zum Wahllokal in der Kita Jette-Fritzi-Haus ist um 10 und um 14 Uhr von der Haltestelle Elisenau/Birkholzaue. Zurück fährt der Shuttle-Bus dann um 11 und um 15 Uhr.

„Da es uns trotz großer Bemühungen nicht gelungen ist, zu den jetzigen Wahlen ein Wahllokal in Birkholzaue einzurichten, bieten wir diesen Shuttle als besonderen Service für nicht mobile Einwohner an“, so Bernaus Wahlleiterin Viola Lietz. Sie würde sich freuen, wenn dieser auch gut angenommen wird.

Wir danken der Pressestelle der Stadt Bernau.
Bernauer Bürgermeisterkandidaten Herr Stahl /Foto Privat

neue Termine – Stahl unterwegs

Bürgermeisterkandidat André Stahl unterwegs:

 

Nach dem erfolgreichen ersten Wahlgang am 14.09.2014 geht für den Bürgermeisterkandidaten André Stahl der Wahlkampf weiter:

 

  • Donnerstag, 18.09.2014, 15 Uhr, Steintorvorplatz, Teilnahme am

Kunstprojekt „So spreche ich mich los – Sitzgelegenheiten“

  • Samstag, 20.09.2014, 10:30 Uhr, Sportforum Bernau, Besuch der Messe

BarnimBAU

  • Samstag, 20.09.2014, 15:00 Uhr, Sportplatz am Wasserturm, Besuch des

Heimspieles der TSG Einheit Bernau

  • Samstag, 20.09.2014, 17:00 Uhr, Schönerlinder Str. 88, Besuch der

Galerie im Hühnerstall – Schönower Cool-Tour-Tage

  • Samstag, 20.0.2014, 20:00 Uhr, Lindenhof, Besuch des Konzertes der

„Die Legatos“

  • Sonntag, 21.09.2014, 10:00 Uhr, Börnicke, Rundgang mit dem Bernauer

Stadtführer

  • Sonntag, 21.09.2014, 12:00 Uhr, Stadthalle Bernau, Besuch des

Bernauer Modellbahn-Tauschmarktes

 

Alle aktuellen Termine von André Stahl finden Sie hier:

http://www.stahl-fuer-bernau.de/nc/termine/

 

In der kommenden Woche ist Bürgermeisterkandidat André Stahl vor drei Bernauer Schulen und Kitas anzutreffen. Für Herrn Stahl ist gesunde Ernährung eine wichtige Vorrausetzung für einen erfolgreichen Tag in der Schule oder der Kita. „Leerer Bauch lernt nicht gern“, so Stahl. Der Bürgermeisterkandidat möchte mit der Aktion dafür werben, dass zur bereits bestehenden kostenlosen Milch- auch eine kostenlose Obstversorgung für Bernaus Schulkinder eingeführt wird.

 

Die drei Stationen der Apfel-Tour sind:

 

Am Montag, dem 22.09. um 7 Uhr vor der Grundschule an der Hasenheide im Stadtteil Nibelungen.

Am Mittwoch, dem 24.09. um 7 Uhr vor der Kita „Jette-Fritzi-Haus“ im Ortsteil Birkholz.

Am Donnerstag, dem 25.09. um 7 Uhr vor der Grundschule im Ortsteil Schönow.

Bürgermeisterkandidatin Waigand Michaela

Michaela Waigand on Tour in Bernau

Wahlkampfendspurt – Michaela Waigand on Tour in Bernau

Noch zwei Tage bis zur Wahl der Bürgermeisterin. Der Terminkalender von Michaela Waigand hat wieder viele Termine, die sie als amtierende Bürgermeisterin bzw. als Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters mit viel Energie und für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt unter einen Hut bringt. Unter anderem wird sie am Freitag ein Versprechen vom Tag der Bernauer Vereine einlösen und wird das Sommerfest des Nachbarschaftsverein Blumenhag besuchen, bevor es zur Festveranstaltung „100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schönow“ geht.

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen von Schönow. Der größte Bernauer Ortsteil feiert 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr und sein traditionelles Heidefest. Auch dort Gelegenheit in entspannter Atmosphäre mit Michaela Waigand ins Gespräch zu kommen.

Text und Termine www.michaela-waigand.de
Bernauer Bürgermeisterkandidaten Herr Stahl /Foto Privat

Termine André Stahl

André Stahl unterwegs

 

Auch in den letzten 48 Stunden vor der Bürgermeisterwahl ist André Stahl wieder in Bernau unterwegs:

 

Am Freitag wird er an den beiden Bernauer Bahnhöfen Kaffee und Informationsmaterial an die Reisenden verteilen. Die beiden Infostände sind von 5:30 bis 8.00 Uhr geplant. Zwischen 10:00 bis 15:00 Uhr werden Herr Stahl und sein Wahlteam in den Orts- und Stadtteilen Infomaterial verteilen, welche bisher noch nicht ausreichend versorgt wurden. Ab 17 Uhr wird der linke Bürgermeisterkandidat im Blumenhag beim Nachbarschaftsfest erwartet.

 

Am Samstag wird Herr Stahl von 10:00 – 10:45 Uhr auf dem Markt und von

12:15 – 13:00 Uhr an der Bahnhofspassage anzutreffen sein. Von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr ist er bei der Schönower Feuerwehr. Von 15:00 – 16:45 Uhr steht Herr Stahl in der Geschäftsstelle der Linken für Gespräche zur Verfügung und wird danach zum Heidefest nach Schönow aufbrechen.

 

Am Sonntag ist Herr Stahl um 11 Uhr am Bahnhofsvorplatz zu finden. Dort wird den internationalen Opfern des Faschismus gedacht. Ab 17:30 Uhr findet die Wahlparty der Linken im Café am Steintor statt.

 

Alle Termine finden Sie hier:

http://www.stahl-fuer-bernau.de/nc/termine/

 

 

_______________________________

www.stahl-fuer-bernau.de

Bus-Shuttle für Birkholzaue am Wahlsonntag

Bus Shuttle am Wahlsonntag

Bus-Shuttle für Birkholzaue am Wahlsonntag          

 

Ein Bus-Shuttle wird am bevorstehenden Wahlsonntag für die Einwohner des Bernauer Ortsteils Birkholzaue eingerichtet, damit sie im Wahllokal in Birkholz ihre Stimme bei den Landtags-, Bürgermeister- und Ortsbeiratswahlen abgeben können.

 

Abfahrt zum Wahllokal in der Kita Jette-Fritzi-Haus ist um 10 und um 14 Uhr von der Haltestelle Elisenau/Birkholzaue. Zurück fährt der Shuttle-Bus dann um 11 und um 15 Uhr.

 

„Da es uns trotz großer Bemühungen nicht gelungen ist, zu den jetzigen Wahlen ein Wahllokal in Birkholzaue einzurichten, bieten wir diesen Shuttle als besonderen Service für nicht mobile Einwohner an“, so Bernaus Wahlleiterin Viola Lietz. Sie würde sich freuen, wenn dieser auch gut angenommen wird.

 

Stadt Bernau bei Berlin - Der Bürgermeister - Pressestelle -
Bernauer Bürgermeisterkandidaten Herr Stahl /Foto Privat

Bernau braucht einen Neuanfang

Bernau braucht einen Neuanfang

 

„Die durch den Streit um die Altanschließerproblematik aufgerissenen Gräben sind tief. Sie verlaufen selbst zwischen den Befürwortern einer Umstellung auf eine reine Gebührenfinanzierung. Der offene Brief des Bernauer Stadtverordneten Sören-Ole Gemski zeigt, dass die gemäßigten, kompromissbereiten Kräfte auf dem Marktplatz nach und nach an Einfluss verloren haben. Diese Entwicklung gefährdet und überlagert seit Monaten die berechtigte Kritik an den Altanschließerbeiträgen.

 

Die Bernauer Linke hat sowohl bei der Bürgermeisterabwahl, als auch bei der Positionierung zur WAV-Finanzierung immer versucht, die verschiedenen berechtigten Interessen in ein ausgewogenes Gleichgewicht zu bringen. Weder wetterte die Linkspartei, bei aller berechtigten Kritik, gegen den ehemaligen Bürgermeister Handke, noch rief sie zu seiner Abwahl auf. Ebenso wenig folgte die LINKE der Forderung nach einer reinen Gebührenumstellung bei der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung, noch vertrat sie die Meinung, dass die Finanzierung so bleiben soll, wie sie momentan ist. Sie arbeitete stets konstruktiv an Kompromissen und wird das auch weiterhin tun.

 

Nunmehr wird es Zeit, die demokratischen Akteurinnen und Akteure in dieser Stadt wieder zum Wohle Bernaus zusammen zu bringen. Das trotz der gegenseitigen Verletzungen und ohne gegenseitige Vorhaltungen. Denn wir brauchen für Bernau einen Neuanfang. Nicht nur in der Stadtverwaltung, sondern auch in den Straßen der Stadt, am Gartenzaun und im Sportverein.

Das Schüren und Ausnutzen von Emotionen und Hass zur eigenen politischen Profilierung schadet den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt. Ich möchte als Bernauer Bürgermeister deshalb derjenige sein, der dazu beiträgt, dass Bernau als das wahrgenommen wird, was es jahrelang gewesen ist: Eine lebens- und liebenswerte Stadt.“

 

André Stahl, 10.09.2014

_______________________________

www.stahl-fuer-bernau.de

Pressemitteilung Bürgermeisterkandidat André Stahl

_______________________________

Bürgermeisterwahl

BRANDENBURG AKTUELL zur Bürgermeisterwahl

Zur Bürgermeisterwahl in Bernau hier ein Beitrag von  BRANDENBURG AKTUELL

 

Bitte den Link benutzen – Danke

Bürgermeisterkandidatin Waigand Michaela

Pressemitteilung Frau Waigand

Pressemitteilung: Guten-Morgen-Bernau-Aktion der Bürgermeisterkandidatin Michaela Waigand wird nach großem Zuspruch der Pendler fortgesetzt

Auf eine durchweg positive Resonanz und großen Zuspruch stieß in der letzten Woche die Guten-Morgen-Bernau-Aktion der Bürgermeisterkandidatin Michaela Waigand. Um noch mehr Pendlern die Gelegenheit zu geben, sich auch persönlich mit ihren Anliegen an die Kandidatin zu wenden, hat sich Michaela Waigand spontan entschlossen, zusammen mit ihren Unterstützern von der Piratenpartei, Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU sowie Freie Fraktion e. V. an zwei weiteren Terminen die Aktion fortzusetzen.

Die Bürgermeisterkandidatin Michaela Waigand, die auch für die Belange der Pendler ein offenes Ohr hat, wird diese mit einem „Guten Morgen Bernau-Kaffee“ am 9. September 2014 ab 6:30 Uhr am S-Bahnhof Bernau und am 10. September 2014 ab 6:00 Uhr am S-Bahnhof Bernau-Friedenstal begrüßen.